ALTANA

Grevenbroich, 7. November 2016

Schülerinnen und Schüler forschen bei ACTEGA in Grevenbroich

Schülerinnen und Schüler forschen bei ACTEGA in Grevenbroich

Die Kursteilnehmer lernen verschiedene Verfahren zur Herstellung und Verarbeitung von Lacken für die Verpackungsindustrie kennen.

  • Kursangebot an drei Nachmittagen im November
  • Lacke für die Verpackungsindustrie als Themenschwerpunkt

Grevenbroich, 7. November 2016 – Bei der ACTEGA Rhenania GmbH, einem global führenden Spezialisten für Lacke und Klebstoffe, haben jetzt Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 10 bis 13 die einmalige Gelegenheit, an drei Nachmittagen im November selbst zu forschen. Im Rahmen der vom Rhein Kreis Neuss angestoßenen Initiative „Zukunft durch Innovation - Gemeinsam forschen und verstehen“ werden die Schülerinnen und Schüler dabei Verfahren zur Herstellung von Lacken für die Verpackungsindustrie kennenlernen.

„Die Kursteilnehmer werden unter anderem eine Bindemittellösung eigenständig einfärben, sodass der gewünschte Farbton erreicht wird, die zu der Verpackung zugehörige Qualitätskontrolle durchführen und die am häufigsten verwendeten Aluminiumtypen kennenlernen. Darüber hinaus werden sie praxisnahe Einblicke in unsere Produktion erhalten“, gibt Martin Bauer, ACTEGA Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung, eine Vorschau auf die Veranstaltungsreihe.

Höhepunkt der Nachmittagskurse wird die Herstellung einer Verpackung mit eigenem Lack sein, die die Schülerinnen und Schüler nach der finalen Qualitätskontrolle als Erinnerung mit nach Hause nehmen können.

Die zum Spezialchemiekonzern ALTANA gehörende ACTEGA Rhenania GmbH entwickelt und produziert Lösungen, mit denen im Alltag fast jeder in Berührung kommt, wie zum Beispiel die Innenbeschichtung für Joghurtdeckel. Die hierfür verwendete Aluminiumfolie wird mit einem bei ACTEGA Rhenania hergestellten, lebensmittelfreundlichen Lack beschichtet, der den Inhalt frisch hält und den Deckel vor Korrosion schützt.

Am 16.11. um 16 Uhr startet die Forschungskursserie, die in drei Teilen durchgeführt wird. Die beiden weiteren Termine finden dann am 23.11. und am 30.11. auch jeweils um 16 Uhr bei der ACTEGA Rhenania in Grevenbroich statt. Interessierte Schülerinnen und Schüler, die an der Kursreihe teilnehmen möchten, können sich über die Internet-Seite www.mint-machen.de/kursangebote/fuer-schueler anmelden.

 

Über ACTEGA:

ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international operierenden Spezialchemiekonzerns ALTANA und entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen sowie die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche, sondern auch funktionale Eigenschaften wie z.B. chemische und physikalische Beständigkeit.

Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie.
ACTEGA gehört zu den Marktführern für Überdrucklacke und ist Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Die Produkte von ACTEGA tragen nicht nur dazu bei, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.

Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits einer der weltweit führenden Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden die Kontaktflächen zwischen z.B. Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.

www.actega.de

Über ALTANA:

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 47 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de