ALTANA

Wesel / München, 10. November 2009

ELANTAS setzt verstärkt auf Zukunftstechnologien

  • Zwei Akquisitionen in Indien und USA
  • Focus auf Marktsegment „Electronic & Engineering Materials“
  • Forschung und Entwicklung im Mittelpunkt


ELANTAS Electrical Insulation, führend im Bereich der Produktion von Isolierstoffen für die Elektro- und Elektronikindustrie, baut ihre Position im Marktsegment „Electronic & Engineering Materials“ weiter aus. Wie das zum Spezialchemiekonzern ALTANA gehörende Unternehmen heute auf der „productronica“ in München mitteilte, hat ELANTAS in den vergangenen Wochen in diesem Marktsegment zwei Akquisitionen getätigt. Auch die Forschungsaktivitäten von ELANTAS werden sich künftig stark auf diesen Bereich konzentrieren, der im Zuge der fortschreitenden Elektronisierung und Automatisierung aller Lebensbereiche große Wachstumsperspektiven bietet. Unter „Electronic & Engineering Materials“ versteht man das Einbetten oder Einkapseln elektrischer Komponenten, beispielsweise kompletter Schaltkreise oder Leiterplatten, durch Isolierharze zum Schutz vor Umwelteinflüssen aller Art.

Im September 2009 erwarb ELANTAS von dem indischen Unternehmen „Shimo Resins Private Limited“ das Geschäft mit Epoxid- und Polyurethansystemen für Verguss und Einkapselung. Das Unternehmen erzielte 2008 einen Umsatz von rund 2 Mio. Euro und ist vor allem in den regionalen Märkten in Indien und Südasien aktiv. Vor wenigen Tagen übernahm ELANTAS Teile des „Formulated Products“-Geschäfts des amerikanischen Unternehmens „Quadrant Chemical Corp.“, mit dem 2008 rund 4,7 Mio. US Dollar erwirtschaftet wurden. Mit seinem „Formulated Products“-Geschäft beliefert Quadrant Chemical weltweit vor allem Originalausrüstungshersteller (OEMs) in den Märkten für Automotive, Aerospace, Elektro/Elektronik und Transport, insbesondere der NAFTA-Region und Europa.

„Mit diesen Akquisitionen, die wir als Asset-Deals in unsere bestehenden Aktivitäten integrieren, verbreitern wir unsere strategische Aufstellung“, erklärte dazu Dr. Wolfgang Schütt, Geschäftsbereichsleiter von ELANTAS. „Neben unseren klassischen Geschäftsfeldern Primary and Secondary Insulation werden wir uns verstärkt dem Marktsegment Electronic & Engineering Materials zuwenden, weil hier noch erhebliches Wachstumspotential besteht. Dazu leisten die beiden Akquisitionen einen wichtigen Beitrag, verbessern unsere globale Marktposition und lassen sich zudem hervorragend in unsere bereits bestehenden Aktivitäten einbetten.“

Schütt unterstrich, dass der Stellenwert von Forschung und Entwicklung bei ELANTAS künftig noch weiter steigen werde. „Nur innovationsstarke Unternehmen sind in der Lage, ihren Kunden in den traditionellen, vor allem aber den neuen Geschäftsfeldern zukunftsweisende Lösungen anzubieten.“ Als Beispiel nannte Schütt den Bereich Printed Electronics, das sind gedruckte Schaltkreise, die künftig etwa für Funketiketten eingesetzt werden.

Bereits seit Anfang 2008 wird bei ELANTAS die Forschung und Entwicklung in weltweit 10 Labors durch einen Chief Technology Officer gesteuert und koordiniert. Dadurch laufen nicht nur die Forschungsprozesse noch effizienter und kundennäher ab – gleichzeitig werden industrielle Zukunftstrends identifiziert und Lösungen entwickelt. Insgesamt mehr als 100 Mitarbeiter sind bei ELANTAS im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. „Unsere Innovationsstärke wird der Schlüssel sein, in technologisch immer anspruchvolleren Märkten unsere hervorragende Position weiter zu stärken und auszubauen“, so Schütt weiter. Darüber hinaus soll das organische Wachstum durch Akquisitionen insbesondere im Bereich „Electronic & Engineering Materials“ ergänzt werden, um die weltweite Marktposition von ELANTAS weiter zu verstärken.



Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zu diesen Aussagen zählen Umsatz- und Ergebnisprognosen für den ALTANA Konzern. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen des Managements von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. Eine Reihe von Faktoren, die ALTANA nicht mit Sicherheit vorhersehen kann, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, einschließlich der Vermögenslage, Finanzlage, Umsätze und Erträge von ALTANA, wesentlich von denjenigen ab¬weichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem ALTANAs Fähigkeit, neue und innovative chemische Produkte zu entwickeln, ALTANAs Fähigkeit, enge Beziehungen zu seinen Kunden aufrechtzuerhalten, die Konjunkturzyklen, denen ALTANAs Kunden unterliegen, und die Preise der Rohstoffe, die ALTANA verwendet.

In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 83 %. Die vier Geschäftsbereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente.

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 35 Produktionsstätten und 47 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 4.600 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahre 2008 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

Über ELANTAS:
ELANTAS Electrical Insulation produziert Isolierstoffe für die Elektroindustrie. Sie befinden sich in Elektromotoren, Haushaltsgeräten, Autos, Generatoren, Transformatoren, Kondensatoren, Fernsehapparaten, Windkrafträdern, Computern, Leuchten, Leiterplatten und Sensoren und tragen dazu bei, dass Produktentwickler immer kleinere und leistungsfähigere elektronische Geräte bauen können und so Material sowie Energie sparen. Dank konsequenter Forschung und Entwicklung, ständiger Weiterentwicklung der Isoliermittel und der Prozesse und dank weltweiter Produktionsstandorte hat sich ELANTAS eine international führende Position erarbeitet und ist weltweit führender Hersteller auf dem Gebiet der Drahtlacke und der Tränk- und Gießmittel. Das macht den Geschäftsbereich zum Vorzugslieferanten für die Elektroisolationsindustrie und zum Hauptlieferanten großer internationaler Kunden.

Der Geschäftsbereich bedient die Märkte durch drei Business Lines: "Primary Insulation" bedient die Lackdrahtindustrie, "Secondary Insulation" Anwendungen, in denen die Lackdrahtwicklung isoliert und mechanisch stabilisiert wird und "Electronic & Engingeering Materials" hauptsächlich Anwendungen, die elektrische Komponenten einbetten oder komplett einkapseln. Der durch eine Holding mit Sitz in Wesel geführte Unternehmensbereich ist mit neun unabhängigen und produzierenden Gesellschaften in allen wichtigen Regionen weltweit vertreten. 2008 hat ELANTAS mit insgesamt 920 Mitarbeitern einen Umsatz von 327 Millionen Euro erwirtschaftet.