ALTANA

Wesel, Februar 2008

ALTANA erweitert Unternehmensleitung mit Chief Technology Officer

Zum 1. März 2008 übernimmt Dr.-Ing. Georg F. L. Wießmeier (41) als Chief Technology Officer (CTO) die Leitung des neu geschaffenen Zentralbereichs Innovation der ALTANA AG. Er ist zugleich neues Mitglied in der Unternehmensleitung des Spezialchemie-Unternehmens und berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Matthias L. Wolfgruber.

Mit der Einstellung eines CTO auf Konzernebene unterstreicht ALTANA die große Bedeutung, die den Themen Forschung und Wissensmanagement für das weitere profitable Wachstum des Unternehmens zukommt. Mit einer Forschungsquote von über 5% liegt das Spezialchemieunternehmen deutlich über dem Durchschnitt der chemischen Industrie und ist in zahlreichen globalen Märkten Innovationsführer.
 

Dr. Wießmeier kommt von der Bayer AG und war dort zuletzt als Leiter New Business Asia Pacific für den Teilkonzern Bayer MaterialScience in Tokio tätig. Nach dem Studium des Chemieingenieurwesens und anschließender Promotion mit einer Arbeit über Mikroreaktionstechnik an der Universität Karlsruhe (TH) trat er in die Bayer AG ein. Im Anschluss an Stationen in der Zentralen Technik und Zentralen Forschung wechselte er in das New Business - Creative Center der Bayer MaterialScience AG.

 

Über ALTANA:

ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 83%. Die vier Geschäfts­bereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungs­kompe­tenz, Innovation und Service ein.

 

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Mess­instrumente.

 

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 32 Produktionsstätten und 46 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 4600 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahre 2007 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,4 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertrags­kraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.