ALTANA

Bremen, 05. Oktober 2017

Bremen: ACTEGA DS investiert 18 Millionen Euro in Standortausbau

  • Verdreifachung der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten
  • Erweiterung der Produktions- und Lagerflächen um 8000 Quadratmeter
  • Bremen wichtiger Standort für Verschluss- und Verpackungsspezialist

Rund 18 Millionen Euro wird der Spezialist für Verschluss- und Verpackungstechnologien, ACTEGA DS, in den kommenden zwei Jahren in den Ausbau seines Forschungs- und Produktionsstandortes in Bremen investieren. Mit dieser Standorterweiterung wird die Produktions- und Lagerfläche um 8000 Quadratmeter erweitert, die Produktionskapazität um 50 Prozent gesteigert und der Bereich Forschung und Entwicklung verdreifacht. Durch die Professionalisierung und Digitalisierung der Produktionsprozesse investiert ACTEGA DS konsequent in technologischen Fortschritt. Im Frühjahr 2018 sollen die Bauarbeiten starten.

 

Ein Blick in die Zukunft: der erweiterte Standort von ACTEGA DS in Bremen. Copyright: ©IE Plast

 

„Mit den umfangreichen Investitionen in die Erweiterung unserer Produktions-, Lager-, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten bauen wir unseren Standort als Innovationszentrum aus“, so Wilfried Lassek, Geschäftsführer ACTEGA DS. Lassek weiter: „Dadurch werden wir die Einführung neuer, patentierter Technologien vorantreiben, um auch in Zukunft anspruchsvolle und anwendungsorientierte Lösungen für Verschlüsse und Verpackungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie zu entwickeln. Darüber hinaus werden wir verstärkt Werkstoffe und Technologien für Produkte im Bereich Medizintechnik und Konsumgüter anbieten. Gleichzeitig unterstreichen wir mit dieser Maßnahme die Bedeutung des Standortes Bremen für unser Unternehmen.”

Zukunftsträchtige Technologie: PVC-freie Dichtungsmassen
Die Standorterweiterung ist erforderlich, um die steigende Kundennachfrage nach Speziallösungen zu bedienen.

Dank einer neu entwickelten PVC-freien Dichtungsmasse können zum Beispiel bei der Produktion von Kronkorken tausende Tonnen Stahl pro Jahr eingespart werden. Immer mehr Getränkeproduzenten interessieren sich für die innovative Verschlusstechnologie aus Bremen.

Mit der ersten weichmacherfreien Dichtungsmasse für Metall-Vakuum-Verschlüsse, die unter dem Markennamen PROVALIN® vertrieben wird, haben die Bremer Verschlussexperten eine weitere, bisher einzigartige Technologie in den Lebensmittel- und Getränkemarkt eingeführt.

So setzt beispielsweise das aus den Regalen der Supermärkte bekannte Unternehmen Feinkost Dittmann auf die PVC- und weichmacherfreien Dichtungsmassen für seine ölhaltigen Lebensmittel wie Oliven und Antipasti. Herkömmliche Verschlüsse können bei Kontakt mit ölhaltigen Produkten Weichmacher freisetzen, die die Gesundheit des Verbrauchers schädigen können. Außerdem besteht die Gefahr, dass bei der Entsorgung der Verpackung in Müllverbrennungsanlagen umweltbelastende Dioxine entstehen. Bei Verschlüssen mit PROVALIN® von ACTEGA DS ist dies nicht der Fall. Die Umwelt wird geschont und der Verbraucher erhält eine maximale Produktsicherheit. Die Bremer Experten haben inzwischen auch für Wein-, Sekt- und Champagnerverschlüsse eine PVC-freie Dichtungslösung unter dem Markennamen VinTellox® entwickelt.

Darüber hinaus hat ACTEGA DS bereits vor sechs Jahren den neuen Geschäftsbereich „Medizin, Pharma und Verbraucher” auf- und ausgebaut. Mit maßgeschneiderten Kunststoffgranulaten für Anwendungen in Medizintechnik, Pflege- und Gesundheitswesen, Pharmazie, Kosmetik und Konsumgüter konnte sich ACTEGA DS erfolgreich in diesen Märkten durchsetzen.

Bremer Traditionsunternehmen seit über 20 Jahren Teil der ALTANA Gruppe
ACTEGA DS ist ein Bremer Traditionsunternehmen. 1920 als Diersch & Schröder gegründet, entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen innovatie Materialien für Verschluss- und Verpackungstechnologien sowie für die Medizin-, Pharma- und Konsumgüterindustrie. Seit über 20 Jahren gehört das Unternehmen zur ALTANA Gruppe und damit zu einem weltweit vertretenen Unternehmensverbund.

Als Mitglied des Geschäftsbereichs ACTEGA verfügt das Unternehmen über eine globale Struktur, die es ermöglicht, Synergien technologieübergreifend zu nutzen. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in Bremen kontinuierlich an der Einführung neuer, patentierter Technologien. Mit modernsten Produktionsanlagen werden bereits heute mehr als 150 Tonnen Hightech-Kunststoffgranulate pro Tag produziert und in über 100 Länder exportiert.

Über ACTEGA:
ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international operierenden Spezialchemiekonzerns ALTANA. Das Unternehmen entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen sowie die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche, sondern auch funktionale Eigenschaften wie zum Beispiel chemische und physikalische Beständigkeit.

Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie.
ACTEGA gehört zu den Marktführern für Überdrucklacke und ist Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Die Produkte von ACTEGA tragen nicht nur dazu bei, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist, sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.

Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits einer der weltweit führenden Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden etwa die Kontaktflächen zwischen Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.

www.actega.de

Über ALTANA:
ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 49 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de


Bildnachweise: ©IE Plast