ALTANA

Gesellschaftliches Engagement

ALTANA unterstützt und fördert als „Good Corporate Citizen“ gesellschaftliche Projekte mit dem Schwerpunkt Bildung, Wissenschaft und Forschung. Dabei berücksichtigen wir zur Stärkung unseres lokalen Umfelds und im Sinne guter Nachbarschaft besonders Initiativen in der Nähe unserer in- und ausländischen Standorte.

Gesellschaftliches Engagement

Weltweit zählen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Technik zu den Treibern der wirtschaftlichen Entwicklung und des gesellschaftlichen Fortschritts. Vor diesem Hintergrund möchte ALTANA einen Beitrag leisten, junge Menschen frühzeitig an diese Disziplinen heranzuführen und sie dafür zu begeistern. Darüber hinaus engagiert sich die ALTANA Gruppe auch bei mehreren ausgesuchten sozialen Projekten. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern im Bildungsbereich unterstützen wir konkrete Projekte, die oft in unmittelbarer Nachbarschaft unserer Standorte zu finden sind. Die Förderung erstreckt sich im Interesse einer möglichst nachhaltigen Wirkung meist über einen Zeitraum von mehreren Jahren.

Bildungscoaching für Grundschüler

Das Projekt „Bildungs-Coaching“ an der größten Gemeinschaftsgrundschule (GGS Innenstadt) in Wesel unterstützt ALTANA bereits das fünfte Mal in Folge. Das Bildungsprojekt wurde von der Stadt Wesel initiiert und von der Akademie Klausenhof in enger Abstimmung mit der GGS Innenstadt umgesetzt.
Das Bildungs-Coaching soll vor allem dazu beitragen, benachteiligte Kinder im Grundschulalter zu fördern und Chancengleichheit für Kinder mit Migrationshintergrund und aus sozial benachteiligten Verhältnissen zu erreichen. Das Projekt unterstützt aber auch Kinder mit besonderen Begabungen bei ihrer Entwicklung.

ALTANA finanziert wie in den Jahren zuvor die Personal- und Sachkosten der sozialpädagogischen Fachkraft der Akademie Klausenhof. Die Sozialpädagogin vermittelt für jedes Kind einen persönlichen Paten, qualifiziert sie und begleitet koordinierend deren Tätigkeit. Insgesamt 35 Kinder konnten seit dem Projektstart im Jahr 2014 unterstützt werden. Aktuell werden 18 Kinder von ehrenamtlichen Paten bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung entsprechend ihren ­Interessen und Fähigkeiten individuell gefördert und gefordert. Die Förderung konzentriert sich auf außerschu­lische Aktivitäten wie zum Beispiel Bibliotheksbesuche, Musik oder Sport. 

Nachwuchsforscher zu Gast bei ALTANA

Die naturwissenschaftliche Förderung von Kindern und Jugendlichen hat bei ALTANA Tradition. Seit vielen Jahren engagieren sich Mitarbeiter von BYK-Chemie am Standort Wesel als Schulbotschafter. ALTANA ist Netzwerkpartner der deutschlandweiten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und begleitet seit vielen Jahren zwei Grundschulen und eine Kindertagesstätte in Wesel. Die von der Bundesregierung geförderte Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, das Interesse der Kinder für naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu wecken. Dazu finden spezielle Forschertage mit den Schulbotschaftern in der Schule beziehungsweise in der Kindertagesstätte statt. Im Mittelpunkt der Forschertage 2018 standen die Themen Wasser und Kommunikation. Im März präsentierten die kleinen Forscher bei ihrer traditionellen Abschlussveranstaltung im ALTANA Konferenzzentrum den Eltern, Lehrern und Mitarbeitern ihre Forschungsergebnisse.

Im Rahmen verschiedener Veranstaltungen geben auch an anderen Standorten Mitarbeiter jungen Menschen Einblicke in die Welt der Naturwissenschaften, experimentieren gemeinsam und stellen naturwissenschaftliche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten vor. In Wallingford nahm BYK USA im Mai an der „Parker Farms School Career Fair“ für Schüler der 3., 4. und 5. Klasse teil. In Italien begeisterten Mitarbeiter von ELANTAS Europe im September während der „Nacht der Forscher“, einer Veranstaltungsreihe der Universität Parma, die Öffentlichkeit mit ihren Experimenten. 

Wettbewerb „Jugend gründet“

ALTANA unterstützt den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten bundesweiten Online-Wettbewerb „Jugend gründet“ und lobte zum dritten Mal einen Sonderpreis Chemie aus. Im Bundesfinale 2018 gewann ein Schülerteam aus Nagold den ALTANA Sonderpreis Chemie für die innovative Geschäftsidee GAIA. Dahinter steht die Idee eines digital gesteuerten Systems zur individuellen automatischen Düngung von Pflanzen. Der Clou liegt in der Kombination moderner Messgeräte mit einem Bewässerungssystem zur optimalen Nährstoffversorgung für unterschiedliche Pflanzen. Mit der Auszeichnung war eine viertägige Reise an die Ostküste der USA verbunden, wo die Schüler im August 2018 bei BYK USA in Wallingford einen der größten Forschungs- und Produktionsstandorte der ALTANA Gruppe besichtigen konnten. 

Tag der offenen Tür

ALTANA beteiligte sich an verschiedenen Standorten am deutschlandweiten „Tag der offenen Tür der Chemie“, zu dem fast 200 Chemieunternehmen und sieben Hochschulen am 22. September 2018 eingeladen hatten. Am Hauptsitz in Wesel wurde bei ALTANA und BYK mit rund 7.500 Interessierten, Nachbarn und Kunden ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Den Besuchern wurde ein breitgefächertes Angebot für Groß und Klein geboten. Laborexperimente und informative Rundgänge durch die Produktion sorgten für abwechslungsreiche, interessante und nicht alltägliche Einblicke in die Welt der Chemie. Ein buntes Bühnenprogramm, Kinder-Mitmach-Aktionen und eine Leistungs-Show der Weseler Feuerwehr zählten zu den weiteren Highlights. Die Erlöse aus dem Wertmarkenverkauf rundete BYK auf 10.000 Euro auf und spendete die Summe an den Förderverein Kinderpalliativmedizin Löwenzahn & Pusteblume.

In Grevenbroich nutzten über 400 Besucher den Tag der offenen Tür, um sich auf Rundgängen durch die Produktion und die Labore darüber zu informieren, wie und wo die Produkte von ACTEGA Rhenania entwickelt und produziert werden. Denn diese kommen weltweit in zahlreichen Lebensmittelverpackungen zum Einsatz. In einer Lackschulung erhielten die Besucher tiefergehende Einblicke in die Welt der Lacke und im eigenen „Kinderlabor“ konnten spannende Experimente bestaunt werden. Ein vielfältiges Rahmenprogramm rundete den Tag der offenen Tür für die Besucher ab. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken wurden von ACTEGA Rhenania aufgestockt und an die Grevenbroicher Tafel Existenzhilfe und an das Haus St. Stephanus, eine Jugend- und Behindertenhilfe, gespendet. 

Auch an den BYK Standorten Wesel-Emmelsum, Kempen und Schkopau, am ACTEGA Standort Lehrte und am ­ELANTAS Standort Hamburg wurden die Tore für die Öffentlichkeit geöffnet. 

Soziales Engagement und Spenden

ELANTAS Beck India fördert mehrere Projekte über einen längeren Zeitraum. Sie fokussieren sich auf die Bereiche Bildung, Gesundheit und Hygiene. Beispielsweise konnten durch die finanzielle Unterstützung von ­ELANTAS Beck India eine Schule im Dorf Pungam und eine Schule in ­Ankleshwar saniert und neue Toilettenanlagen errichtet werden. In weiteren Dörfern und Schulen wurden neben neuen sanitären Anlagen für die Schüler auch eine Wasseraufbereitungsanlage in Betrieb genommen und computergestützte Lerntechniken in Form von sogenannten e-Learning-Kits finanziert. In den Slum-Vierteln der Stadt Pune unterstützt das Unternehmen eine Initiative, die Kindern durch schulische und außerschulische Angebote Lust am Lernen macht und ihnen die Wichtigkeit von Bildung aufzeigt. 

ELANTAS Beck India arbeitet auch mit der Wohltätigkeitsorganisation Suhrud Mandal zusammen. So stellte ELANTAS Beck India der Organisation zum Beispiel finanzielle Mittel für den Druck von Schulbüchern für hörgeschädigte Kinder zur Verfügung, die im gesamten Bundesstaat Maharashtra verteilt wurden. Zu den insgesamt sieben Partnerschaften, die ELANTAS Beck India im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsengagements unterstützt, zählt auch die Bildungsinitiative Swadhar IDWC, die mit ihrem Programm die Ausbildung von Mädchen aus sozial schwachen Schichten ermöglicht, ihr Selbstbewusstsein stärkt und sie dadurch zum Vorbild für andere in der Gesellschaft werden lässt. 2018 förderte das Unternehmen neun Teilnehmerinnen des Bildungsprogramms.

Bei sozialen Projekten am US-Standort St. Louis leistet ELANTAS PDG Hilfestellung und stärkt gleichzeitig das persönliche Engagement der Mitarbeiter. Ein Beispiel sind die monatlichen Spenden der Beschäftigten zugunsten der Hilfsorganisation United Way Worldwide, die das Unternehmen aufstockt. Jedes Jahr beteiligt sich ELANTAS PDG im Herbst am traditionellen World Food Day, an dem Mitarbeiter Nahrungspakete für Bedürftige packen. Zur Weihnachtszeit nimmt das Unternehmen an einer Weihnachtsaktion für bedürftige Familien in St. Louis teil. Die gesammelten Geschenke bringen die Mitarbeiter zu den Familien nach Hause.

Im Rahmen der jährlichen ECKART Weihnachtsspendenaktion „Spenden statt Geschenke“ konnten insgesamt 20.000 Euro vier Organisationen zur Verfügung gestellt werden. Drei Kinderhilfsorganisationen und ein Inklusionsprojekt eines Turn- und Sportvereins in Standortnähe erhielten jeweils 5.000 Euro.