ALTANA

Wesel, 20. Januar 2014

ALTANA fördert „Bildungs-Coaching“ an der Gemeinschaftsgrundschule Innenstadt in Wesel

Der Spezialchemiekonzern ALTANA unterstützt ein neuartiges Bildungsprojekt an der größten Gemeinschaftsgrundschule in Wesel (GGS Innenstadt). Das sogenannte „Bildungs-Coaching“ soll vor allem dazu beitragen, benachteiligte Kinder im Grundschulalter zu fördern und Chancengleichheit für Kinder mit Migrationshintergrund und aus sozial belasteten Verhältnissen zu erreichen. Das Projekt unterstützt aber auch Kinder mit besonderen Begabungen in ihrer Entwicklung.

ALTANA finanziert dafür ab sofort für zunächst drei Jahre eine sozialpädagogische Fachkraft, die vor Ort an der GGS Innenstadt Mentoren gewinnt, begleitet und deren ehrenamtliche Tätigkeit koordiniert. Zur Aufgabe gehört auch die Qualifizierung von ehrenamtlichen Interessenten. Ziel ist es, Kinder ab der zweiten Klasse gezielt zu fördern. Dabei steht die Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund.

Projektpartner ist die Akademie Klausenhof, die das Konzept mit der Innenstadtschule gemeinsam entwickelte. ALTANA Vorstandschef Dr. Matthias L. Wolfgruber: „Als einer der großen Arbeitgeber am Niederrhein zeigen wir besonders an unserem Heimatstandtort Wesel Verantwortung durch gezielte Nachwuchsförderung. In diesem Projekt bringen wir uns mit der Übernahme der Personal- und Sachkosten für die sozialpädagogische Fachkraft ein, fördern darüber vor allem die Begabungen von Kindern aus sozial benachteiligten Familien und bieten ihnen einen Zugang zu bestmöglichen Bildungschancen.“

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp initiierte die Idee des sozialen Projektes: „Ich bin sehr dankbar, dass ALTANA unseren Grundgedanken zur Verbesserung der Chancengleichheit im Bildungssystem aufgreift und dieses Projekt in diesem großzügigen Umfang ermöglicht. Es wird den Kindern helfen, ihre Potenziale zu entwickeln und ihre Zukunftschancen deutlich zu verbessern. Die Innenstadtgrundschule kann diese Unterstützung gut gebrauchen. Mein Dank gilt bereits jetzt den Patinnen und Paten, die sich in diesem Projekt engagieren werden.“



Vertragsunterzeichnung (von links nach rechts): Andrea Droste, Projektkoordinatorin/Sozialpädagogin, Akademie Klausenhof; Dr. Hans Amendt, Direktor Akademie Klausenhof; Astrid Wahl-Weber, Schulleiterin Gemeinschaftsgrundschule Innenstadt Wesel; Ulrike Westkamp, Bürgermeisterin der Stadt Wesel; Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender ALTANA AG

 

Über ALTANA:

ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 85 %. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGACoatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungs­kompe­tenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die ALTANA Gruppe verfügt über 46 Produktionsstätten und über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 5.700 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2012 erzielte ALTANA einen Umsatz von über 1,7 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertrags­kraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de