ALTANA

26.11.2008

Innovative NANOBYK®-Additive verbessern die Kratzfestigkeit von Klarlacken durch sofortigen Reflow-Effekt

Wesel, 26.11.2008: BYK erweitert sein Portfolio um zwei neue Silica-Nanoadditive: NANOBYK®-3651 und NANOBYK®-3652. Zusammen mit dem bereits bewährten NANOBYK®-3650 bietet BYK seinen Kunden damit eine komplette Produktfamilie für Systeme von niedriger bis hoher Polarität.

 

Nach herkömmlichen Vorstellungen kann eine Oberfläche nicht zugleich elastisch und dennoch hart sein. Dank der neuen NANOBYK®-Produkte können nun jedoch lösemittelhaltige Klarlacke formuliert werden, die diese Eigenschaften vereinen.

 

Traditionell wird der Oberflächenschutz durch eine Erhöhung der Härte verbessert, wodurch aber unerwünschte Nebeneffekte wie Sprödigkeit und geringere chemische Beständigkeit auftreten können.

Innovative Additive mit Nanotechnologie eröffnen jetzt komplett neue Möglichkeiten, durch den sofortigen Reflow-Effekt einen optimalen Oberflächenschutz zu erzielen. Dieser Effekt stellt sicher, dass der Lack durch kratzende Beanspruchung nicht beschädigt wird und fast unversehrt bleibt.

 

Die Silica-Nanopartikel der NANOBYK®-3650-Produktfamilie sind gleichmäßig im Lack verteilt und arbeiten wie ein Stoßdämpfersystem. Ihr Zusammenspiel absorbiert die einwirkende Energie und setzt sie nur langsam frei, sodass Lackschäden verhindert werden. Zu der Elastizität kommt eine gleichbleibende Härte des Lackes und beides zusammen bietet einen optimalen Langzeitschutz.

BYK empfiehlt NANOBYK®-3651 und NANOBYK®-3652 besonders für Industrielacke, Holz- und Möbellacke sowie Autoreparatur- und Autoserienlacke.