ALTANA

Seit 60 Jahren produziert ELANTAS Beck India Isoliermaterialien für die Elektro- und Elektronikindustrie des indischen Subkontinents. In dieser Zeit ist das Unternehmen dort zum Marktführer für flüssige elektrische Isolierstoffe aufgestiegen. „Veränderungsbereitschaft gehört zu unserer Unternehmensgeschichte“, sagt Geschäftsführer Ravindra Kumar. Um dem Wettbewerb immer eine Länge voraus zu bleiben, hat er zusammen mit der Führungsmannschaft jüngst das Vision-2020-Projekt gestartet und damit ein neues Erfolgskapitel aufgeschlagen.

WIR BIETEN UNSEREN KUNDEN WETTBEWERBSVORTEILE - ZUM BEISPIEL MIT PASSGENAU ENTWICKELTEN ELEKTRISCHEN ISOLIERSTOFFEN FÜR IHRE ANWENDUNGEN.


Service für Kunden weiter optimieren

Mit seinen Primär- und Sekundärisolierungen für Motoren und Rotoren ist ­ELANTAS Beck India seit vielen Jahrzehnten führend auf dem indischen Subkontinent. Zu den Kunden des Unternehmens zählen regionale ebenso wie global agierende Hersteller. Doch warum auf diesen Erfolgen ausruhen? „Veränderungsbe­reitschaft ist Teil unserer DNA“, weiß Ge­schäftsführer Ravindra Kumar. „Wir wol­len unsere Produkte und den Service für unsere Kunden ständig weiter verbessern.“ Diesem Ziel dient auch das Vision-2020-Projekt.

Aufgabe ist es erstens, neue Märkte und damit weitere Wachstumschancen für das Unternehmen zu identifizieren. Zweitens hat Ravindra Kumar das Projekt genutzt, um die internen Strukturen und Prozesse so anzupassen, dass das Unternehmen den Herausforderungen der Märkte noch besser begegnen kann. Dazu hat der Chemietechniker Erkenntnisse umgesetzt, die er als Manager in der internationalen Chemieindustrie gesammelt hat.

Unter anderem hat Kumar ein interdisziplinär besetztes Markt- und Technologie-Entwicklungsteam eingerichtet. Dessen Aufgabe ist es, neue Geschäftsentwicklungsmöglichkeiten zu identifizieren und sicherzustellen, dass die Aktivitäten der Produktentwicklung optimal auf deren Realisierung abgestimmt sind. Das Team ist zum Beispiel dafür zuständig, jeweils in enger Zusammenarbeit mit den Kunden bestehende Isolierstoffe so zu modifizieren oder neue zu entwickeln, dass sie passend für konkrete Anwendungen sind.

Darüber hinaus stellen optimierte Prozesse im Key Account Management sicher, dass alle Geschäftspartner stets den richtigen Ansprechpartner für ihre Fragen finden, sei es aus dem Vertrieb, aus der Anwendung, der Forschung oder dem technischen Service. Die Strategie geht auf. „Unsere Kunden sind begeistert von dieser direkten und schnellen Kommunikation auf Augenhöhe“, berichtet der Geschäftsführer. „Wir haben eine Reihe von Beziehungen beträchtlich intensiviert und außerdem neue Kundenkreise erschlossen.“

Neues Geschäftsfeld: Reparaturen
Innerhalb weniger Monate brachte die Gesellschaft Produktinnovationen auf den Markt. „Sie basieren auf existierenden Technologieplattformen, wobei eine speziell für Reparaturen von kleinen Motoren entwickelt wurde“, berichtet Kumar. Zu den Kunden zählen Unternehmen, die Ventilatoren, Industrie- und Wasserpumpen überholen und reparieren – in Indien ein stetig wachsender Markt, für ELANTAS aber bislang noch ein unerschlossenes Geschäftsfeld. „Hier sehen wir interessante Wachstumschancen für uns“, so Ravindra Kumar. „Im Übrigen entspricht dieses Segment dem Anspruch von ALTANA, an Produkten mitzuwirken, die nachhaltiges Wirtschaften erlauben.“

Ein zweites Wachstumssegment für das Unternehmen sind Härter auf Polyamid­basis, die unter anderem in Farben, Beschichtungen und Lacken eingesetzt ­werden. Seit einigen Jahren produziert ELANTAS Beck India einige dieser Roh­stoffe bereits in kleinen Mengen und stellt sie ihren Kunden zur Verfügung. Dieses Know-how wird das Unternehmen vertiefen. „Erste Fortschritte haben wir bereits erzielt. Derzeit testen wir die Anwendungen mit unseren Kunden“, berichtet der Geschäftsführer.

Das dritte Wachstumssegment sind sogenannte Flächenisolierstoffe, die zur Auskleidung der Nut in Statoren oder Rotoren dienen. Damit will das Unternehmen, das bislang nur flüssige Isolierbeschichtungen vertrieben hat, in ein neues Produktsegment einsteigen. Die US-Schwester ELANTAS PDG hat hier ein neues Produkt entwickelt. 2016 wird den indischen Kunden der erste neue Isolierstoff aus St. Louis vorgestellt.

Für seine Aufgabe bei ELANTAS Beck India kehrte Ravindra Kumar aus Europa nach Indien zurück. Mit dem Vision-2020-Projekt will er sowohl bestehende Geschäfts­felder erweitern als auch neues Wachstumspotenzial für die Isoliermittel erschließen.

Erste Erfolge geben seiner Strategie recht. Die Produkt­innovationen des Unternehmens kommen bei den Kunden auf dem indischen Subkontinent gut an. 2015 konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um mehr als 15 Prozent gesteigert werden.