Wesel, 14. Februar 2019

BYK-1786 – präsentiert auf der ECS 2019

Der Anteil der in der Lackindustrie verwendeten wässrigen Formulierungen nimmt seit mehr als dreißig Jahren kontinuierlich zu. Was als regional begrenzte Projekte zur Reduzierung der Emissionen im Wohnraum begann, hat sich inzwischen zu einem globalen Trend entwickelt, der sich auf nahezu alle Anwendungsbereiche ausgedehnt hat. Mittlerweile sind mehr als die Hälfte aller Lacke wasserbasiert und es wird allgemein erwartet, dass dieses Segment weiterhin überdurchschnittlich wachsen wird. BYK hat diesen Trend frühzeitig erkannt und ist seit Jahrzehnten führend bei der Entwicklung geeigneter Additive.
Additive für wässrige Anwendungen stehen auch bei BYKs Messeauftritt auf der diesjährigen European Coatings Show (ECS) in Halle 4A, Stand 314b im Vordergrund. Ein Fokusprodukt ist hierbei das neue Additiv BYK-1786.

Das neue BYK-1786, welches erstmalig dem Fachpublikum im März in Nürnberg präsentiert wird, ist eine Entschäumer-Emulsion. Das Additiv beseitigt auftretenden Mikroschaum in der Beschichtung bei schwierigen Applikationsmethoden, wie z. B. Spritzlackierung (HVLP), Airless- und Airmix-Anwendungen. In dieser Lieferform lässt sich BYK-1786 einfacher einarbeiten und besser dosieren. Es wird besonders für pigmentierte und unpigmentierte wässrige Maler- und Bautenfarben, allgemeine Industrie-, Korrosionsschutz-, Holz- und Möbellacke sowie Fußbodenbeschichtungen, Klebstoffe, Dichtungsmassen, Pflegemittel und Polituren empfohlen. Das Additiv ist VOC- und APEO-frei und hat keinen Einfluss auf Transparenz, Schleier und Krater.


BYK-1786 - Exzellente Klarheit in wässrigen Systemen
Mit einem Klick auf das jeweilige Bild gelangen Sie zur druckfähigen Version.

Carsten Nagel, Leiter Global End Use Decorative Coatings bei BYK, wird speziell über dieses Produkt in einem Fachvortrag am 19. März von 11:10 Uhr bis 11:30 Uhr in Halle 4, Stand 214 referieren.

In zahlreichen weiteren BYK Präsentationen, die während der ECS in drei verschiedenen Messehallen laufen werden, wird zudem ein breites Leistungsspektrum präsentiert: von Automotive Coatings über BYKs regulatorische Expertise bis zu Additiv-Anwendungen in der Holz- und Möbellackindustrie.

 

Weitere Informationen: www.byk.com/ecs

 

BYK ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente. Additive sind chemische Zusatzstoffe, die – schon in geringen Mengen dosiert – Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch in der Öl- und Gas-Industrie, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp, Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Earth City (USA) und Tongling (China).

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

Diese Presseinformation finden Sie auch im Internet unter www.byk.com/presse.