ALTANA

Frankfurt/Bad Homburg, 5. Mai 2004

Hauptversammlung 2004: ALTANA berichtet über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2003 und positive Zukunftserwartungen

Dividende steigt um 11% auf 0,83 €

Frankfurt/Bad Homburg, 5. Mai 2004 - Die Aktionäre der ALTANA AG (FWB: ALT, NYSE: AAA) haben auf der heutigen Hauptversammlung in Frankfurt allen Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt. Dazu zählt unter anderem die Ausschüttung einer Dividende von 0,83 € je Aktie (Vorjahr: 0,75 €), was einer Erhöhung um 11% entspricht. Die Ausschüttungssumme erhöht sich damit auf 117 Mio. € (2002: 105 Mio. €).

„Mit der achten zweistelligen Erhöhung der Dividende in Folge unterstreichen wir unseren Ansatz der nachhaltigen Wertsteigerung für unsere Aktionäre und der traditionell aktionärsfreundlichen Dividenden- und Ausschüttungspolitik“, sagte Dr. Nikolaus Schweickart, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG.

In seiner Rede konnte Dr. Nikolaus Schweickart den Aktionären über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2003 berichten. Als stark internationalisiertes Unternehmen und trotz eines signifikant schwachen Dollars hat ALTANA den seit fast einem Jahrzehnt anhaltenden Wachstumstrend in allen wichtigen operativen Schlüsseldaten fortgesetzt, was ALTANA zu einem der dynamischsten Unternehmen in Deutschland macht. In den kommenden Jahren wird ALTANA das Innovations- und Investitionstempo weiter erhöhen und damit die Zukunftsfähigkeit weiter verbessern. Das Investitionsvolumen in Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände wird daher 2004 bis 2006 bei rund 750 Mio. € liegen, während das Forschungsbudget rund 1,5 Mrd. € betragen wird. Außerdem wird das Unternehmen wie in den zurückliegenden Jahren weiter Arbeitsplätze im In- und Ausland schaffen.

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zu diesen Aussagen zählen die geplante Erhöhung des Innovations- und Investitionstempos sowie Prognosen bezüglich des zukünftigen Investitionsvolumens und des zukünftigen Forschungsbudgets. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen des Managements von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. Eine Reihe von Faktoren, die ALTANA nicht mit Sicherheit vorhersehen kann, könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, einschließlich der Finanzlage, Umsätze und Erträge von ALTANA, wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem ALTANAs Fähigkeit, neue und innovative pharmazeutische und chemische Produkte zu entwickeln, Preisregulierungen für Pharmazeutika sowie die Haushaltungsplanung öffentlicher Behörden und Gesundheitsträger, die Höhe der von ALTANA getätigten Investitionen in pharmazeutische F&E, die von ALTANA zum Vertrieb seiner Pharmazeutika eingesetzten Vertriebs- und Marketingmethoden, die Struktur des Pharmazeutikaangebots von ALTANA, ALTANAs Fähigkeit, enge Beziehungen zu seinen Chemiekunden aufrechtzuerhalten, die Konjunkturzyklen, denen ALTANAs Chemiekunden unterliegen, und die Preise der Rohstoffe, die ALTANA in seiner Chemiesparte verwendet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Für Rückfragen:

Dr. Thomas Gauly
Leiter Konzernkommunikation & Investor Relations

Media Relations:
T +49 (0) 6172 1712-160
T +49 (0) 6172 1712-168
F +49 (0) 6172 1712-158

Investor Relations:
T +49 (0) 6172 1712-163
T +49 (0) 6172 1712-165
F +49 (0) 6172 1712-158

Investor Relations USA:
T +1 212 974-61 92
F +1 212 974-61 90