Wesel, 15. Februar 2021

ACTEGA’s FoodSafe Lackserie mit Material Health Certificate der Stufe Gold ausgezeichnet

Wesel, 15. Februar 2021 – ACTEGA, Hersteller von Speziallacken, Druckfarben, Klebstoffen und Dichtungsmassen für die Druck- und Verpackungsindustrie, meldete heute seinen jüngsten Erfolg bei der Erfüllung strengster Nachhaltigkeits- und Produktsicherheitsstandards. Alle Inhaltsstoffe in der Rohstoffmatrix der FoodSafe(1)-Reihe des Unternehmens wurden nach den Kriterien des Cradle to Cradle Certified™ Product Standard, Kategorie Materialgesundheit, bewertet. Als Ergebnis konnte die gesamte Lackserie vom Cradle to Cradle Products Innovation Institute mit einem Material Health Certificate der Stufe Gold ausgezeichnet werden.

Diese anerkannte Zertifizierung schafft bei Kunden zusätzliches Vertrauen in die Sicherheit des gesamten FoodSafe-Portfolios. Damit können Anwender nicht nur gesetzeskonforme Lebensmittelverpackungen herstellen, sondern auch Markenartiklern solche Verpackungslösungen anbieten, die den höchsten Anforderungen an die Materialgesundheit von Lacken entsprechen.

Die Zertifizierung ermöglicht es auch, aus der geprüften Rohstoffmatrix neue Produkte zu entwickeln oder bestehende Produkte an Kundenwünsche anzupassen, ohne automatisch den FoodSafe Goldstatus zu verlieren. Dies gibt ACTEGA eine viel größere Flexibilität, um die sich ändernden Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen und gleichzeitig sicherzustellen, dass das Engagement für Nachhaltigkeit und Verbraucherschutz nicht beeinträchtigt wird.

"Klimawandel, Nahrungsmittelknappheit, Plastikmüll und vom Aussterben bedrohte Arten - all das wird durch nicht nachhaltige Verpackungen negativ beeinflusst. Das Cradle to Cradle®-Designprinzip bietet Herstellern einen Weg, um sicherzustellen, dass die von ihnen gelieferten Produkte aus Materialien hergestellt werden, die recycelbar und umweltfreundlich sind. Ein wertvolles Instrument zur Optimierung der Materialgesundheit von Produkten auf dem Weg zu Cradle to Cradle ist die Material Health Zertifizierung", erklärt Dr. Hans-Michael Lenz, Leiter des Bereichs QC, Umwelt und Produktsicherheit bei ACTEGA. „Unser FoodSafe-Sortiment besteht aus wasserbasierten Lacken für Verpackungen mit direktem Lebensmittelkontakt, und als solche hatten Umweltbewusstsein und Verbraucherschutz schon immer Priorität. Das Erreichen dieser neuesten Zertifizierung ist jedoch ein klarer Beweis für unser Engagement, die Sicherheit von Verbrauchern und Produktqualität an erste Stelle zu setzen."

Die Material Health Zertifizierung verwendet eine weltweit anerkannte Methodik zur Beurteilung der Materialgesundheit. Sie ermöglicht es Herstellern, mehr über die in ihren Produkten verwendeten Chemikalien zu erfahren - auch über Lieferketten hinweg - und bedenkliche Stoffe zu vermeiden.

Neben der Einhaltung strenger Bewertungskriterien für alle Bestandteile und Inhaltsstoffe von Produkten gibt es auf den unterschiedlichen Zertifizierungsstufen weitere anspruchsvolle Voraussetzungen. Dazu gehört, dass das Produkt keine Chemikalien enthält, die über dem in den Banned Lists of Chemicals(2) aufgeführten zulässigen Grenzwert liegen und dass die bewerteten Materialien frei von karzinogenen, mutagenen oder reproduktionstoxischen Stoffen sind. Auch müssen alle Anforderungen, die in der Norm für die Emissionsprüfung flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) beschrieben sind, erfüllt werden.

Bereits einige Monate vor dieser neuesten Auszeichnung erhielt ACTEGA ein Material Health Zertifikat der Stufe Gold für mehr als 100 FoodSafe Überdrucklacke. „Dies war ein wichtiger erster Schritt für ACTEGA, aber erst der Beginn unserer Reise. Heute ist das Erreichen der Gold-Zertifizierung für das gesamte Foodsafe Portfolio ein Meilenstein. Letztendlich erhöhen wir damit den Nutzen für unsere Kunden und festigen unsere Rolle bei der Unterstützung einer nachhaltigeren Zukunft für die Verpackungsindustrie", so Lenz abschließend.

1. FoodSafe sind wasserbasierte Lacke für den direkten Lebensmittelkontakt, mindestens zu trockenen und fetthaltigen Lebensmitteln. FoodSafe Lacke haben ein geringes Migrationspotenzial und enthalten keine unerwünschten konstitutionellen Bestandteile wie Mineralöle (MOSH, MOAH), Schwermetalle oder Phthalate. Sie sind konform mit der Rahmenverordnung EU Nr. 1935/2004 sowie der Kunststoffrichtlinie EU Nr. 10/2011 (PIM). Zudem entsprechen sie der Schweizer Bedarfsgegenständeverordnung (SR 817.023.21) sowie der Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 zur Guten Herstellungspraxis.

2. So wird vermieden, dass sich gefährliche Substanzen in der Biosphäre ansammeln und zu irreversiblen negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit führen. Auch werden Stoffe ausgeschlossen, die gefährliche Eigenschaften im Zusammenhang mit ihrer Herstellung, Verwendung und Entsorgung aufweisen.

Bild: 

FoodSafe Lacke von ACTEGA bilden die Basis, um gesetzeskonforme Lebensmittelverpackungen herzustellen.

Über ACTEGA

ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international tätigen Spezialchemiekonzerns ALTANA. Mit Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie in China, entwickelt, produziert und vertreibt ACTEGA Speziallacke, Druckfarben, Klebstoffe und Dichtungsmassen mit Fokus auf die Verpackungsindustrie. Getreu dem Motto "Packed with Expertise" bietet ACTEGA nicht nur technisch fortschrittliche Produktlösungen an, sondern entspricht auch den hohen Sicherheitsstandards der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma- und Spielzeugindustrie. Ob für flexible und metallische Verpackungen, Faltschachteln oder Etiketten, Produkte von ACTEGA verleihen Verpackungen ein hochwertiges Erscheinungsbild und innovative Funktionen.

www.actega.com