ALTANA

Wesel, 26. Januar 2005

BYK-Chemie setzt auf Nanotechnologie

Präsentation der Nano-Additive auf der „nano tech 2006“ in Tokio

Vom 21. bis 23. Februar 2006 stellt BYK-Chemie zum ersten Mal auf der „nano tech 2006“ in Tokio (Japan), Halle 4, ihre auf Nanotechnologie basierende Additiv-Reihe NANOBYK, im Deutschland Pavillon, Stand A-06D, vor.

„nano tech 2006“ ist die weltweit größte Veranstaltung im Bereich der Nanotechnologie. Die Kombination aus Fachmesse und umfangreichem Kongress-Programm findet in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge statt. Rund 740 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren auf 350 Messeständen ihre Produkte und Dienstleistungen. Der Veranstalter rechnet mit mehr als 45.000 Besuchern.

Als einer der weltweit führenden Anbieter auf dem Gebiet der Lack- und Kunststoffadditive hat BYK-Chemie die Entwicklung der Nanotechnologie im Bereich der Additive von Anfang an stark beeinflusst und setzt immer wieder Trends. „Wir haben früh erkannt, dass diese Technologie völlig neue Horizonte auch im Bereich der Lack- und Kunststoffindustrie eröffnet“, so Dr. Roland Peter, Vorsitzender der Geschäftsführung BYK-Chemie, In enger Zusammenarbeit mit Nanophase Technology Corporation (NTC), USA, entwickelt BYK-Chemie seit 2004 auf Nanotechnologie basierende Additive für Lack- und Kunststoffsysteme.

Die erste Nano-Additiv-Reihe NANOBYK mit den Produkten NANOBYK-3600, NANOBYK-3601, NANOBYK-3602, NANOBYK-3610 und NANOBYK-3650 ist bereits erfolgreich auf dem Markt eingeführt und wird auf der „nano tech 2006“ präsentiert.

Die Nano-Additive verbessern deutlich die Kratz- und Verschleißfestigkeit von (UV)-Lackoberflächen und erhalten gleichzeitig alle anderen wichtigen Lackeigenschaften wie Glanz, Farbton, Flexibilität und Haftung.

Im Oktober 2005 ist ein Internetauftritt speziell für die Nano-Additive von BYK-Chemie entwickelt worden: www.nanobyk.com.

Weitere Informationen zu Nano-Additiven von BYK-Chemie unter:
www.nanobyk.com
www.byk-chemie.com
www.nanotech-tokyo.german-pavilion.com