ALTANA

Wesel, 02.04.2004

BYK-Chemie baut ein neues Distributionszentrum in Wesel

BYK-Chemie baut ein neues Distributionszentrum in Wesel und unterstreicht damit die langfristig erfolgreiche Verbindung mit dem Standort Wesel
Wesel, 2. April 2004 - Die BYK-Chemie GmbH, ein Unternehmen der ALTANA Chemie AG, Wesel, hat soeben bekannt gegeben, ein neues Distributionszentrum im "Lippe-Mündungsraum" in Wesel zu bauen. Das neue Fertigwarenlager ist als Hochregallager mit etwa 35m Höhe und 100m Länge geplant. Es wird eine Kapazität für rund 10.000 Palettenplätze zur Verfügung stellen. An dieses Hochregalgebäude schließen sich ca. 3.000m² Kommissionierfläche, eine Musterabfüllung und ein Verwaltungs- und Sozialgebäude an. Das Distributionszentrum wird langfristig bis zu 100 Mitarbeiter beschäftigen. Heutige Planungen sehen ein Investitionsvolumen von ca. 25 Mio. € vor.

Der neue Standort befindet sich im neuen Industriegebiet "Lippe-Mündungsraum" in Wesel, in direkter Nachbarschaft zur Xella-Porenbeton GmbH. Die Erschließung dieses Geländes erfolgt über die neue Kreisstraße K12n, die Ende 2002 fertig gestellt wurde und den Standort günstig an die Autobahn A3 anbindet. Im Süden wird das Grundstück verkehrsmäßig durch den Wesel-Datteln-Kanal erschlossen, so dass auch eine direkte Anbindung an Wasserverkehrswege gegeben ist.

Durch das stetige Wachstum der BYK-Chemie der letzten 25 Jahre ist das heutige Fertigwaren-lager in der Mercatorstraße zu eng geworden. Bereits heute liegen ca. 60% der Paletten in einem zugemieteten Außenlager. Derzeit versendet BYK-Chemie vom Standort Wesel an der Mercatorstraße ca. 40.000 t Additive in alle Welt.

BYK-Chemie hat sich in den letzten Monaten intensiv in der Region nach einem geeigneten Standort für das Distributionszentrum umgesehen. Die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Kommunen (Hamminkeln, Hünxe, Voerde und Wesel) war in allen Fällen sehr gut. Die Entscheidung für den Standort Wesel wurde neben oben genannten Standortfaktoren auf wirtschaftlicher Basis unter Hinzuziehung logistischer Überlegungen getroffen. "In der Endspurtphase konnte Wesel durch schnelle und verbindliche Schaffung von Rahmenbe-dingungen und Engagement entscheidend punkten", erklärt Dr. Roland Peter, Vorsitzender der Geschäftsführung der BYK-Chemie GmbH. "Der erste Spatenstich ist im Jahr 2005 geplant. Mit der Fertigstellung rechnen wir bis Ende 2006." Die Standortentscheidung unterstreicht auch die langfristige Bindung der ALTANA Chemie und BYK-Chemie an den Wirtschaftsstandort Deutschland und die Stadt Wesel.




ALTANA Chemie entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. Als weltweit tätige Unternehmensgruppe sind in der ALTANA Chemie AG die Spezialchemie-Aktivitäten des ALTANA-Konzerns zusammengefasst. Die ALTANA Chemie AG mit Sitz in Wesel sieht sich als Holdinggesellschaft der drei Business Units Additives & Instruments, Coatings & Sealants und Electrical Insulation. ALTANA Chemie bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter und die Elektroindustrie an. Die Produktpalette umfasst Additive, Speziallacke, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. In unseren Zielmärkten nehmen wir eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein. 2003 erzielte ALTANA Chemie mit mehr als 2.600 Mitarbeitern einen Umsatz von 755 Mio. €. Damit gehört ALTANA Chemie im Vergleich zum Branchenumfeld zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

BYK-Chemie ist auf dem Gebiet der Lack- und Kunststoffadditive einer der weltweit führenden Anbieter. Ca. 85 % des Umsatzes entfallen auf den Export. Große Auslandsmärkte sind die europäischen Nachbarländer, die USA und der fernöstliche Raum. Additive sind chemische Zusatzstoffe, die bei der Herstellung von Lacken, Druckfarben und Kunststoffen verwendet werden. In sehr kleinen Mengen eingesetzt, erleichtern Additive Herstellungsprozesse und verbessern deutlich die qualitativen Eigenschaften der Fertigprodukte (Beispiel: Oberflächen von Fahrzeugen und Möbeln). BYK-Chemie stellt seit 1962 in Wesel Additive her. Heute werden weltweit rund 880 Personen beschäftigt, davon arbeiten etwa ein Viertel im Bereich Forschung und Entwicklung.

In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA Chemie beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.