ALTANA

Wesel, 18. August 2004

BYK-Chemie beteiligt sich an europäischer Forschungsarbeit

Im Rahmen des “Competitive and Sustainable Growth Programme“ der europäischen Kommission engagiert sich BYK-Chemie in einem Forschungsprojekt im Bereich Automobil-Decklacke.

Ziel der dreijährigen Zusammenarbeit ist es, eine sichere Kurzbewitterungs-Testmethode für witterungsstabile, umweltfreundliche Automobil-Klarlacke zu etablieren. Der Schwerpunkt des Gesamtprojektes liegt auf der Erarbeitung kürzerer Markteinführungszeiten, die durch die verbesserte Zusammenarbeit der chemischen Industrie, einerseits mit der Automobilindustrie, andererseits mit unabhängigen Forschungsinstituten erreicht werden soll. Die BYK-Chemie bringt dabei ihre umfassende Kompetenz im Bereich der Automobillackadditive ein. Weitere Projektmitglieder sind Unternehmen der Automobil- und Automobil-zulieferbranche wie Volvo Car Corporation, DaimlerChrysler, Atlas MTT, Clariant und PPG.

Erste Erfolge sind bereits erreicht. So konnten mehrere innovative und umweltfreundliche Automobillacke gefertigt und in Realumgebung sowie in der Kurzbewitterung getestet werden. Endergebnisse werden Ende 2004 erwartet, der europäischen Kommission vorgestellt und dann von den Projektmitgliedern veröffentlicht.

 

 

Über BYK-Chemie:

Die BYK-Chemie ist auf dem Gebiet der Lack- und Kunststoffadditive einer der weltweit führenden Anbieter.

Ca. 85 % des Umsatzes entfallen auf den Export. Große Auslandsmärkte sind die europäischen Nachbarländer, die USA und der fernöstliche Raum.

Additive sind chemische Zusatzstoffe, die bei der Herstellung von Lacken, Druckfarben und Kunststoffen verwendet werden. In sehr kleinen Mengen eingesetzt, erleichtern Additive Herstellungsprozesse und verbessern deutlich die qualitativen Eigenschaften der Fertigprodukte (Beispiel: Oberflächen von Fahrzeugen und Möbeln). BYK-Chemie ist ein Unternehmen der ALTANA Chemie AG, Wesel. ALTANA Chemie entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie.

BYK-Chemie stellt seit 1962 in Wesel Additive her. Heute werden weltweit rund 881 Personen beschäftigt, davon arbeiten etwa 25 % im Bereich Forschung und Entwicklung.

Für Rückfragen:

BYK-Chemie GmbH

Julia Terheiden

Markt-Kommunikation

Telefon: (0281) 670-741

Telefax: (0281) 670-660

eMail: julia.terheiden@byk.com