Frankfurt am Main/Wesel/Eggenstein-Leopoldshafen, 10. November 2021

Cubic Ink® Materialien von ALTANA und dp polar revolutionieren den industriellen Inkjet-3D-Druck

Weltleitmesse für Additive Fertigung „formnext“ (Halle 12.1, Stand E39)

  • Hervorragende Präzision: Drei Cubic Ink® Druckmaterialfamilien u.a. mit bislang unerreichter Wärmeformbeständigkeit für den herstellerunabhängigen Einsatz auf Inkjet 3D-Druckern

  • Multimaterialfähigkeit für höchste Produktivität: Unterschiedlichste Druckmaterialien lassen sich im „Multi Material Jetting“ Verfahren unterbrechungsfrei in einem Durchgang verarbeiten

  • Drei Cubic Ink® Druckmaterialfamilien: High Performance, Prototyping und Stützmaterialien

Frankfurt am Main/Wesel/Eggenstein-Leopoldshafen, 10. November 2021 – Der Spezialchemiekonzern ALTANA und der 3D-Druckerhersteller dp polar präsentieren auf der internationalen Leitmesse für Additive Fertigung „formnext“ in Frankfurt am Main drei Cubic Ink® 3D-Druckmaterialfamilien, u.a. eine High Performance Familie mit bislang unerreichter Wärmeformbeständigkeit und Multimaterialfähigkeit.

Erstmals lassen sich damit verschiedenste Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften sowie das Stützmaterial in einem kontinuierlichen Prozess drucken. Diese Multimaterialfähigkeit steigert die Produktivität, senkt die Stückzahlkosten und schafft mehr Flexibilität in der industriellen Herstellung von 3D-Druckobjekten.

 
Multimaterial 3D-Druck mit Cubic Ink® High Performance Materialien

„Mit Cubic Ink® setzen wir neue Maßstäbe in der additiven Fertigung und eröffnen industriellen Anwendern erstmals eine effiziente und nachhaltige Perspektive für die Serienfertigung von hoch belastbaren Bauteilen“, sagt Dr. Petra Severit, Chief Technology Officer der ALTANA AG. „Damit profitieren Kunden direkt von unserer Kernkompetenz und jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung innovativer belastbarer Hochleistungsmaterialien. Denn nur mit leistungsfähigen, applikationsspezifischen Materialien kann das technische Potenzial einer disruptiven Technologie wie dem 3D-Druck wirklich ausgeschöpft werden.“

Die drei Cubic Ink® Druckmaterialfamilien auf einen Blick:

  1. High Performance
    • 1er-Serie: Ausgezeichnete Festigkeit und Wärmeformbeständigkeit bei bis zu 193 °C, ideal für Anwendungen mit heißen Flüssigkeiten wie etwa im Motorraum;
    • 4er-Serie: Gute Balance zwischen Wärmeformbeständigkeit von 100 °C sowie Zähigkeit mit einer Bruchdehnung von bis zu 6% für maximale Konstruktionsfreiheit.
  2. Prototyping
    Drei Materialtypen:
    • „Tough/Rigid“ mit sehr guter Formbeständigkeit für robuste Anwendungen;
    • „Flexible“ mit variablen Härtegraden, einstellbarer Elastizität und hoher Detailschärfe für biegsame oder dehnbare Werkteile;
    • „Clear“ für optische Bauteile – hohe Transparenz und durch einen variablen Brechungsindex individuell anpassbar.
  3. Stützmaterialien
    Stützmaterialien: „Standard“ und „Schnellst auflösend“. Diese sind wasserlöslich, umweltfreundlich und lassen sich automatisiert im Wasserbad entfernen – ohne chemische Lösungsmittel.

Mit Cubic Ink® erweitert ALTANA erneut das Anwendungsspektrum wegweisender Lösungen auf dem hoch innovativen Gebiet des 3D-Drucks. So hat die ALTANA AG ihr Portfolio bei 3D-Druckmaterialien jüngst durch die Übernahme des Geschäfts der TLS Technik GmbH & Co Spezialpulver KG sowie der britischen Aluminium Materials Technologies Ltd. (AMT) erweitert. Im Hardwaresegment hatte sich ALTANA bereits 2017 an dp polar beteiligt und arbeitet seitdem eng mit dem Technologieunternehmen mit Sitz in Eggenstein-Leopoldshafen bei Karlsruhe zusammen. 

dp polar ist Hersteller der Inkjet AMpolar® Maschinengeneration, dem weltweit ersten 3D-Drucksystem mit einem kontinuierlich rotierenden Drucktisch. Anders als bei bisherigen Verfahren bewegt sich dabei nicht der Druckkopf, sondern die Fläche, auf der gedruckt wird. Auf der diesjährigen „formnext“ präsentiert das Unternehmen mit dem AMpolar® i1 ein neues, kompakteres Modell mit einem Bauvolumen von bis zu 240 Litern bei einem Drucktisch von fast einem Quadratmeter. So lassen sich Schichten zwischen 4-25 µm drucken, die eine hervorragende Auflösung von bis zu 720 x 720 x 5.000 dpi erzielen. Dieses neue System ist eine Ergänzung des auf der vergangenen „formnext“ vorgestellten AMpolar® i2 Systems mit einem Bauvolumen von ca. 700 Litern. Selbst das kompaktere Modell verfügt über einen größeren Bauraum als bisher auf dem Markt erhältliche Drucksysteme im Bereich Material-Jetting. Bauteile entstehen damit bis zu 20-mal schneller in größerer Anzahl. 

„Unsere 3D-Drucker der AMpolar®-Maschinengeneration sind speziell für die Cubic Ink® Materialen von ALTANA ausgelegt und erlauben daher optimale Ergebnisse“, so Dr. Florian Löbermann, Geschäftsführer der dp polar GmbH. „In Kombination mit dem Know-how von ALTANA bei der Materialentwicklung sind unsere Inkjet 3D-Drucker die aktuell produktivsten und effizientesten Drucklösungen am Markt.“

Mit den jetzt vorgestellten Cubic Ink® Druckmaterialfamilien für die industrielle Fertigung eröffnen sich vor allem für Anwender in der Automobil- sowie Luftfahrt- und Raumfahrtindustrie, aber auch für die Medizintechnik (u.a. Orthesen) ganz neue Möglichkeiten bei der Fertigung ihrer Produkte.

Cubic Ink® Materialien: Technische Datenblätter und mehr auf
www.altana.de/cubic-ink 

Über ALTANA:
ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK, ECKART, ELANTAS und ACTEGA, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 48 Produktionsstätten sowie über 60 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten über 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 7 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de 

Über dp polar:
dp polar ist ein dynamisches, wachstumsstarkes Technologie-Unternehmen aus Deutschland und entwickelt 3D-Druck Systeme für die industrielle Serienfertigung für die Automobilindustrie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, den Maschinenbau und die Konsumgüter-Industrie. Die hochmodernen Lösungen von dp polar für die Additive Fertigung (AM) erfüllen die Anforderungen der Serienproduktion von Komponenten und Systemen, verbessern die Effizienz der Lieferkette und senken die Gesamtbetriebskosten. Als zuverlässiger und innovativer Partner ist dp polar im AM-Ökosystem erfolgreich.

www.dppolar.de