ALTANA

Wesel, 25. November 2015

ALTANA unterstützt Flüchtlingsarbeit der Malteser mit einer Viertelmillion Euro

  • Spezialchemiekonzern engagiert sich für qualifizierten Deutschunterricht 
  • Pilotprojekt kommt etwa 100.000 Flüchtlingen zugute 
  • Bundesagentur für Arbeit: „Vorbildlicher Beitrag für Integration“

Köln/Wesel/Bonn, 25. November 2015 – Mit einer Viertelmillion Euro finanziert der Spezialchemiekonzern ALTANA ab Anfang nächsten Jahres einen speziell für Flüchtlinge entwickelten Deutschkurs der Malteser Werke. Das Pilotprojekt „Deutschunterricht von Anfang an – mit mehrstufigem Konzept zum schnellen Lernerfolg“ wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert und kommt etwa 100.000 Flüchtlingen in zehn Aufnahmeeinrichtungen der Malteser in Nordrhein-Westfalen zugute.

„Wir freuen uns sehr, dass ALTANA uns derart großzügig hilft. Das ermöglicht uns schon in der Phase der Erstaufnahme, Flüchtlingen einen qualifizierten  Deutschunterricht anzubieten und damit ein Angebot zu schaffen, das bisher so noch nicht in Erstaufnahmeeinrichtungen angeboten werden konnte. Das ist eine Investition in die Zukunft unserer Integrationsarbeit“, so Sebastian Schilgen, Geschäftsführer der Malteser Werke.

„Das Erlernen der deutschen Sprache ist der Schlüssel für die Integration der Menschen, die zu uns kommen und damit eine wichtige Voraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt “, so Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG. „Dazu möchten wir einen nachhaltigen Beitrag leisten.“

Konkret finanziert ALTANA für zunächst ein Jahr die Einstellung von qualifizierten Deutschlehrern in sechs Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen, auch am Stammsitz des Unternehmens im niederrheinischen Wesel. Darüber hinaus fließt die Spende in die Ausstattung der Unterrichtsräume, den Druck von Unterrichtsmaterialien sowie die wissenschaftliche Evaluation des Pilotprojekts insgesamt.

Auch die Bundesagentur für Arbeit begrüßt die Kooperation zwischen ALTANA und den Maltesern: „Diese Zusammenarbeit ist ein vorbildliches Beispiel, wie Wohlfahrt und Wirtschaft gemeinsam einen wichtigen Beitrag  für eine gelingende Integration der Flüchtlinge in Deutschland leisten können“, erläutert Daniel Terzenbach, Beauftragter des Vorstands für operatives Flüchtlingsmanagement der Bundesagentur für Arbeit.

Aktion Deutschland Hilft e.V., das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, hatte ihre Mitgliedsorganisationen im Auftrag von ALTANA aufgerufen, Projektvorschläge zur Förderung von Deutschkenntnissen bei Flüchtlingen einzureichen. Den Zuschlag erhielt das Malteser-Projekt nach Angaben von ALTANA aufgrund seiner Fundierung, auch im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen der Malteser zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland. Die Malteser Werke gGmbH verantworten im Auftrag des Malteser Hilfsdienstes die Umsetzung  dieses Pilotprojekts, das nach Ansicht der Projektpartner das Potenzial hat, zum deutschlandweiten Standard zu werden.

 

Über ALTANA:

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 49 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten über 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit. www.altana.de

Pressekontakt:

Andrea Neumann                          Dr. Sebastian Heindrichs
Tel +49 281 670-10300                 Tel +49 281 670-10303
andrea.neumann@altana.com      sebastian.heindrichs@altana.com

Über die Malteser Werke

Die 1989 gegründeten Malteser Werke mit ihren heute über 1500 MitarbeiterInnen verantworten im Auftrag von Bundesländern und Kommunen Betreuungseinrichtungen für Flüchtlinge und sind in der Jugend-, Familien- und Suchthilfe aktiv. Darüber hinaus engagieren sie sich in der Schulsozialarbeit und sind selbst Träger von Schulen. Im Auftrag des Malteserordens führen sie seit 2008 das ehemalige Benediktinerkloster in Bad Wimpfen als geistliche Bildungsstätte weiter.Ihr Anliegen ist, Menschen darin zu motivieren und zu unterstützen, ihre eigenen Stärken und Talente zu erkennen, Lebensperspektiven zu entwickeln und Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Der Vereinbarkeit von Familie und Beruf schenken sie besondere Aufmerksamkeit, zudem haben sie sich zu einer nachhaltigen Unternehmensführung verpflichtet.

Pressekontakt:

Annerose Sandner
Tel +49 221 9822-522
annerose.sandner@malteser.org 

Über „Aktion Deutschland hilft“

„Aktion Deutschland Hilft“ ist das 2001 gegründete Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 10 20 30 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und dem Deutschen Spendenrat angehörige Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf. www.aktion-deutschland-hilft.de

Pressekontakt:

Birte Steigert
Tel +49 228 242 92 222
presse@aktion-deutschland-hilft.de

Deutschunterricht in einer Flüchtlingseinrichtung der Malteser
© Malteser/Luetke