ALTANA

Wesel, 5. Februar 2009

Geschäftsjahr 2008: ALTANA erreicht Renditeziel trotz starkem Geschäftsrückgang im vierten Quartal

  • Umsatz 1.342 Mio.€ (-3%)
  • EBITDA 243 Mio. € (-2%)
  • EBITDA-Marge 18,1%

(Hinweis: Alle Zahlen in dieser Presseinformation sind vorläufig und nicht testiert)

Der Spezialchemiekonzern ALTANA AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 1.342 Mio. € erzielt, das sind rund 38 Mio. € oder 3% weniger als im Vorjahr (1.380 Mio. €.) Bereinigt um negative Wechselkurseinflüsse sowie geringe positive Akquisitions- und Desinvestitionseffekte betrug der operative Umsatzrückgang 2%. Aufgrund der Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise insbesondere im vierten Quartal verringerte sich in allen Regionen der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr. Asien verzeichnete in 2008 einen leichten Umsatzrückgang von 1%, Europa von 2%. In Nord- und Südamerika verringerte sich der Umsatz auch wechselkursbedingt um 7% gegenüber 2007.

Die Mitarbeiterzahl im ALTANA Konzern belief sich zum Stichtag 31. Dezember 2008 auf 4.791 (Vorjahr: 4.646), inklusive der 33 neuen Mitarbeiter durch die Akquisition des niederländischen Wachsadditiv-Herstellers Dick Peters.
 
Entwicklung in den Geschäftsbereichen
Der Geschäftsbereich BYK Additives & Instruments erreichte 2008 einen Umsatz von 450 Mio. €, eine leichte Steigerung gegenüber 445 Mio. € im Vorjahr. Der Umsatz von ECKART Effect Pigments betrug 351 Mio. € und lag damit um rund 3% bzw. 12 Mio. € unter dem Vorjahr. Im Geschäftsbereich ELANTAS Electrical Insulation verringerte sich der Umsatz nach 351 Mio. € um 7% auf 327 Mio. €. ACTEGA Coatings & Sealants erzielte einen Umsatz von 214 Mio. € und damit rund 3% weniger als 2007 (222 Mio. €).
 
EBITDA-Marge im mittelfristigen Zielkorridor
Das vorläufige Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) sank im Geschäftsjahr 2008 leicht um 2% von 248 Mio. € auf 243 Mio. €. Allerdings war das Ergebnis im Vorjahr noch bis zur Jahresmitte durch die zweigliedrige Konzernstruktur negativ beeinflusst. Die EBITDA-Marge betrug 18,1% nach 18,0% im Geschäftsjahr 2007 und lag damit innerhalb der mittelfristig angestrebten Bandbreite von 18-20%. Das vorläufige Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) belief sich auf 159 Mio. € nach 214 Mio. € im Vorjahr – darin enthalten war allerdings noch der außerordentliche Ertrag in Höhe von 55 Mio. € aus der Veräußerung der ALTANA Pharma bis zur Ausschüttung an die Aktionäre im Mai 2007.
 
Starker Nachfragerückgang im vierten Quartal
Die Finanz- und Wirtschaftskrise führte im vierten Quartal 2008 zu einem massiven Einbruch der Geschäftsentwicklung. So ging der Umsatz im Vorjahresvergleich konzernweit um 16% auf 274 Mio. € zurück. Operativ betrug der Rückgang sogar 20%. Alle Geschäftsbereiche und Regionen waren betroffen. Trotz der umfassend und umgehend eingeleiteten Gegensteuerungsmaßnahmen zur Kostenreduktion und Effizienzsteigerung betrug das EBITDA im vierten Quartal lediglich 30 Mio. € nach 56 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Auch in den ersten Wochen des neuen Geschäftsjahres verläuft der Auftragseingang schleppend. Daher erwarten wir auch für das erste Quartal 2009 deutlich reduzierte Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
 
Schwieriges Geschäftsjahr 2009 erwartet

„Trotz unseres diversifizierten Portfolios und der damit verbundenen Robustheit hat sich auch ALTANA nicht der weltweiten Wirtschaftskrise entziehen können, von der spätestens seit dem vierten Quartal 2008 fast sämtliche Wirtschaftszweige und Regionen und damit auch unsere Kunden betroffen sind“, sagte der Vorstandsvorsitzende der ALTANA AG, Dr. Matthias L. Wolfgruber. „Wir erwarten für 2009 ein sehr schwieriges Marktumfeld, auf das wir uns mit zahlreichen Maßnahmen zur Kosteneinsparung und zur weiteren Effizienzsteigerung eingestellt haben. Unsere Kernkompetenzen und Schlüsselerfolgsfaktoren – Innovation sowie Service- und Kundenorientierung – werden wir dabei keinesfalls vernachlässigen.“

Denn diese, wie auch die globale Ausrichtung von ALTANA sowie die klare strategische Fokussierung auf die Spezialchemie, seien die Grundlage dafür, auch und gerade in der Krise die Position des Unternehmens weiter zu stärken und auszubauen.

 

ALTANA Konzern
20081)
2007
Veränderung
in Mio. €
 
 
in %
 
 
 
 
Umsatz – gesamt
1.342
1.380
-3
 
 
 
 
Umsatz nach Geschäftsbereichen
 
 
 
BYK Additives & Instruments
450
445
1
ECKART Effect Pigments
351
363
-3
ELANTAS Electrical Insulation
327
351
-7
ACTEGA Coatings & Sealants
214
222
-3
 
 
 
 
Umsatz nach Regionen
 
 
 
Europa
665
678
-2
     davon Deutschland
231
240
-4
Nord- und Südamerika
306
331
-7
     davon USA
204
223
-8
Asien
326
330
-1
    davon China
141
150
-6
Übrige
45
42
7
 
 
 
 
EBITDA
243
248
-2
EBT
159
214
-26
 
 
 
 
Anzahl Mitarbeiter (31.12.)
 
 
 
BYK Additives & Instruments
1.214
1.140
6
ECKART Effect Pigments
1.943
1.893
3
ELANTAS Electrical Insulation
920
887
4
ACTEGA Coatings & Sealants
652
670
-3
Holding
62
56
11
ALTANA gesamt
4.791
4.646
3

 1)         vorläufige Angaben 

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 83 %. Die vier Geschäftsbereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente.

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 33 Produktionsstätten und 46 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 4800 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahre 2008 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf Einschätzungen von ALTANA sowie Annahmen, die von ALTANA getroffen wurden, und Informationen, die ALTANA gegenwärtig zur Verfügung stehen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind nur zu dem Datum gültig, an dem sie gemacht werden. ALTANA beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über ALTANA:
ALTANA entwickelt und produziert hochwertige, innovative Produkte im Bereich Spezialchemie. ALTANA ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Wesel am Niederrhein mit einem internationalen Umsatzanteil von rund 83 %. Die vier Geschäftsbereiche der ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants nehmen in ihren Zielmärkten eine führende Position hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

ALTANA bietet innovative, umweltverträgliche Problemlösungen mit den dazu passenden Spezialprodukten für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Kosmetikindustrie sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente.

Die ALTANA Gruppe verfügt derzeit über 33 Produktionsstätten und 46 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 4800 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahre 2008 erzielte ALTANA einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.