ALTANA

Wesel, 12. Januar 2005

Neue Problemlöser von BYK-Chemie

Aus drei unterschiedlichen Bereichen kommen die neuesten Additive der BYK-Chemie:  BYK®-SILCLEAN 3710, ein Additiv zur Verringerung der Schmutzhaftung, CERATIX® 8466, eine aromatenfreie Wachsdispersion für lösemittelhaltige Effekt-Basislacke und BYK®-P 9080, ein neues
Prozessadditiv, zeigen neue Lösungswege für die Lack- und Kunststoffindustrie.
 
 

BYK®-SILCLEAN 3710 ist ein Additiv für lösemittelfreie UV– härtende Lacke. Es wurde hauptsächlich auf die Anforderungen an Holz- und Möbellacke sowie Industrielacke zugeschnitten. Reduzierte Schmutzhaftung, einfache Reinigung, Wasser- und Ölbeständigkeit sowie höhere Oberflächenglätte sind die Ergebnisse.

 

CERATIX® 8466 ist eine aromatenfreie Wachsdispersion für lösemittelhaltige Effekt-Basislacke, welche die Orientierung der Effektpigmente verbessert und so den Flip-Flop-Effekt verstärkt. Es verhindert die Wolkenbildung und minimiert die Mikrowelligkeit, der Lackstand der folgenden Klarlackschicht wird optimiert.

 

BYK®-P 9080 ist ein neues Prozessadditiv, das für Low Profile SMC und Class A SMC Systeme entwickelt wurde. Aufgrund seiner hervorragenden Trenneigenschaften macht es den Einsatz herkömmlicher Formtrennmittel überflüssig. Das Resultat ist sowohl eine höhere Oberflächenqualität des Fertigteils als auch eine verbesserte Farbhaftung und Klebehaftung im Verbund.

 

 

 

Für Rückfragen:

 

BYK-Chemie GmbH

Frank Dederichs

Leiter Markt-Kommunikation

 

Telefon:   (0281) 670-217

Telefax:   (0281) 670-660

eMail:       frank.dederichs@altanachemie.com