ALTANA

10.06.2010

BYK®-3550 mit „BYK Advance“-Innovationspreis 2009 ausgezeichnet

Der innovative Lösungsansatz, die hohe Marktrelevanz und die herausragende Teamarbeit, die bei der Entwicklung von BYK®-3550 bewiesen wurde, überzeugten die Juroren bei der Verleihung des diesjährigen Innovationspreises.

Das oberflächenaktive Additiv basiert auf der von BYK entwickelten und patentierten Makromertechnologie. Dem Entwicklerteam von BYK®-3550 ist es gelungen, durch die Kombination von sogenannten Silikonmakromeren und Polyacrylaten ein Produkt zu schaffen, das Acrylat- und Silikoneigenschaften vereint. Je nach Polarität des Systems weist BYK®-3550 unterschiedliche Eigenschaften auf.

In Lacken mit hoher Polarität sorgt das Silikon für gute Anti-Krater-Eigenschaften, ohne die Oberflächenglätte zu erhöhen. Die Acrylatkette erzeugt einen exzellenten Verlauf.

In unpolaren Systemen haben konventionelle Silikonadditive häufig einen negativen Einfluss auf die Überlackierbarkeit. Aufgrund seiner langen Acrylatkette bietet BYK®-3550 in solchen Systemen eine hervorragende Überlackierbarkeit und einen exzellenten Verlauf in Verbindung mit ausgeprägten Anti-Blocking-Eigenschaften.

Da Erfolg stets viele Väter hat, steht bei der Verleihung des „BYK Advance“-Preises nicht allein die chemisch-technische Leistung der Produktentwicklung im Vordergrund. Ein besonders wichtiges Kriterium für die Projektbewertung und somit für die Preisverleihung ist die geleistete Teamarbeit, die zur Entwicklung einer innovativen Lösung führt.

Der „BYK Advance“-Innovationspreis wird seit drei Jahren verliehen.

Der Innovationspreis 2007 ging an die Entwickler des Coupling Agents BYK®-C 8000. Das Entwicklerteam von BYK®-SILCLEAN 3720 wurde im darauffolgenden Jahr geehrt.