ALTANA

2. Januar 2013

Dr. Wolfgang Josten seit 1. Januar 2013 Geschäftsführer der ACTEGA Colorchemie

Wesel/Büdingen, 2. Januar 2013 - Dr. Wolfgang Josten wurde zum 1. Januar 2013 zum Geschäftsführer der ACTEGA Colorchemie GmbH in Büdingen ernannt. ACTEGA Colorchemie gehört zur Business Line Graphic Arts von ACTEGA, einem Geschäftsbereich des Spezialchemiekonzerns ALTANA.

Dr. Wolfgang Josten hat sein Chemiestudium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn 1994 als promovierter Chemiker beendet. Seine berufliche Karriere begann er als Laborleiter bei der Tego Chemie Service GmbH. Nach fünf Jahren wechselte er zu Siegwerk Druckfarben, wo er zuletzt als Leiter Forschung und Entwicklung/Anwendungstechnik Rollenoffsetdruckfarben tätig war. Seit 2008 zeichnete er im Vorstand der Epple Druckfarben AG verantwortlich für Einkauf, Produktion und Coloristik.

Ein hochaufgelöstes Bild von Dr. Wolfgang Josten finden Sie hier. 

 

Über ACTEGA:

ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international operierenden Spezialchemiekonzerns ALTANA. ACTEGA entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen und die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche, sondern auch "Charaktereigenschaften" wie z.B. chemische und physikalische Beständigkeiten.

Graphic Arts: Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie. ACTEGA ist Marktführer für Überdrucklacke und Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Hierbei garantieren die Produkte von ACTEGA nicht nur, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist, sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.

Converting Specialities: Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits der weltweit führende Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden die Kontaktflächen zwischen z.B. Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.