ALTANA

Wesel, 7. August 2008.

ALTANA mitUmsatz- und Ergebnisplus im 1. Halbjahr 2008

  • Umsatz plus 2% (operativ plus 4%)
  • EBITDA plus 13%, EBITDA-Marge auf hohem Niveau
  • Belastungen durch Wechselkurseffekte


Der Spezialchemiekonzern ALTANA AG hat Umsatz und Ergebnis im 1. Halbjahr 2008 gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 716,8 Mio. €, das sind rund 11 Mio. € oder 2% mehr als im Vorjahr. Bereinigt um negative Wechselkurseffekte von 4% und positive Akquisitionseffekte von 2% lag das operative Umsatzwachstum bei 4%. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg überproportional von 125,2 Mio. € auf 141,4 Mio. €, das ist ein Plus von 13%. Die EBITDA-Marge beträgt 19,7% und liegt damit im oberen Bereich der von ALTANA mittelfristig angestrebten Bandbreite von 18-20%. Im Vorjahr hatte die Marge 17,7% betragen, war jedoch noch durch die bis Mitte des Jahres 2007 zweigliedrige Holdingstruktur belastet. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) beläuft sich für das 1. Halbjahr 2008 auf 103,6 Mio. € nach 138,6 Mio. € im Vorjahr. Allerdings enthielt das EBT für das 1. Halbjahr 2007 Erträge aus der Anlage des Kaufpreises für ALTANA Pharma, der im Mai 2007 an die Aktionäre ausgeschüttet wurde.

Entwicklung der Geschäftsbereiche
Alle vier Geschäftsbereiche der ALTANA AG verzeichneten im 1. Halbjahr 2008 operative Umsatz- und Ergebniszuwächse. Gleichzeitig wurde die Geschäftsentwicklung bereichsübergreifend durch negative Wechselkurseffekte (hauptsächlich US-Dollar) beeinflusst.

Der Geschäftsbereich BYK Additives & Instruments steigerte seinen Umsatz um 3% (operativ: 6%) von 229,6 Mio. € auf 236,6 Mio. €. Das EBITDA blieb mit 70,9 Mio. € nach 70,5 Mio. € im entsprechenden Vorjahreszeitraum nahezu konstant.

Der Umsatz im Geschäftsbereich ECKART Effect Pigments legte von 178,9 Mio. € im Vorjahr auf nunmehr 189,9 Mio. € deutlich zu. Nominal entspricht dies einer Steigerung von 6%, operativ von 5%. Das EBITDA wuchs um 1% von 43,9 Mio. € auf 44,3 Mio. €.

Im Geschäftsbereich ELANTAS Electrical Insulation verringerte sich der Umsatz nominal leicht um 2% auf 178,6 Mio. € (Vorjahr: 182,9 Mio. €). Operativ wurde ein Zuwachs von 2% erzielt. Das EBITDA verringerte sich geringfügig von 28,2 Mio. € auf 27,5 Mio. €, das ist ein Minus von 3%.

Der Geschäftsbereich ACTEGA Coatings & Sealants erreichte einen Umsatz von 111,7 Mio. € nach 114,3 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Nominal bedeutet dies einen Rückgang um 2%, operativ hingegen eine Steigerung von 1%. Das EBITDA lag mit 13,0 Mio. € knapp über dem des Vorjahres (12,9 Mio. €).

"Wir blicken auf ein durchaus positives 1. Halbjahr zurück, in welchem wir vor allem das Ergebnis überproportional gesteigert haben", erklärte der Vorstandsvorsitzende der ALTANA AG, Dr. Matthias L. Wolfgruber. "In einem schwierigeren Marktumfeld und trotz deutlicher Belastungen durch den schwachen US-Dollar und steigende Rohstoffkosten haben wir bewiesen, dass ALTANA robust aufgestellt und in der Lage ist, das operative Geschäft erfolgreich weiter zu entwickeln. Wir gehen trotz des sich eintrübenden wirtschaftlichen Klimas davon aus, unsere Ergebnisziele für das Geschäftsjahr zu erreichen."

Weiterhin positiver Ergebnisausblick für 2008
Im Zuge der anhaltenden weltweiten Finanzkrise haben sich die konjunkturellen Aussichten verschlechtert. Dies gilt insbesondere für die USA, aber auch in Europa wird das Geschäftsklima mittlerweile schwächer eingeschätzt. Dadurch ergeben sich auch für den ALTANA Konzern veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Dennoch rechnen wir für das Gesamtjahr weiterhin mit einer steigenden Nachfrage nach unseren Spezialchemieprodukten. Unsere Wechselkurserwartungen haben wir aufgrund der aktuellen Entwicklung überarbeitet und auf US-Dollar 1,55 je Euro im Jahresdurchschnitt angepasst.

Vor allem vor dem Hintergrund der angepassten Wechselkurseinschätzung konkretisieren wir unseren bisher kommunizierten Ausblick. Wir erwarten für 2008 ein einstelliges Umsatzwachstum auf ein Niveau von 1,41 bis 1,45 Mrd. € sowie ein EBITDA-Wachstum auf ein Niveau in der Spanne zwischen 260 und 280 Mio. €. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) wird im laufenden Geschäftsjahr geringer ausfallen als in 2007. Ursache für den Rückgang ist der Entfall der Erträge aus der Anlage des Kaufpreises für ALTANA Pharma, die bis zur Ausschüttung an die Aktionäre im Mai 2007 angefallen sind (55 Mio. €).

Kennzahlen 1. Halbjahr 2008 

ALTANA Konzern

Januar bis Juni 2008

Januar bis Juni 2007

Veränderung

 

 

 

 

 

in Mio.

in Mio. €

in %

 

 

 

 

Umsatz

716,8

705,7

+ 2%

 

 

 

 

Ergebnis v. Zinsen, Steuern u. Abschreibungen (EBITDA)

141,4

125,2

+ 13%

 

 

 

 

Betriebsergebnis (EBIT)

106,3

81,4

+ 31%

 

 

 

 

Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT)

103,6

138,6

-25%

 

 

 

 

Ergebnis nach Steuern (EAT)1

69,4

87,5

-21%

 

 

 

 

Ergebnis je Aktie (EPS)1 in €

0,51

0,64

- 21%

 

 

 

 

Forschungs- und Entwicklungsaufwand

36,0

34,6

+ 4%

 

 

 

 

Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen

44,3

29,6

+ 50%

 

 

 

 

Anzahl der Mitarbeiter (30.6.)

4.688

4.543

+ 3%

 

1 Die Angaben beziehen sich auf die fortgeführten Aktivitäten

 

Eine telefonische Pressekonferenz findet heute, 7. August 2008, um 10.00 Uhr statt.

Um 14.00 Uhr beginnt die Telefonkonferenz für Analysten.

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit
tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 83%. Die vier Geschäftsbereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und
Messinstrumente.

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 32 Produktionsstätten und 46 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 4700 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahre 2007 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,4 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.