ALTANA

Bad Homburg / Wesel, 26. April 2007

Neue ALTANA startet mit gutem 1. Quartal 2007

Umsatz plus 7 Prozent

Ergebnis (EBITDA) plus 23 Prozent

Optimistischer Ausblick für 2007

Die seit dem 1. Januar als reines Spezialchemieunternehmen operierende ALTANA AG (FWB: ALT, NYSE: AAA) hat im 1.Quartal 2007 den Konzernumsatz um 7% auf 349 Mio. € gesteigert. Bereinigt um minimale Akquisitionseffekte sowie Währungseffekte (minus 3%) lag das operative Wachstum bei 10%. Besonders positiv entwickelte sich das Geschäft in Asien und Europa mit einem Umsatzplus von jeweils 9 %. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 23% auf 62 Mio. €. Der deutliche Anstieg ist in erster Linie auf zweistellige Ergebniszuwächse in allen Geschäftsbereichen zurück zu führen. Die EBITDA-Marge betrug 17,7% und reflektiert erwartungsgemäß temporär erhöhte Kosten durch die bis zur Jahresmitte zweigliedrige Konzernstruktur mit den Verwaltungssitzen in Bad Homburg und Wesel. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) lag im 1. Quartal 2007 bei 78 Mio. € und damit um 49 Mio. € über dem Wert des Vorjahres. Dieser Wert wird deutlich positiv beeinflusst durch den Zinsertrag aus der Anlage des Kaufpreises für ALTANA Pharma.

Positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung in allen Geschäftsbereichen

Zur guten Geschäftsentwicklung im 1. Quartal trugen alle vier Geschäftsbereiche von ALTANA bei. Im größten Geschäftsbereich Additives & Instruments stieg der Umsatz um 9% von 103 Mio. € auf 113 Mio. €. Das EBITDA legte mit 35 Mio. € (Vorjahr: 31 Mio. €) um 15% zu.

 

Effect Pigments setzte im 1. Quartal 2007 89 Mio. € um, das sind 7 Mio. € oder 9% mehr als im Vorjahreszeitraum. Das EBITDA lag bei 21 Mio. € und damit um 5 Mio. € bzw. 30% h?her als im 1. Quartal des Vorjahres.

 

Der Geschäftsbereich Electrical Insulation erzielte einen Umsatz von 90 Mio. € und steigerte damit diesen Wert um 6 Mio. € bzw. 7% gegenüber dem Vorjahr. Das EBITDA betrug 14 Mio. € und damit 23% mehr nach 12 Mio. € im Vorjahr.

 

Der Geschäftsbereich Coatings & Sealants verzeichnete für das 1. Quartal einen Umsatzanstieg um 2 % von 55 Mio. € auf 57 Mio. €. Das EBITDA wuchs um 13 % auf 6 Mio. €.

"Die Zahlen für das 1. Quartal 2007 belegen, dass ALTANA gleichermaßen wachstums- und ergebnisstark ist", erklärte Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender der ALTANA Chemie und designierter Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG. "Das Unternehmen ist robust aufgestellt, um auch in Zukunft als weltweit erfolgreiches Spezialchemieunternehmen seine ambitionierten Ziele bezüglich Wachstum und Ertrag zu erreichen."

Aufgabe der Börsennotierung in USA

Am 24. April 2007 hat der Vorstand beschlossen, die Notierung an der New York Stock Exchange (NYSE) zu beenden und bei der zuständigen Securities Exchange Commission (SEC) einen Antrag auf Deregistrierung zu stellen. Nach erfolgreichem Abschluss des Deregistrierungsverfahrens wird ALTANA nicht mehr den Bestimmungen des US-amerikanischen Kapitalmarktrechts einschlie&zslig;lich der Berichtspflichten und Vorschriften des Sarbanes Oxley Acts unterliegen, die sich aus der Registrierung bei der SEC ergeben. Mit diesem Schritt trägt ALTANA der geänderten Konzernstruktur Rechnung. Insbesondere die Aktivitäten der ALTANA Pharma in den USA hatten ALTANA im Jahre 2002 zu dem US Listing bewogen. ALTANA hat keine Schritte unternommen, um ihre American Depository Shares (ADR's) und ihre Aktien in den Handel an einer anderen Börse in den USA einzubeziehen.

Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2007

ALTANA erwartet für das laufende Geschäftsjahr weiterhin ein positives Geschäftsumfeld und eine steigende Nachfrage nach Spezialchemieprodukten. Die Rohstoffkosten sollten sich auf hohem Niveau stabilisieren. Unsere Wechselkurserwartungen liegen auf dem Niveau von US-Dollar 1,32 je Euro im Jahresdurchschnitt. Auf dieser Basis erwarten wir weiterhin für 2007 ein mittleres einstelliges Umsatzwachstum auf ein Niveau von 1,34 1,39 Mrd. € sowie ein klares zweistelliges EBITDA-Wachstum auf ein Niveau in der Spanne zwischen 210 und 240 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) wird durch den außerordentlichen Zinsertrag aus der Anlage des Kaufpreises für ALTANA Pharma in einer Größenordnung zwischen 50 und 60 Mio. € positiv beeinflusst.

 

Kennzahlen 1. Quartal 2007

 

ALTANA Konzern

Januar bis März 2007

Januar bis März 2006

Veränderung

       
 

in Mio. €

in Mio. €

in %

 

 

 

 

Umsatz

349

324

+ 7

       

Ergebnis v. Zinsen, Steuern u. Abschreibungen (EBITDA)

62

50

+ 23

       

Betriebsergebnis (EBIT)

43

30

+ 40

       

Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT)

78

29

>100

       

Umsatzrendite (EBT) in %

22,5

8,9

 
       

Ergebnis nach Steuern (EAT)1

50

19

>100

       

Ergebnis je Aktie (EPS) in €1

0,36

0,14

>100

       

Forschungs- und Entwicklungsaufwand

17

17

+ 3

       

Investitionen in immaterielle Verm?genswerte und Sachanlagen

13

14

- 9

       

Zahl der Mitarbeiter (31.3.)1

4.532

4.461

+ 2

1: Die Vorjahresangaben beziehen sich auf die fortgeführten Aktivitäten

 

Eine Telefonkonferenz für Analysten findet heute, 26. April 2007, um 14 Uhr statt. Mehr über den betreffenden Audio-Webcast sowie diese Presseinformation und den Quartalsbericht finden Sie im Internet unter www.altana.de.

 

Diese Presseinformation enth?lt in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zu diesen Aussagen zählen Umsatz- und Ergebnisprognosen für den ALTANA Konzern. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen des Managements von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. Eine Reihe von Faktoren, die ALTANA nicht mit Sicherheit vorhersehen kann, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, einschließlich der Vermögenslage, Finanzlage, Umsätze und Erträge von ALTANA, wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem ALTANAs Fähigkeit, neue und innovative chemische Produkte zu entwickeln, ALTANAs Fähigkeit, enge Beziehungen zu seinen Kunden aufrechtzuerhalten, die Konjunkturzyklen, denen ALTANAs Kunden unterliegen, und die Preise der Rohstoffe, die ALTANA verwendet.

 

In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.