ALTANA

Reduktion von Emissionen

ECKART hat am US-Standort Painesville schon in den Vorjahren beträchtlich investiert, um die bei der Verarbeitung von Kupfer entstehenden Staubemissionen zu mindern. Ziel ist es, die Kupferstaub-Emissionen langfristig auf ein Pfund (lbs) pro Jahr zu senken. 2014 hat das Unternehmen unter anderem mit dem Einbau eines Filters weitere Verbesserungen auf den Weg gebracht. Im nächsten Schritt wird es das Atomizing, das Versprühen von geschmolzenem Aluminium zu Pulver, optimieren, um noch feinere Pulverpartikel herzustellen. Dies wird den Energieverbrauch reduzieren.

ELANTAS hat am Standort Zhuhai spezielle Kameras in Lager und Werkstätten eingebaut, mit denen sich Staubemissionen in Innenräumen messen und kontrollieren lassen. Um die VOC-Emissionen zu absorbieren, hat das Unternehmen zwei Aktivkohlefilter installiert. Sie arbeiten leiser als die herkömmlichen Filter und sparen überdies Energie.