ALTANA

Wesel, 28. November 2013

ALTANA platziert erfolgreich Schuldscheindarlehen über 200 Millionen Euro

Der Spezialchemiekonzern ALTANA hat erfolgreich ein Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von 200 Millionen Euro begeben. Die bei rund 130 Banken, Sparkassen und weiteren institutionellen Investoren platzierte Transaktion war mehr als vierfach überzeichnet. Das Gesamtvolumen wurde aufgrund der großen Nachfrage im Rahmen des Aufnahmeprozesses von 160 auf 200 Millionen Euro erhöht. 

Die Emission dient der teilweisen Refinanzierung einer Akquisitionslinie, die ALTANA im Rahmen des zum 1. Oktober 2013 vollzogenen Erwerbs des Rheologie-Geschäfts von Rockwood kurzfristig aufgenommen hatte. „Der Schuldschein ist ein konsequenter Schritt im Rahmen unserer Finanzierungsstrategie, die auf unternehmerischen Spielraum für weiteres Wachstum und flexible Tilgungsmöglichkeiten bei günstigen Finanzierungskonditionen abzielt“, erklärt ALTANA Finanzvorstand Martin Babilas.

Aufgrund des großen Interesses an dieser Transaktion konnte die Verzinsung am unteren Ende der Vermarktungsspanne festgelegt werden. Die durchschnittliche Verzinsung liegt bei 2,1 Prozent per annum. Insgesamt gliedert sich das Schuldscheindarlehen in vier Tranchen mit Laufzeiten von 3,5 bis 7 Jahren. Für die Laufzeit von 3,5 Jahren gibt es je eine Tranche mit einer variablen und einer fixen Verzinsung. Die Tranchen über 5,5 und 7 Jahre haben eine fixe Verzinsung. Die Platzierung erfolgte über die Landesbank Baden-Württemberg und die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen.

ALTANA hatte das Rheologie-Geschäft des US-amerikanischen Rockwood-Konzerns für 635 Millionen US-Dollar erworben. Ein Konsortium aus sieben Banken hatte ALTANA dafür eine Akquisitionsfinanzierung von 300 Millionen Euro bereitgestellt. Den nicht über den Schuldschein refinanzierten Anteil plant ALTANA in den nächsten zwei bis drei Jahren aus dem Cashflow zu tilgen.

Über ALTANA:

ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 85 %. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die ALTANA Gruppe verfügt über 46 Produktionsstätten und über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 5.700 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2012 erzielte ALTANA einen Umsatz von über 1,7 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.