ALTANA

Wesel, 16.10.2002

ALTANA Investors' Conference Chemicals

Erste Investorenkonferenz der ALTANA Chemie
Innovativer Nischenplayer
Führende Marktposition in vier Geschäftsbereichen
Bad Homburg, 16. Oktober 2002 - Die ALTANA AG, Bad Homburg, hat auf der heutigen Investors' Conference Chemicals zahlreichen Analysten und Investoren die Aktivitäten des Unternehmensbereichs Spezialchemie vorgestellt. Im Vordergrund standen die Strategie, das Marktumfeld sowie Forschung und Entwicklung in den vier Geschäftsbereichen. "Mit der Präsentation wird die hochprofitable Spezialchemie der ALTANA AG künftig stärker in das Blickfeld des Kapitalmarktes rücken", erklärte Nikolaus Schweickart, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG, zu Beginn der Konferenz.



Führender Spezialchemie-Anbieter



ALTANA Chemie mit Hauptsitz in Wesel/Deutschland ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe, in der die Spezialchemie-Aktivitäten des ALTANA Konzerns zusammengefasst sind. ALTANA Chemie erzielte 2001 mit rund 2200 Mitarbeitern einen Umsatz von 717 Mio. €, davon 86% außerhalb Deutschlands. Mit einer operativen Umsatzrendite v. St. (EBITDA) von 21% (1. Hj. 2002) liegt das Unternehmen mit an der Spitze vergleichbarer Spezialchemie-Anbieter.



Das Unternehmen startete 1962 mit 12 Mitarbeitern und 0,2 Mio. € und hat in der Vergangenheit durchschnittlich alle 10 Jahre seinen Umsatz vervierfacht. Durch Innovationen und rund 25 erfolgreiche Akquisitionen seit 1989 hat sich ALTANA Chemie in den vier Geschäftsbereichen führende Positionen erarbeitet: Additives & Instruments, Coatings & Sealants, Wire Enamels, Varnish & Compounds.



Innovativer Nischenplayer



Der Motor für den Erfolg der ALTANA Chemie sind Kundennähe, umfassender Service sowie innovative Forschung und Entwicklung. Insgesamt wurden im Geschäftsjahr 2001 fast 5% der Umsätze für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten aufgewandt. Produkte, die in den letzten zehn Jahren eingeführt wurden, generieren z.B. im Bereich der Additive 30-40% des Umsatzes.



Mit umfassenden Lösungen für die Bedürfnisse der Kunden sichert ALTANA Chemie seine führenden Wettbewerbspositionen in den Geschäftsfeldern und das überdurchschnittliche Wachstum. Jeder Geschäftsbereich führt seine eigenen Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Zukunftorientierte Technologieplattformen (z.B. UV-Technologie und Nanotechnologie) vernetzen jedoch die Arbeit der Geschäftsbereiche. Die aktive Zusammenarbeit stellt den Informationsaustausch zwischen den Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sicher. Forschungs-Kooperationen komplementieren die eigenen Aktivitäten und sichern den Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.



"Intensive Forschung und die Fokussierung auf Nischenmärkte ermöglichen es ALTANA Chemie, sich hinsichtlich Produktinnovation, Qualität, technischer Beratung und Kundenservice deutlich von Wettbewerbern zu unterscheiden und in jedem Geschäftsbereich eine führende Marktstellung auszubauen", erklärt Dr. Matthias Wolfgruber, Mitglied des Vorstands der ALTANA AG und Vorstandsvorsitzender der ALTANA Chemie.



ALTANA Chemie ist derzeit in vier Geschäftsbereichen aufgestellt



Additives & Instruments

Mit Lack- und Kunststoffadditiven sowie Messinstrumenten erzielte ALTANA Chemie 2001 einen Umsatz von 283 Mio. €. Kunden sind alle namhaften Farb-, Kunststoff- und Lackhersteller. Bei hochwertigen Lackadditiven hat das Unternehmen eine führende Weltmarktstellung. Grundlage ist die eigene Forschung und Entwicklung, die gemeinsam mit den Kunden Systemlösungen erarbeitet. Künftig geht der Trend bei Farbadditiven, Kunststoffen und Messinstrumenten noch stärker zu schonenden und umweltverträglichen Systemen und Lösungen.



Coatings & Sealants

Der Unternehmensbereich Coatings & Sealants erzielte 2001 einen Umsatz von 218 Mio. €. Abnehmer für die Lackbeschichtungen und Dichtungsmassen sind Hersteller von Metalltafeln und Bändern sowie die Verpackungsindustrie. Die Endprodukte finden sich in Getränke- und Konservendosen, Abdeckfolien oder Glasverschlüssen wieder. Neuentwicklungen beschäftigen sich mit UV/IR behandelbaren und PVC freien Produkten sowie hitzebeständigen Beschichtungen für sterilisierbare Verpackungen.



Wire Enamels

Mit einem Umsatz 2001 von 151 Mio. € ist ALTANA Chemie bei den Drahtlacken der weltweit führende Anbieter. Drahtlacke werden zur Isolierung von Kupfer- und Aluminiumdrähten genutzt, die beispielsweise in Elektromotoren und Transformatoren verwendet werden. Im Fokus der F&E-Aktivitäten stehen umweltfreundlichere Drahtlacke sowie Drahtlacke, die z.B. Hochgeschwindigkeits-Anwendungen zulassen.



Varnish & Compounds

Der Umsatz mit Vergussmassen und Tränkharzen für elektronische Bauteile lag 2001 bei 65 Mio. €. In diesem Bereich ist ALTANA Chemie insbesondere im nordamerikanischen Markt stark aufgestellt. Die Forschung konzentriert sich beispielsweise auf umweltfreundlichere Lösungen, verbesserte Prozesstechnologie und höhere Temperaturbeständigkeit der Vergussmassen.



Ausbau mit einer gezielten Akquisitionsstrategie



ALTANA Chemie will auch in der Zukunft sowohl durch internes Wachstum als auch durch gezielte Akquisitionen wachsen. Mit Produktinnovationen sowie verstärktem Marketing soll ein Wachstum über dem jeweiligen Industriedurchschnitt erzielt werden. Ergänzende Zukäufe sollen die strategische Position von ALTANA Chemie verbessern und ein vergleichbares Rentabilitätspotential haben.