„Wir wollen unseren Fußabdruck bei Innovationen hinterlassen, nicht bei Emissionen.“

„Unsere jahrzehntelange Erfahrung bei der Erforschung und Entwicklung von innovativen Lösungen, die zur Nachhaltigkeit beitragen, kommt uns bei der Umsetzung unseres Klimaschutzziels zugute“, betont ALTANA CEO Martin Babilas. „Wir wollen unseren Fußabdruck bei Innovationen hinterlassen, nicht bei Emissionen.“

Nur einige von vielen Beispielen: Drahtlacke des ALTANA Geschäftsbereichs ELANTAS kommen immer stärker in Elektrofahrzeugen zum Einsatz und verlängern deren Laufleistung. BYK bietet eine Lösung zum Recycling des bisher nicht wiederverwertbaren Polypropylens in Autobatterien. Ein vom Geschäftsbereich ECKART entwickeltes Aluminiumpigment in Wandfarben sorgt dafür, dass bis zu 50 Prozent der Heizwärme von den Wänden in den Raum zurückgestrahlt wird. Eine PVC-freie Dichtung des Geschäftsbereichs ACTEGA hilft Getränkeabfüllern dabei, 10.000 Tonnen Stahl für ihre Kronkorken einzusparen. Das entspricht in etwa dem Gewicht des Pariser Eiffelturms.

Hier finden Sie weitere Produktbeispiele.