ALTANA

Wesel, 11. November 2010

3. ALTANA Innovation Conference: ALTANA Innovation Award für neue Effektpigment-Generation auf Glassflake-Basis

ALTANA setzt auf Forschung und Innovation. 145 Top-Forscher und Entwickler der ALTANA Gruppe aus aller Welt diskutieren derzeit auf der 3. ALTANA Innovation Conference in Wesel über technische und wirtschaftliche Entwicklungen und innovative Trends der Zukunft. Innovation ist für ALTANA der zentrale Schlüssel zu weiterem Wachstum. Mit einem im Branchenvergleich überdurchschnittlich hohen Anteil an Forschungs- und Entwicklungsausgaben von über 6% vom Umsatz (selbst im Krisenjahr 2009) sichert sich ALTANA ihren technologischen Vorsprung, bietet den Kunden einzigartige, innovative Produkte und Dienstleistungen. So werden Neuentwicklungen gemeinsam mit dem Kunden, für den Kunden und in der Nähe der Kunden gesucht. Allein 47 Labor- und Forschungsstandorte weltweit bieten den Kunden innovative Lösungen im Bereich Oberflächenschutz und Oberflächenveredelung. Jeder 5. Mitarbeiter weltweit bei ALTANA arbeitet in der Forschungs- oder Anwendungstechnik.

Trends und Award
Die ALTANA Innovation Conference-Teilnehmer tauschen Erfahrungen aus und erleben während der zwei Konferenztage die Innovationskultur der Gruppe. Wichtige Themenfelder sind dabei neue, funktionale Oberflächen, Polymer Elektronik, Nanotechnologie und Anwendungen von industrieller Biotechnologie in der Spezialchemie. Neben dem fachlichen Austausch steht aber auch das Networking im Vordergrund. Dr. Georg F.L. Wießmeier, Chief Technology Officer (CTO) der ALTANA Gruppe: "Wir wollen das im Unternehmen global vorhandene Know-how noch intensiver vernetzen, neue Synergien erkennen und letztlich in neue Produkte überführen.“

In diesem Jahr findet bereits die dritte ALTANA Innovation Conference statt. Höhepunkt der internationalen Veranstaltung ist die Auszeichnung der konzernweit besten Innovation mit dem "ALTANA Innovation Award“. CTO Wießmeier zum Award: „Die Bewerbung für den ALTANA Innovation Award ist an eine Reihe von Schlüsselmerkmalen und weitere Kriterien geknüpft. So werden nur Innovationen berücksichtigt, die bereits nennenswerte Marktumsätze erzielen. Die Vorschläge müssen dabei auf einem innovativen Konzept basieren, einen wirtschaftlichen Nutzen für ALTANA darstellen sowie Vorteile für die Umwelt beinhalten.“

Awardgewinner “neue Effektpigment-Generation auf Basis von Glassflakes“
Das Gewinner-Team kommt dieses Jahr aus dem Geschäftsbereich ECKART: Dr. Günter Kaupp, Dr. Dirk Schumacher, Jens Depner, Michael Grüner, Dr. Ulrich Schmidt. Deren Innovation basiert auf einer neuen Generation von patentierten Calcium Sodium Borosilicate-Pigmenten, die heute im Markt als MIRAGE Effektpigmente für Kosmetika vertrieben werden. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen auf natürlichem Glimmer basierenden Pigmenten durch ihr außergewöhnliches Funkeln und starken Glanz. Die extrem glatte Beschichtung auf dem Calcium Sodium Borosilicate führt zu einer sehr hohen Transparenz und reinen Interferenzfarben. MIRAGE Effektpigmente eignen sich für jede Art von Farbkosmetik und Körperpflege-Anwendungen wie Nagellacken, Puder, wachsbasierte Systeme, Emulsionen und Gele etc.

Zur neuen Effektpigment-Generation gehören aber auch LUXAN Glasspearls für Industrielle Anwendungen. Sie sind aufgrund ihrer hohen Transparenz mit jedem Farbton kombinierbar, ohne jedoch den Charakter der Farbe zu beeinträchtigen. Geringe Mengen an LUXAN machen zum Beispiel aus einem einfachen Schwarz einen "Eyecatcher" – in vielen Fällen, ohne Fließlinien zu generieren. Dies hat den Vorteil, dass markteingeführte Produkte, deren Farbe oftmals ein Wiedererkennungsmerkmal ist, leicht aufgewertet werden können. Eine Modifikation des Spritzgusswerkzeugs ist in der Regel nicht erforderlich.

www.altana.de/innovation

Bildunterzeile: Das Gewinner-Team (von links): Jens Depner, Michael Grüner, Dr. Dirk Schumacher, Dr. Ulrich Schmidt und Dr. Günter Kaupp (alle ECKART Effect Pigments).

Hinweis für die Redaktion: Hier gelangen Sie zur hochaufgelösten Download-Version des Bildes: http://www.altana.de/presse-news/bildservice-innovation.html

 

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwick­lungen anzupassen.

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 84 %. Die vier Geschäfts­bereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungs­kompe­tenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Mess­instrumente.

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 35 Produktionsstätten und 47 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 4.900 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahre 2009 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertrags­kraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.