ALTANA

Wesel, 17.03.2016

Neuer Gebäudekomplex für Gesundheitsmanagement bei BYK

Am Unternehmenssitz von BYK in Wesel haben die Umbauarbeiten für einen neuen Gebäudekomplex begonnen, in dem die Bereiche Umwelt- und Gesundheitsschutz sowie Arbeitssicherheit (EH&S) angesiedelt werden sollen. Hierfür wird das ehemalige Koster-Gebäude in der Abelstraße umfassend energietechnisch saniert und für den neuen Bedarf umgebaut. Die Substanz des Gebäudes bleibt dabei erhalten.

Ziel des Umbaus ist, hier nach Fertigstellung mehr Kapazitäten für das Betriebliche Gesundheitsmanagement und das Team EH&S zu schaffen. So können an dieser Stelle die Aufgaben für alle ALTANA Gesellschaften am Stammsitz in Wesel personell und inhaltlich gebündelt werden. Die neuen Räume sollen für alle Mitarbeiter des Standorts besser zugänglich sein und entsprechend attraktiv gestaltet werden. Der neue Gebäudekomplex schafft neben Büroarbeitsplätzen besonders für die betriebsärztliche Praxis ein vertrauensvolles Umfeld mit Möglichkeiten eines optimalen Beratungsangebots und arbeitsmedizinischen Untersuchungen. Die Fertigstellung und der Bezug des Objekts sind für Ende 2016 geplant.

Hauptbestandteil der betrieblichen Gesundheitsförderung bei BYK ist neben regelmäßigen Gesundheitstagen das Angebot von vor Ort stattfindenden Fitness-, Ernährungs- und Entspannungskursen, die nun in einem ansprechenden und einladenden Umfeld realisiert werden können.

Albert von Hebel, Mitglied der Geschäftsführung der ALTANA Tochter BYK-Chemie GmbH: „Wir haben die Bedeutung eines aktiven Gesundheitsmanagements schon seit langem erkannt und setzen uns mit einer Vielzahl von Maßnahmen für die Mitarbeitergesundheit ein und investieren in sie. Unser Engagement für die Gesundheit ist eine lohnende Investition, die die Leistungsfähigkeit, Lebensqualität und Zufriedenheit der Mitarbeiter stärkt und zugleich dazu beiträgt, Fehlzeiten zu verringern.“



Skizze vom neuen BYK Gebäudekomplex.
 

Die unmittelbaren Nachbarn von BYK erhalten immer aktuelle Informationen unter www.ihr-nachbar.byk.com.

Über BYK:

BYK Additives & Instruments ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente. Additive sind chemische Zusatzstoffe, die, schon in geringen Mengen dosiert, Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Auch Herstellprozesse werden durch die Zugabe von Additiven optimiert.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK-Additiven. Doch auch bei der Fördertechnik Öl und Gas, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK-Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und  Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer und Denekamp (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville (USA) und Tongling (China). BYK beschäftigt weltweit rund 2.000 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

www.byk.de

Über ALTANA:

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 49 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de