ALTANA

 QUERDENKEN:
 ZUKUNFTSMACHER

Die Partnerschaft mit der Landa-Gruppe eröffnet ALTANA den Zugang zur Speerspitze der Entwicklung im Digitaldruck - und damit zu einer besonders nachhaltigen Technologie.

Landa Digital Printing und ALTANA sind seit 2014 in einer strategischen Partnerschaft verbunden. Wir halten eine Minderheitsbeteiligung an dem jungen Unternehmen. Die von ALTANA eingebrachten Mittel werden für den letzten Entwicklungsschritt der Nanographic Printing®-Technologie eingesetzt. Die Allianz ist bester Beweis dafür, wie ALTANA vorausschauend investiert, um die Position der Gruppe in zukunftsträchtigen und umweltfreundlichen Technologien auszubauen.

Die Nanographic Printing-Technologie von Landa besteht aus drei Elementen: Landa Nanographic Printing®-
Druckmaschinen, wasserbasierten Landa NanoInk®-Tinten und dem speziellen indirekten Druckverfahren. Winzige Tintentröpfchen werden auf ein beheiztes Förderband gesprüht. Das ultradünne Druckbild ist sofort trocken und kann auf jede Art von Papier oder Kunststoff transferiert werden, ohne in dieses Material einzudringen.

Während wasserbasierte Tinten bisher nur in Nischenmärkten wie Transpromo – also der Nutzung von Transaktionsdokumenten wie zum Beispiel Kontoauszügen als Werbefläche –, digital gedruckten Büchern und wenigen Bereichen des Verpackungsdrucks Anwendung finden, ist das Potenzial der Landa-Technologie für den kommerziellen Druck- und Verpackungsmarkt mit unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten dementsprechend groß. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, ein breites Anwendungsspektrum nutzbar zu machen und damit den Digitaldruck zu revolutionieren und das mit einem nachhaltigen Verfahren“, so Nir Zarmi, Chief Operating Officer bei Landa Digital Printing.

„Der Digitaldruck ist ein entscheidender Markt der Zukunft. Als strategischer Partner der Landa-Gruppe erhält ALTANA Zugang zu einem innovativen und nachhaltigen Verfahren. Nanography hat das Potenzial, den Druckmarkt zu revolutionieren.“

Dr. Stefan Engel, ALTANA

Nanography bietet viele Umweltvorteile

Nanography bietet eine Reihe von Umweltvorteilen. Der Landa Nanographic Printing-Prozess bringt dünne Druckbilder hervor, die im Vergleich zu herkömmlichen Druckverfahren mit weniger als der Hälfte des eingesetzten Materials auskommen. Zudem wird wasserbasierte Tinte verwendet, die nur umweltfreundliche Bestandteile enthält. Darüber hinaus fallen beim Digitaldruck gegenüber analogen Druckverfahren weniger Abfälle an. Denn die Technologie macht die Herstellung von Druckplatten endgültig überflüssig. Und es können punktgenau die gewünschten Mengen ohne überflüssige Exemplare aus Einrichtung oder Auslauf der Maschine produziert werden. „Kurzum: Das Nanographic Printing-Verfahren ist gut für den Planeten“, bringt Nir Zarmi von Landa die Vorteile auf den Punkt.

Nachhaltige Technologien und Produkte haben bei ALTANA traditionell einen hohen Stellenwert. In allen Gesellschaften arbeiten wir daran, unser Portfolio entsprechend zu erweitern – zum Vorteil unserer Kunden. „Unsere Metallic-Druckfarben beispielsweise sind umweltfreundlicher und wirtschaftlicher als die Folienkaschierung“, so Dr. Stefan Engel, Global Head of Digital Printing bei ECKART und damit einer der ALTANA Experten für die Kooperation mit Landa. „Unsere Produkte lassen sich exakt auf die gewünschten Stellen auftragen und vermeiden damit Abfall.“ Gleiches gilt für die Überdrucklacke von ACTEGA, die ebenfalls Folien ersetzen.

Die Partnerschaft mit Landa erschließt weitere Zukunftspotenziale für unsere Lacke, Additive und Effektpigmente. Die Basis dafür bilden Werte wie Begeisterung für Neues, Offenheit, Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung, die beide Unternehmen teilen. Hinzu kommt das gemeinsame Verständnis von Verantwortung – da sind sich beide Partner einig. „Wir machen mehr als einfach nur unsere Arbeit“, sagt Dr. Engel. „Wir arbeiten an einer nachhaltigen Zukunft.“

„Was uns mit ALTANA verbindet? Wir teilen die gleichen Werte, zum Beispiel die Leidenschaft für nachhaltige Innovationen. Sie treibt uns an.“

Nir Zarmi, Landa-Gruppe