ALTANA

Integration von Flüchtlingen fördern

Deutschunterricht in einer Flüchtlingseinrichtung der Malteser

Mit 250.000 Euro finanziert ALTANA einen speziell für Flüchtlinge entwickelten Deutschkurs der Malteser Werke. 

Das Pilotprojekt  „Deutschunterricht von Anfang an – mit mehrstufigem Konzept zum schnellen Lernerfolg“ wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert und kommt etwa 100.000 Flüchtlingen in zehn Aufnahmeeinrichtungen der Malteser in Deutschland  zugute. 

Das Erlernen der deutschen Sprache ist der Schlüssel für die Integration der Menschen, die nach Deutschland kommen und damit eine wichtige Voraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt. Dazu möchte ALTANA einen nachhaltigen Beitrag leisten.

„Wir freuen uns sehr, dass ALTANA uns derart großzügig hilft. Das ermöglicht uns schon in der Phase der Erstaufnahme, Flüchtlingen einen qualifizierten Deutschunterricht anzubieten und damit ein Angebot zu schaffen, das bisher so noch nicht in Erstaufnahmeeinrichtungen angeboten werden konnte. Das ist eine Investition in die Zukunft unserer Integrationsarbeit“, so Sebastian Schilgen, Geschäftsführer der Malteser Werke.

Konkret finanziert ALTANA für zunächst ein Jahr die Einstellung von qualifizierten Deutschlehrern in sechs Einrichtungen in Nordrhein­-Westfalen, auch in Wesel. Darüber hinaus fließt die Spende in die Ausstattung der Unterrichtsräume, den Druck von Unterrichtsmaterialien sowie die wissenschaftliche Evaluation des Pilotprojekts insgesamt.

Auch die Bundesagentur für Arbeit begrüßt die Kooperation zwischen ALTANA und den Maltesern:

„Diese Zusammenarbeit ist ein vorbildliches Beispiel, wie Wohlfahrt und Wirtschaft gemeinsam einen wichtigen Beitrag für eine gelingende Integration der Flüchtlinge in Deutschland leisten können“, erläutert Daniel Terzenbach, Beauftragter des Vorstands für operatives Flüchtlingsmanagement der Bundesagentur für Arbeit.

Aktion Deutschland Hilft e. V., das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, hatte ihre Mitgliedsorganisationen im Auftrag von ALTANA aufgerufen, Projektvorschläge zur Förderung von Deutschkenntnissen bei Flüchtlingen einzureichen.

Den Zuschlag erhielt das Malteser­Projekt aufgrund seiner Fundierung, auch im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen der Malteser zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland. 

Die Malteser Werke gGmbH verantworten im Auftrag des Malteser Hilfsdienstes die Umsetzung dieses Pilotprojekts, das nach Ansicht der Projektpartner das Potenzial hat, zum deutschlandweiten Standard zu werden.