ALTANA

Grevenbroich/Düsseldorf, April 24, 2008

Innovative, lasermarkierbare Schutzlacke für starre und flexible Metallverpackungen

Grevenbroich/Düsseldorf, 24.04.2008 - Markierungen mittels Laserstrahlung sind
aus dem täglichen Umfeld nicht mehr wegzudenken - seien es Buchstaben von
Computertastaturen, technische Informationen auf elektronischen Bauteilen,
Displays in KFZ-Cockpits oder aber Dichtmassen für Drehverschlüsse. Den
bisherigen Anwendungen ist jedoch gemein, dass erstens eine relativ große
Materialstärke des zu markierenden Gegenstandes zur Verfügung steht und
zweitens ein Materialabtrag - teilweise bewusst - in Kauf genommen wird.
ACTEGA Rhenania ist es gelungen, die notwendige Schichtstärke auf unter 10
Mikrometer zu reduzieren. Gleichzeitig unterbleibt die bisher auftretende
Zerstörung des Lackfilms. Weitere qualitätsrelevante Eigenschaften der
Beschichtung, insbesondere die Schutzfunktion des Untergrundes, werden nicht
negativ beeinflusst.

Das Anforderungsprofil eines Einbrennlackes für Rigide Metallverpackungen reicht
von hoher Flexibilität (Verformung nach dem Einbrennen) bei gleichzeitig hoher
Beständigkeit gegen Abrieb bzw. Füllgüter über Sterilfestigkeit bis hin zu
lebensmittelrechtlicher Unbedenklichkeit.
Die Entwicklung neuartiger, lasermarkierbarer Lacke der ACTEGA Rhenania
ermöglicht nun, diesen hohen Anforderungen eine zusätzliche Eigenschaft
hinzuzufügen:
Während normalerweise auf eine zumeist weiße Grundierung Logos,
Anwendungshinweise, Barcodes oder Mindesthaltbarkeit mittels Druckfarben oder
Tinten aufgebracht werden, ist es nun möglich, diese Informationen berührungslos
per Laserstrahl aufzutragen. Da es sich um eine Markierung innerhalb des Lackes
handelt, ist eine Entfernung oder nachträgliche Manipulation dieser Markierung
praktisch unmöglich.
Die notwendige Lasereinheit ist flexibel in die Abfüllstrasse integrierbar, zusätzliche
Informationen können vom Metallveredler, Verschluss- bzw. Dosenhersteller oder
auch vom Einzelhandel gelasert werden.

Im Gegensatz zur Markierung der Außenseite ist es mit lasermarkierbaren Haftund
Schutzlacken der ACTEGA Rhenania zusätzlich möglich, auch die Innenseite
der Verpackung als Markierungsfläche zu nutzen. Als denkbare Anwendung seien
hier beispielhaft Werbekampagnen oder der Schutz vor Produktpiraterie genannt.

Das erarbeitete Know-how soll zukünftig auf weitere Applikationen ausgedehnt
werden. So stehen Anwendungen in den Bereichen Nocken-Drehverschlüsse, 3-
teilige Dosen und Pharmaverpackungen sowie wasserverdünnbare Systeme im
Fokus der Entwicklung.

 

Über ACTEGA
Die ACTEGA Gruppe gehört zur ALTANA AG. Der Geschäftsbereich ACTEGA Coatings & Sealants entwickelt und produziert Lacke und Dichtungsmassen für die Verpackungs- sowie die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche sondern auch "Charaktereigenschaften" wie z.B. chemische und physikalische Beständigkeiten.

Graphic Arts: Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie. ACTEGA ist Marktführer für Überdrucklacke und Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Hierbei garantieren die Produkte von ACTEGA nicht nur, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.

Converting Specialties: Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits der weltweit führende Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden die Kontaktflächen zwischen z.B. Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.