ALTANA

Verhaltenskodex für Lieferanten und Erfüllung der Global-Compact-Prinzipien

  • Lead Buyers und Projektleiter handeln in allen Fällen im Auftrag von ALTANA („Wir handeln als ein Unternehmen!“)
  • Unser Verhältnis zu den Lieferanten zeichnet sich durch Fairness aus.
  • Unsere geschäftlichen Entscheidungen werden in keiner Weise von privaten Beziehungen beeinflusst.
  • Bei all unseren Einkaufsaktivitäten verhalten wir uns im Einklang mit dem ALTANA-Unternehmenskodex und den ALTANA-Compliance-Richtlinien.

Was bedeutet es, ein Partner von ALTANA zu sein?

  • Transparente Kommunikation, bevorzugt auf Englisch
  • Offene Diskussionen
  • Sorgsames Prüfen von Ideen und
  • Austausch von Ergebnissen.

ALTANA ist Mitglied des United Nations Global Compact. Deshalb müssen unsere Lieferanten die 10 Global-Compact-Prinzipien in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umwelt und Korruptionsbekämpfung erfüllen:

Menschenrechte:

Unternehmen sollen …

  • Prinzip 1: Den Schutz international proklamierter Menschenrechte unterstützten und achten.
  • Prinzip 2: Sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.
Arbeitsnormen:

Unternehmen sollen …

  • Prinzip 3: die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren;
  • Prinzip 4: für die Beseitigung aller Formen der Zwangs- oder Pflichtarbeit eintreten;
  • Prinzip 5: für die Abschaffung der Kinderarbeit eintreten; und
  • Prinzip 6: für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Beschäftigung eintreten.
Umwelt:

Unternehmen sollen …

  • Prinzip 7: im Umgang mit Umweltproblemen einen vorsorgenden Ansatz unterstützen;
  • Prinzip 8: Initiativen ergreifen, um ein größeres Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt zu erzeugen; und
  • Prinzip 9: die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien fördern.
Korruptionsbekämpfung:
  • Prinzip 10: Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung.