ALTANA

Wesel, 10. November 2016

ALTANA Innovation Award 2016 vergeben

  • ALTANA zeichnet zum sechsten Mal eine Innovation innerhalb des Konzerns mit dem ALTANA Innovation Award aus
  • Der diesjährige Preis geht an die Geschäftsbereiche ELANTAS und ECKART
  • Neue Generation elektrischer Flächenisolation

Bereits zum sechsten Mal zeichnet der Spezialchemiekonzern ALTANA eine herausragende Produkt-, Anwendungs- oder Prozessinnovation innerhalb der ALTANA Gruppe mit dem ALTANA Innovation Award aus. In diesem Jahr geht der Preis an ein Innovationsteam der ALTANA Geschäftsbereiche ELANTAS und ECKART in den USA, das in den vergangenen Jahren an der Einführung einer neuen Generation elektrischer Flächenisolationsmaterialien geforscht hat.

Dr. Christoph Schlünken (li.), ALTANA Vorstandsmitglied, und Dr. Christian Przybyla (re.), Chief Technology Officer von ELANTAS, freuen sich mit Thomas Murray, der den Preis stellvertretend für seine Kollegen Dave Vines, Renato Yutuc und Joe Perdue entgegennimmt, über den ALTANA Innovation Award 2016.

Das Ergebnis der geschäftsbereichs- und funktionsübergreifenden Forschungs-arbeiten ist der ELAN-Film® HT-180, der über eine einzigartige und patentierte Kompositstruktur verfügt. Er wird in Motoren und Generatoren eingesetzt, zum Beispiel in industriellen Pumpen oder Waschmaschinen. Als Flächenisolation schützt der ELAN-Film® HT-180 elektrische Komponenten, z. B. Kupferdrähte, in Motoren vor mechanischer sowie thermischer Überbeanspruchung. Neben der sehr geringen Feuchtigkeitsaufnahme ist der ELAN-Film® HT-180 mechanisch besonders belastbar und reißfest, wodurch das Material selbst anspruchsvollsten Herstellungs- und Betriebsbedingungen gewachsen ist.

„Der ELAN-Film® HT-180 ist in unseren Augen eine bahnbrechende Innovation. Unter anderem aufgrund der hervorragenden isolierenden Eigenschaften und seiner leichten Verarbeitung bietet er unseren Kunden auch wirtschaftlich eine attraktive Alternative zu bisherigen Produkten“, begründet Dr. Christoph Schlünken, Vorstandsmitglied bei ALTANA und verantwortlich für das Innovationsmanagement im Konzern, die Vergabe des ALTANA Innovation Awards 2016. Auch der nachhaltige Ansatz des Projektes sowie die geschäftsbereichs- und funktionsübergreifende Arbeit des Teams seien in die Entscheidung eingeflossen.

Eine Rolle des neuen Produkts, ELAN-Film® HT-180.

So viele Bewerbungen wie nie zuvor

Vergeben wurde der diesjährige ALTANA Innovation Award im Rahmen der ALTANA Innovation Conference am 9. November in Wesel. Zu der internationalen Innovationskonferenz des Spezialchemiekonzerns kommen alle zwei Jahre ALTANA Forscher und Entwickler aus aller Welt in der Konzernzentrale zusammen.

Insgesamt wurden 2016 zwölf Bewerbungen für den ALTANA Innovation Award eingereicht, die den ehrgeizigen Vorgaben der Jury entsprachen – so viele wie noch nie zuvor. Viele der Produkt- und Prozessinnovationen waren dabei bahnbrechender Natur. Bewertet wurden die eingereichten Projekte anhand von sieben unterschiedlichen Kriterien. Dabei spielte unter anderem die innovative Idee des Projektes eine Rolle, aber auch der wirtschaftliche Vorteil, den das Unternehmen durch die Umsetzung realisieren kann. Weiterhin wurden die Projekte auf Originalität und Kreativität, Zusammenarbeit und Kooperation, Projektmanagement und Nachhaltigkeit geprüft.

 

Über ALTANA:

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 47 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de