ALTANA

Bad Homburg, 21. September 2006

Ad - hoc: ALTANA AG veräußert Pharmageschäft an Nycomed

ALTANA AG (FWB: ALT; NYSE: AAA) hat heute die Veräußerung der ALTANA Pharma AG und ihres gesamten Pharmageschäfts an Nycomed bekannt gegeben. Der Aufsichtsrat der ALTANA AG hat heute der Transaktion zugestimmt. Die Veräußerung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden der EU und der USA und der außerordentlichen Hauptversammlung der ALTANA AG im Dezember 2006. Das Closing wird zum Jahresende erwartet, der wirtschaftliche Übergang ist zum 1. Januar 2007 vorgesehen. 

Der Gesamtkaufpreis beträgt ca. 4,5 Mrd. €. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus dem Unternehmenswert der ALTANA Pharma AG von 4,215 Mrd. € („cash-free/debt-free“) und zusätzlichen ca. 0,3 Mrd. € aus der Anpassung zum Closing („net cash/working capital“). Der Nettoerlös aus der Transaktion soll 2007 den Aktionären der ALTANA AG zugeführt werden. Die Ausschüttung ist zusätzlich zu der Dividende für das Geschäftsjahr 2006 vorgesehen. Es ist geplant, dass die ordentliche Hauptversammlung am 3. Mai 2007 nach Feststellung des Jahresabschlusses 2006 über die Ausschüttung des Nettoerlöses und die Dividende beschließt.

Mit der Veräußerung des Pharmageschäfts wird die bereits angekündigte Aufgliederung der ALTANA AG in zwei eigenständige Pharma- und Chemiegeschäfte zum Abschluss gebracht. Nach der Veräußerung wird sich ALTANA AG auf das Spezialchemiegeschäft ALTANA Chemie konzentrieren. ALTANA AG wird börsennotiert bleiben und Frau Susanne Klatten bleibt weiterhin Mehrheitsaktionärin.