ALTANA

Grevenbroich, 24.5.2012

Status chromfreie Vorbehandlung - ACTEGA Rhenania

Chrom(VI)-haltige Prozesse werden durch die EU Chemikalien Richtlinie REACH in Frage gestellt, davon betroffen sind Weißblech, ECCS und Aluminium. Im Dezember 2011 hat ECHA (Europäische Agentur für chemische Stoffe) Chromate für die Annex XIV Liste (Vorbehaltsliste) vorgeschlagen, Fachleute vermuten ein Verbot für den Gebrauch von Chromaten (VI) für 2016.

Die Industrie ist heute schon in der Lage, chromfrei vorbehandeltes Weißblech oder Aluminium zu produzieren, da der Einsatz im Architekturbereich bereits gefordert wird.

ACTEGA Rhenania GmbH stellt sich bereits heute auf die möglichen neuen Anforderungen ein und entwickelt und prüft Lacksysteme für verschiedene Anwendungen auf den alternativ vorbehandelten Substraten. In Zusammenarbeit mit einem namhaften Blechhersteller konnten bereits sehr zufriedenstellende Erfahrungen gesammelt und erste Ergebnisse erzielt werden.

Über ACTEGA:

ACTEGA entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen und die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche sondern auch "Charaktereigenschaften" wie z.B. chemische und physikalische Beständigkeiten. ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international operierenden Spezialchemiekonzerns ALTANA.

Graphic Arts: Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie. ACTEGA ist Marktführer für Überdrucklacke und Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Hierbei garantieren die Produkte von ACTEGA nicht nur, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.

Converting Specialities: Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits der weltweit führende Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden die Kontaktflächen zwischen z.B. Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 85 %. Die vier Geschäftsbereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungs­kompe­tenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente.

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 42 Produktionsstätten und über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 5.300 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2011 erzielte ALTANA einen Umsatz von über 1,6 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertrags­kraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.