ALTANA

Wesel / Schanghai, 29. April 2014

ALTANA Gruppe baut Präsenz in China kräftig aus

  • ACTEGA eröffnet neues Forschungsgebäude für Lacke und Dichtungsmassen in Foshan
  • ELANTAS erhöht Kapazität am weltweit größten Produktionsstandort für Drahtlacke in Tongling
  • BYK plant neues Werk für chemische Zusatzstoffe in Schanghai

Der Weseler Spezialchemiekonzern ALTANA baut seine Präsenz in China kräftig aus. Im April eröffnete der Geschäftsbereich ACTEGA am Produktionsstandort Foshan ein neues Laborgebäude für Lacke und Dichtungsmassen. ELANTAS nahm in Tongling ein neues Produktionswerk für Drahtlacke in Betrieb. Und BYK unterzeichnete einen Vertrag für den Kauf eines Geländes zur Entwicklung und Herstellung von chemischen Zusatzstoffen in Schanghai. Insgesamt investiert die ALTANA Gruppe mit diesen Projekten über 30 Millionen Euro in das weitere Wachstum ihres China-Geschäfts.

„Ziel der neuen Investitionsoffensive ist es, unsere Präsenz in Asien mit Schwerpunkt China noch weiter zu stärken und dem enormen Marktpotenzial hier Rechnung zu tragen“, erklärt Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG. „Erfolgskritisch ist deshalb die Fähigkeit, schnell, effizient und mit lokalen Managern und Mitarbeitern in diesen Märkten zu agieren“, so Wolfgruber weiter. In China erzielte die ALTANA Gruppe im Jahr 2013 die regional höchsten Wachstumsraten. Der gesamte asiatische Raum legte vor allem getrieben durch eine erhöhte Nachfrage in China um sieben Prozent zu. Aktuell verfügt ALTANA in China über acht Gesellschaften, fünf Produktionsstätten und zehn Laborstandorte. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen hier mit 450 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 290 Millionen Euro und damit 16 Prozent seines Geschäfts weltweit.

Kompetenz in der Verpackungsindustrie unter Beweis stellen
Mit dem neuen Forschungsgebäude am bestehenden Produktionsstandort Foshan in der Provinz Guangdong zielt der Geschäftsbereich ACTEGA auf einen noch intensiveren Kundenservice und schnellere Reaktionszeiten bei Fragen zur technischen Anwendung. „Wir wollen im wachsenden chinesischen Markt unsere Kompetenz in der Verpackungsindustrie noch klarer unter Beweis stellen“, so Dr. Roland Peter, Geschäftsbereichsleiter ACTEGA Coatings & Sealants während der Eröffnung. „Dazu sprechen wir die Sprache unserer Kunden und bieten nun auch den Entwicklungsservice lokal und schnell an.“

Starke Nachfrage nach Drahtlacken abdecken
Am bereits weltweit größten Produktionsstandort für Drahtlacke in Tongling in der Provinz Anhui erweitert der Geschäftsbereich ELANTAS die Kapazität noch einmal um 40 Prozent auf über 60.000 Tonnen pro Jahr. „Das neue Werk in China passt sehr gut in die globale Strategie von ELANTAS und ist - neben der Gründung einer weiteren ELANTAS Gesellschaft in Malaysia - ein konsequenter Schritt, um die Bedürfnisse unserer Kunden im asiatischen Raum abdecken zu können,“ erläutert Dr. Guido Forstbach, Geschäftsbereichsleiter ELANTAS Electrical Insulation. „Es sichert zudem die Schwesterwerke in Europa, Nordamerika und Indien ab.“ 

Chemische Zusatzstoffe: gebündelte Kompetenz in zentraler Lage
Mit der Unterzeichnung eines Vertrages für den Kauf eines rund 30.000 qm großen Grundstücks in Schanghai will BYK seine Kompetenzen in China bündeln. Neben einer großen Produktionsanlage werden im „Fenxiang Shanghai Chemical Industry Park“ die neue BYK China Zentrale mit Administration, Rohstoff- und Fertigwarenlager sowie ein Laborkomplex entstehen. „Mit diesem integrierten Konzept bündeln wir nicht nur unsere Kompetenz am neuen Standort Schanghai, wir rücken auch unmittelbar an unsere Kunden heran, profitieren durch die Nähe unserer Zulieferer und die ideale und attraktive Infrastruktur“, so Dr. Christoph Schlünken, Geschäftsbereichsleiter BYK Additives & Instruments. „Diese Region ist aber auch bekannt für gute Schulen und Universitäten, was uns bei der Suche nach hoch qualifizierten Mitarbeitern helfen wird.“ Die Eröffnung ist für 2016 geplant. BYK hatte schon früh in China selbst produziert, um den Bedarf der Kunden vor Ort decken zu können. Der Geschäftsbereich unterhält zudem diverse Laborstandorte u. a. in Tongling, Schanghai, Peking und Guangzhou.

Zur Eröffnung des neuen ELANTAS Werks in Tongling ein Kunstwerk: ALTANA Vorstandschef Dr. Matthias L. Wolfgruber (2. von rechts) und ELANTAS Geschäftsbereichsleiter Dr. Guido Forstbach (rechts) übergeben ein Gemälde an ELANTAS Tongling Geschäftsführer Ye Lixin (links) und President ELANTAS Greater China Liu Linbao (2. von links)

Diese Pressemeldung finden Sie auch digital auf www.altana.com/presse 

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 85 %. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungs¬kompe¬tenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die ALTANA Gruppe verfügt über 46 Produktionsstätten und über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten über 5.700 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2013 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertrags¬kraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de