ALTANA

Wesel, 24.05.2012

BYK Additives & Instruments eröffnet Laborgebäude in Wesel

BYK Additives & Instruments eröffnet Laborgebäude in Wesel

Von links nach rechts:Manfred Kleiböhmer, Dr. Roland Peter, Ulrike Westkamp, Dr. Matthias L. Wolfgruber, Dr. Gerald Kirchner

Im Rahmen der weltweiten Marketing-&-Sales-Tagung und des 50-jährigen Standortjubiläums weiht BYK Additives & Instruments heute sein hochmodernes Laborgebäude in Wesel offiziell ein. Innerhalb von zwei Jahren Bautätigkeit wurden 8.000 m2 Laborfläche und 130 Arbeitsplätze geschaffen. Seit Ende 2011 arbeiten dort bereits 80 Labor-Mitarbeiter vor allem an der Entwicklung zukunftsweisender Additive für Kunststoff-Anwendungen.

Dr. Roland Peter, Geschäftsbereichsleiter BYK Additives & Instruments: „Dieser Neubau ist ein wesentlicher Bestandteil der Innovationsstrategie unseres Hauses. Denn wer weltweit vernetzt und erfolgreich in der Anwendungsentwicklung zusammenarbeiten möchte, muss Raum für effektive Kommunikation schaffen. Das neue Laborgebäude bietet dank der nutzerorientierten Planung und des großzügigen Raumangebots die optimalen Voraussetzungen dafür.“

Bei der Planung wurde besonderen Wert auf die effiziente Energienutzung gelegt. Mit Hilfe von Oberflächen-Geothermie, Wärmepumpen und Wärmerückgewinnungsanlagen kann der Primärenergieverbrauch um 30 % im Vergleich zu Standardgebäuden reduziert werden. Für die zum Einsatz kommenden Baustoffe wurde der Nachweis erbracht, dass diese aus erneuerbaren Rohstoffen bestehen bzw. einer einfachen Rückführung zugeführt werden können. Auch die Wärmedämmung und das gesamte Lüftungssystem entsprechen den strengen energetischen Vorgaben.

BYK Additives & Instruments konnte somit alle erforderlichen Voraussetzungen zur LEED-Vorzertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) nach Platinstandard erfüllen und erhielt vom USGBC (Green Building Council) die offizielle Urkunde.

 

Über BYK Additives & Instruments:

BYK Additives & Instruments ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente.
Ca. 87 % des Umsatzes entfallen auf das Ausland. Große Auslandsmärkte sind die europäischen Nachbarländer, die USA und der fernöstliche Raum.
Additive sind chemische Zusatzstoffe, die schon in geringen Mengen dosiert Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Auch Herstellprozesse werden durch die Zugabe von Additiven optimiert.

Die Lack-, Druckfarben- und Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptanwendungsgebieten von BYK Additiven. Doch auch bei der Papieroberflächenveredelung oder der Herstellung von Klebstoffen- und Dichtmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. In 2009 erweiterte BYK sein Portfolio um Rohstoffe zur Herstellung von Trennmitteln für den Aluminiumdruckguss.

Prüf- und Messinstrumente von BYK können die Qualität von Farbe, Glanz und  Erscheinungsbild  sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten effektiv beurteilen und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.
BYK Additives & Instruments ist ein Unternehmen der ALTANA AG, Wesel. ALTANA entwickelt und produziert hochwertige innovative Produkte im Bereich Spezialchemie.

BYK Additives & Instruments beschäftigt heute weltweit rund 1.300 Personen; etwa 25 % von ihnen arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung.