ALTANA

Bad Homburg, 27. April 2006

ALTANA mit hervorragendem 1. Quartal 2006

  • Signifikant zweistelliges Wachstum: Umsatz +28%, Gewinn +25%
  • Optimistischer Ausblick 2006 bestätigt

Die ALTANA AG (FWB: ALT, NYSE: AAA) hat im ersten Quartal 2006 den Konzernumsatz um 28% auf 948 Mio. € gesteigert. Der Zuwachs wurde insbesondere bedingt durch die Akquisition der ECKART Gruppe im vergangenen Jahr sowie ein erfreulich starkes Pharma- und Chemiegeschäft. Operativ, bereinigt um Akquisitions-/Desinvestitions- und Währungseffekte, wurde ein Wachstum von 12% erzielt. „Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal bestätigt eindrucksvoll, dass sich ALTANA auch 2006 auf dem Weg zu einem weiteren Rekordjahr befindet, dem elften in Folge“, erklärte Dr. Nikolaus Schweickart, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG.

Vom Gesamtumsatz wurden 789 Mio. € außerhalb Deutschlands erzielt, was einem Auslandsanteil von 83% entspricht. Der Inlandsumsatz lag bei 159 Mio. € und damit 14% über dem Vorjahr. Die Umsätze im europäischen Ausland stiegen um 16% auf 306 Mio. €. Ein ebenfalls zweistelliges Umsatzwachstum (+43%) auf 278 Mio. € konnte in Nordamerika verzeichnet werden. In Asien setzte sich die gute Entwicklung mit einem Zuwachs von 37% auf 92 Mio. € fort.

Die operative Ergebnisgröße EBITDA lag mit 229 Mio. € (2005: 180 Mio. €) deutlich über dem Vorjahreswert, das EBIT stieg um 23% auf 185 Mio. € (2005: 150 Mio. €). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug ebenfalls 185 Mio. €, +22% mehr als 2005 (152 Mio. €). Der Konzerngewinn lag im ersten Quartal mit 118 Mio. € (2005: 94 Mio. €) um 25% über dem Vorjahreswert.

Die operative Rendite (EBITDA) lag im ersten Quartal 2006 bei 24,2%. Die Umsatzrendite vor Steuern (EBT) betrug 19,5%. Das Ergebnis je Aktie konnte um 24% auf 0,87 € gesteigert werden.

ALTANA beschäftigte zum 31. März 2006 weltweit rund 13.400 Mitarbeiter, 25% mehr als im Vorjahresquartal. Ohne Berücksichtigung von Sondereffekten wurden weltweit rund 500 neue Arbeitsplätze geschaffen.

ALTANA Pharma: Dynamische Geschäftsentwicklung
Die ALTANA Pharma AG, Konstanz, hat im ersten Quartal 2006 den Umsatz um 17% auf 624 Mio. € gesteigert. Der Kernbereich Therapeutika legte beim Umsatz um 18% auf 539 Mio. € zu. Im ersten Quartal konnte ALTANA Pharma das Ergebnis vor Steuern (EBT) trotz höherer Aufwendungen für Forschung und Entwicklung und hoher Kosten für die Markteinführung von Alvesco® um 19% auf 156 Mio. € steigern. Mit 25% erzielte ALTANA Pharma erneut einen Spitzenwert bei der Umsatzrendite vor Steuern (EBT). Die operative Rendite (EBITDA) betrug 29%.

Gastro-Geschäft
Anhaltend starkes Wachstum verzeichnet das innovative Magen-Darm-Präparat Pantoprazol (Pantozol®/Protonix®). ALTANA Pharma erzielte damit einen Eigenumsatz von 361 Mio. €, was einer Steigerung von 18% entspricht. Der Marktumsatz einschließlich aller Vertriebspartner betrug in den ersten drei Monaten weltweit 765 Mio. €, ein Plus von 22%. In Europa außerhalb Deutschlands setzte sich der Wachstumstrend bei Pantoprazol fort (+19%). In Deutschland lagen die Umsätze, bedingt durch ein starkes erstes Quartal 2005 sowie erste Auswirkungen der staatlich veranlassten Kostendämpfungsmaßnahmen, 13% unter dem Vorjahresniveau. Im US-Markt wurde ein Marktumsatz von 482 Mio. US-$ erreicht (+18%). Der Anteil am Markt der Protonenpumpenhemmer in den USA lag Ende März 2006 bei den Gesamtverordnungen bei rund 20%.

Atemwegs-Geschäft
Mit Atemwegsmedikamenten konnte ALTANA Pharma im ersten Quartal 2006 ein Umsatzvolumen von insgesamt 19 Mio. € erzielen. Der Umsatz von Alvesco® (Ciclesonid) lag bei 3,4 Mio. €. Das neuartige inhalative Kortikosteroid zur Behandlung von Asthma ist mittlerweile weltweit in 37 Märkten zugelassen und in 18 Märkten eingeführt. Weitere Markteinführungen sind in diesem Jahr geplant.

Im Februar 2006 wurde die Zulassung von Alvesco® für die Behandlung von chronischem Asthma bei jugendlichen Patienten ab 12 Jahren erweitert. Auf der Basis dieser Zulassungserweiterung werden die entsprechenden nationalen Marktzulassungen im Rahmen des gegenseitigen Anerkennungsverfahrens in Europa (European Mutual Recognition Variation Procedure) erfolgen. Der Zulassungsantrag für OMNAIRTM, ein Nasenspray mit Ciclesonid zur Behandlung von allergischer Rhinitis, wurde in den USA und Kanada eingereicht.

ALTANA Chemie: Starkes Umsatzwachstum in allen Geschäftsbereichen
Die ALTANA Chemie AG, Wesel, hat im ersten Quartal 2006 einen Umsatz von 324 Mio. € erzielt. Vorwiegend akquisitionsbedingt lag der Wert 56% über dem Vorjahr. Auch bereinigt um Akquisitions-/ Desinvestitions- sowie Wechselkurseffekte erreichte ALTANA Chemie vor dem Hintergrund einer weltweiten deutlichen Nachfragebelebung operativ ein Wachstum von 10%.

Zur guten Geschäftsentwicklung im ersten Quartal trugen alle vier Geschäftsbereiche von ALTANA Chemie bei. Im größten Geschäftsbereich Additives & Instruments stieg der Umsatz um 14% auf 103 Mio. €. Electrical Insulation lag mit einem Umsatz von knapp 84 Mio. € 15% über Vorjahr. Der Geschäftsbereich Coatings & Sealants verzeichnete vor allem akquisitionsbedingt einen Umsatzanstieg von 26% auf 55 Mio. €, aber auch operativ betrug der Zuwachs 7%. Der neue vierte Geschäftsbereich Effect Pigments (ECKART), der seit dem 1. Oktober 2005 konsolidiert wird, trug im ersten Quartal 82 Mio. € zum Umsatz bei und legte damit im Vorjahresvergleich operativ zweistellig zu.

ALTANA Chemie verbesserte das operative Ergebnis (EBITDA) im ersten Quartal 2006 um 57% und damit leicht überproportional zur Umsatzentwicklung. Dieser Ergebniszuwachs, der trotz Sonderbelastungen im Rahmen von Restrukturierungsmaßnahmen erzielt wurde, ist überwiegend auf die Ergebnisbeiträge des neuen Geschäftsbereichs Effect Pigments, aber auch auf das durch Portfoliomaßnahmen verbesserte Ertragsniveau bei Coatings & Sealants zurückzuführen. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag mit 37 Mio. € trotz hoher akquisitionsbedingter Abschreibungen um 39% über Vorjahr, die erzielte Umsatzrendite liegt bei 11,6%. Die operative Marge, gemessen an der Kennzahl EBITDA, betrug 18,5%, ein im internationalen Vergleich in der Spezialchemiebranche ausgezeichneter Wert.

Das Produktportfolio von ALTANA Chemie ist auf international hochwertige Spezialitätengeschäfte fokussiert und bildet eine hervorragende Grundlage für weiteres Wachstum. Die Fortsetzung der erfolgreichen Integration von ECKART führt 2006 zu einem positiven Ergebnisbeitrag unter Berücksichtigung aller akquisitionsbedingten Belastungen. Nachdem die Portfoliobereinigungen im Geschäftsbereich Coatings & Sealants, die vor zwei Jahren begonnen wurden, im vergangenen Jahr abgeschlossen wurden, wird ALTANA Chemie den Bereich flexible Verpackungen und hier insbesondere Papierbeschichtungen weiter ausbauen.

ALTANA: Ausblick für Rekordjahr 2006 bestätigt
Wir gehen davon aus, dass sich im Geschäftsjahr 2006 die dynamische Geschäftsentwicklung fortsetzt. Auf Konzernebene erwarten wir ein Umsatzwachstum von rund 20% bei einem Geschäftsvolumen von knapp 4 Mrd. €. Das Ergebnis (EBT) wird trotz der hohen Aufwendungen für Forschung & Entwicklung sowie Marketing & Sales etwa 8–10% über Vorjahr liegen.

Beide Unternehmensbereiche gehen von einem zweistelligen Umsatzwachstum aus – ALTANA Pharma in der Bandbreite von 12–14%, ALTANA Chemie akquisitionsbedingt von deutlich über 30%. Wir erwarten dank der guten Entwicklung bei ALTANA Pharma ein Ergebniswachstum (EBT) im Bereich von 8–10%. Bei Pantoprazol erwarten wir beim Eigenumsatz Zuwächse im deutlich zweistelligen Prozentbereich, beim weltweiten Marktumsatz, einschließlich aller Vertriebspartner, im hohen einstelligen Prozentbereich. Bei ALTANA Chemie wird sich das operative Ergebnis (EBITDA) in der gleichen Größenordnung wie der Umsatz entwickeln.

Der Prozess der langfristigen Weiterentwicklung der beiden Unternehmensbereiche läuft. Wir streben an, beide Prozesse in diesem Jahr umzusetzen und werden zu gegebener Zeit informieren.

Eckdaten 1. Quartal 2006

ALTANA Konzern

Januar bis März 2006

Januar bis März 2005

Veränderung

in Mio.

in Mio. €

in %

Umsatz

948

741

+ 28

Ergebnis v. Zinsen, Steuern u. Abschreibungen (EBITDA)

229

180

+ 27

Ergebnis v. Zinsen u. Steuern (EBIT)

185

150

+ 23

Ergebnis v. St. (EBT)

185

152

+ 22

Umsatzrendite (EBT) in %

19,5

20,5

Konzerngewinn (EAT)

118

94

+ 25

Ergebnis je Aktie in €

0,87

0,70

+ 24

Zahl der Mitarbeiter (31.3.)

13.436

10.759

+ 25

Eine Telefonkonferenz für Analysten findet heute, 27. April, um 14 Uhr statt. Mehr über den betreffenden Audio-Webcast sowie diese Presseinformation und den Quartalsbericht finden Sie im Internet unter www.altana.de.

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zu diesen Aussagen zählen Umsatz- und Ergebnisprognosen für den ALTANA Konzern und die Unternehmensbereiche ALTANA Pharma und ALTANA Chemie sowie für das Arzneimittel Pantoprazol. Zu diesen Aussagen zählen auch ALTANAs Pläne für weitere Markteinführungen von Alvesco® und die angestrebte Umsetzung von Prozessen zur Weiterentwicklung der beiden Unternehmensbereiche. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen des Managements von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. Eine Reihe von Faktoren, die ALTANA nicht mit Sicherheit vorhersehen kann, könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, einschließlich der Finanzlage, Umsätze und Erträge von ALTANA, wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem ALTANAs Fähigkeit, neue und innovative pharmazeutische und chemische Produkte zu entwickeln, Preisregulierungen für Pharmazeutika sowie die Haushaltungsplanung öffentlicher Behörden und Gesundheitsträger, die Höhe der von ALTANA getätigten Investitionen in pharmazeutische F&E, die von ALTANA zum Vertrieb seiner Pharmazeutika eingesetzten Vertriebs- und Marketingmethoden, die Struktur des Pharmazeutikaangebots von ALTANA, ALTANAs Fähigkeit, enge Beziehungen zu seinen Chemiekunden aufrechtzuerhalten, die Konjunkturzyklen, denen ALTANAs Chemiekunden unterliegen, und die Preise der Rohstoffe, die ALTANA in seiner Chemiesparte verwendet.

In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.