ALTANA

Wesel, 29. Mai 2018

DISPERBYK-2080 und DISPERBYK-2081 gewinnen „Ringier Technology Innovation Award“

Die Ringier-Jury, bestehend aus Experten der chinesischen Lackindustrie, prämierte BYK in diesem Jahr in der Kategorie „Coatings Industry“ mit dem „Ringier Technology Innovation Award“ für die Additive DISPERBYK-2080 und DISPERBYK-2081.
Der in Schanghai vergebene Preis wurde durch Herrn Yuchao Jiao für BYK in Empfang genommen.



Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur druckfähigen Version des Bildes.

Diese beiden innovativen BYK Neuentwicklungen erfüllen zwei bislang schwer miteinander zu vereinbarende Anforderungen bei der Beschichtung von wässrigem Korrosionsschutz und von Möbellacken.
Zum einen weisen die neuen Netz- und Dispergieradditive eine ausgezeichnete Stabilisierung von Pigmenten und Füllstoffen auf.
Zum anderen beeinflussen sie die Korrosionsschutzeigenschaften von wässrigen Einschichtlacken beziehungsweise die Fleckenbeständigkeit von wässrigen Möbellacken nicht negativ.

Dank ihrer besonderen chemischen Struktur erzeugen DISPERBYK-2080 und DISPERBYK-2081 eine deutlich geringere Hydrophilie der ausgehärteten Lacksysteme als konventionelle Netz- und Dispergieradditive. Damit bleibt lang anhaltender Korrosionsschutz gewahrt; ebenso können Rotwein, Kaffee oder Tee keine unliebsamen Spuren mehr hinterlassen.

Zusätzlich überzeugen die beiden Neuentwicklungen durch eine Reihe weiterer Qualitäten:

  • Breite Verträglichkeit mit wässrigen Bindemittelsystemen
  • Gute Viskositätsreduzierung und exzellente koloristische Ergebnisse
  • Verbesserte Frühwasserbeständigkeit und „Direct-to-Metal“-Haftung

Zusammen machen diese Eigenschaften die beiden Netz- und Dispergiermittel ideal für den Einsatz in Einschichtlackierungen, die direkt auf das Holz- oder Metallsubstrat aufgetragen werden.

BYK ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente. Additive sind chemische Zusatzstoffe, die – schon in geringen Mengen dosiert – Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch in der Öl- und Gas-Industrie, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp, Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Rochester Hills, Earth City (USA) und Tongling (China).

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.200 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

Diese Presseinformation finden Sie auch im Internet unter www.byk.com/presse.