ALTANA

Typischer Arbeitstag

Wie sieht die tägliche Praxis in einem führenden Unternehmen der reinen Spezialchemie aus? Unsere Mitarbeiter berichten Ihnen gerne vom Arbeitsalltag bei ALTANA!

Auszubildender

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                                    
Funktion:Auszubildender Chemikant
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:08/2013


Die Ausbildung ist in drei große Bereiche aufgeteilt. Die Arbeit im Betrieb hier in Wesel, der theoretische Teil in der Berufsschule in Krefeld-Uerdingen und die Fremdausbildung in Duisburg. Letztere findet vor allem im ersten Jahr der Ausbildung statt, zusammen mit Auszubildenden aus anderen Chemiebetrieben. Dort werden vor allem Grundlagen vermittelt. Im Betrieb umfassen meine Aufgaben die Bedienung und die Arbeit an den Anlagen. Beispiele sind das Einpumpen von Rohstoffen oder die Destillation von Produkten.
Die Berufsschule findet im Blockunterricht statt.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Moritz Schulz durch.

Auszubildender

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                                    
Funktion:Auszubildender Lacklaborant
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:08/2013


Einen typischen Arbeitstag habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Jeder Tag lässt sich durch die flexiblen Arbeitszeiten und die freie Zeiteinteilung anders gestalten. Auch die Arbeiten, die zu erledigen sind, sind sehr abwechslungsreich. Typische Arbeiten, die regelmäßig anfallen, sind das Dispergieren von Pigmenten, verschiedene Entschäumertests, das Dokumentieren der Ergebnisse und, was immer dazugehört, ist das Aufräumen und Putzen des Arbeitsplatzes.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Viktor Fertich durch.

Auszubildender

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                                    
Funktion:Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:2012


Um 7 Uhr beginnt mein regulärer Arbeitstag. Angefangen in meinem Bereich, in dem ich eingeteilt bin z.B. Handkommissionierung, wird von mir zunächst der Handscanner mit meinem Benutzernamen im SAP angemeldet. An der Handkommissionierung ist es meine Aufgabe, die Kannen mit dem Vakuumheber von der Quellseite zur Zielseite zu kommissionieren. Auf dem Handscanner ist zu sehen, wie viel Kannen von der Quellseite zur Zielseite zu kommissionieren sind.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Christopher Schmitz durch.

Auszubildende

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments 
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                                    
Funktion:Auszubildende Industriekauffrau 
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:08/2014


Aber kein Arbeitstag läuft typisch ab. Da man während seiner Ausbildung viele verschiedene Organisationseinheiten durchläuft, lernt man auch viele verschiedene Tätigkeiten.

Die Hauptaufgabe besteht jedoch darin, die Mitarbeiter dieser Organisationseinheiten in ihrem operativen Tagesgeschäft zu unterstützen und die Prozesse, die dort ablaufen, kennenzulernen. Meistens läuft die Arbeit in Projekten ab. So plant man beispielsweise im Marketing verschiedene Messen oder Seminare und in der Personalabteilung Schulungen.

In einer typischen Arbeitswoche findet am Dienstag und Mittwoch der Berufsschulunterricht am Berufskolleg in Wesel statt. Donnerstags haben die Industriekaufleute 1 ½ Stunden internen Englischunterricht, um ihre Sprachkenntnisse noch weiter zu verbessern.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Michelle Gardemann durch.

Auszubildender

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments 
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                                   
Funktion:IT Informatikkaufmann
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:08/2013


Als Auszubildender im zweiten Ausbildungsjahr ist es schwer, einen typischen Arbeitstag zu beschreiben – den gibt es noch nicht.

Jeden Tag werde ich mit neuen Aufgaben konfrontiert. Außerdem durchlaufe ich im Rahmen meiner Ausbildung diverse Abteilungen (z.B. Kundenservice, Buchhaltung, Personal), um einen Überblick über andere Tätigkeiten zu bekommen. Aber auch die unterschiedlichen Abteilungen in der IT lerne ich näher kennen (z.B. Authorization Services, Applications Serivces). Es wird viel von uns gefordert, aber genauso viel werden wir gefördert, denn Aus- und Weiterbildung haben bei der ALTANA eine hohe Priorität.

Erst zum Ende des dritten Ausbildungsjahres werde ich wohl einen typischen Arbeitstag beschreiben können. Momentan ist es ein ständiger Lernprozess, somit könnte man das tägliche Lernen als typisch bezeichnen.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Christian Theißen durch.

Studentin

Geschäftsbereich:Konzernholding
Gesellschaft:ALTANA AG                                                  
Funktion:Praktikantin Corporate HR 
Standort:Wesel
Land:Deutschland


Zu meinen täglichen Aufgaben zählte die Unterstützung im internationalen Bewerbermanagement. Ich analysierte eigenständig Bewerbungsunterlagen, leitete Bewerbungen an Fachabteilungen und lokale HR-Verantwortliche weiter und beantwortete Fragen seitens Bewerber/-innen. Auch das Employer Branding von ALTANA gestaltete ich aktiv mit. Ich erstellte und überarbeitete Unternehmensprofile für Online- und Printmedien, schrieb Artikel für verschiedene Social Media Seiten und veröffentlichte neue Stellenanzeigen in Jobbörsen. Im Hochschulmarketing organisierte und plante ich die Auftritte von ALTANA  auf Hochschulmessen und unterstützte meine Kollegen auch als Hochschulbotschafterin auf dem Industrietag in Esslingen und der Veranstaltung Campus Meets Companies an der Hochschule Niederrhein. In eigenen Projekten war ich beispielsweise für die Konzeption und die Gestaltung eines Arbeitgeberprofils verantwortlich.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Cindy Guttenberger durch.

Berufseinsteiger

Geschäftsbereich:ECKART Effect Pigments
Gesellschaft:ECKART GmbH                                                    
Funktion:Global Head of Business Development
Standort:Hartenstein
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:04/2009


Gemeinsam mit meinem Team kümmere ich mich um die Kontakte zu Unternehmen, die keine direkten Kunden von ECKART sind. Dies sind in erster Linie Markenartikler, globale Druckereigruppen, Designer, Werbeagenturen und Print Management Agenturen. Darüber hinaus sind wir für die Kontakte in die Zulieferindustrie der grafischen Industrie verantwortlich. Wir stellen das Produktprogramm von ECKART vor, beraten die Unternehmen hinsichtlich des Einsatzes der verschiedenen Effekte und entwickeln gemeinsam Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgaben und Problemstellungen bei den Markenartiklern.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Volker Krebs durch.

Berufserfahrener

Geschäftsbereich:ACTEGA Coatings & Sealants
Gesellschaft:ACTEGA Terra GmbH                                                    
Funktion:Innovation, F&E, Technical Service
Standort:Lehrte
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:2005


Mein typischer Arbeitstag beginnt um 07:00 Uhr mit einer Tasse Kaffee und dem Öffnen meines E-Mail-Accounts. Es werden aufgelaufene Fragen, Aufgaben und Probleme abgearbeitet und danach wird mit dem am Montag erstellten Wochenplan fortgefahren.

Nach dem theoretischen Start, widme ich mich dem praktischen Teil und fertige Lackansätze im Labormaßstab, mache Abmischreihen und überprüfe verschiedenste Lackparameter, die ich in einem Laborbericht zusammenfasse.

Da neu entwickelte Produkte nach der Einführung in die Produktion auch weiterhin Betreuung benötigen, erhalte ich regelmäßig produktspezifische Anfragen aus der Produktion.

Diese abteilungsübergreifenden Aufgaben machen mir sehr viel Spaß, hier kann ich meine gesammelten Erfahrungen optimal nutzen.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Florian Pott durch.

Berufserfahrener

Geschäftsbereich:Konzernholding
Gesellschaft:ALTANA AG                                                   
Funktion:Mitarbeiter Konzerncontrolling
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:09/2008


Im Konzerncontrolling beschäftige ich mich hauptsächlich mit der Pflege und Weiterentwicklung des Management Information System - MIS. Dies ist ein betriebswirtschaftliches Informationssystem, welches dem Management und dem Controlling interne Daten zur Steuerung des Unternehmens zur Verfügung stellt. Diese Tätigkeit erfordert sowohl Controlling-Kenntnisse als auch ein fortgeschrittenes Interesse an IT-Systemen. Obwohl die MIS-Abgabetermine immer wiederkehrend nach einem festgeschriebenen Kalender eintreten, gestaltet sich meine tägliche Arbeit sehr variabel. Regelmäßig stehen zum Beispiel die Konsolidierung von Abgabedaten auf Divisions- und Konzernebene, Berechnung von operativen Abweichungen, Berechnung des ALTANA-Value-Added (ein interner Indikator zur Messung der Unternehmenswertschaffung) und Abgleiche zu den Daten des Konzernrechnungswesens an. 

Die besondere Würze erhält der Arbeitstag aber vor allem durch Ad-Hoc Anfragen, Unterstützungsanfragen bei Akquisitionen, Projektarbeiten (z.B. Modernisierung/Erweiterung des MIS, Einführung eines konzernweiten Frühwarnsystems), oder neue Gestaltungs- oder Auswertungswünsche durch den ALTANA-Vorstand oder das Divisionscontrolling. 

An meiner täglichen Arbeit gefallen mir besonders die intensive Vernetzung mit anderen Abteilungen, der Handlungsspielraum bei der Ausführung meiner Tätigkeit und das hohe Maß von gegenseitiger Wertschätzung bei ALTANA.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Daniel Cramer durch.

Berufseinsteiger

Geschäftsbereich:ACTEGA Coatings & Sealants
Gesellschaft:ACTEGA Terra GmbH                                                    
Funktion:Produktion, Logistik, Einkauf
Standort:Lehrte
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:06/2011


Meine täglichen Aufgaben bereiten mir sehr viel Freude, da ich in meiner jetzigen Abteilung viele neue Produkte kennenlernen darf und Verantwortung übernehme.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Gökhan Yavsan durch.

Berufseinsteigerin

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments 
Gesellschaft:BYK-Gardner GmbH                                                    
Funktion:Produktmanagerin 
Standort:Geretsried 
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:06/2011


Grundsätzlich übernehme ich die Verantwortung für verschiedene Produkte und bin Ansprechperson bei allen Fragen zu technischen Details und weiteren produktbezogenen Anliegen.

Meine Kernaufgaben bestehen aus Begleitung der Entwicklung, Betreuung der Markteinführung und laufender Produktbetreuung. Parallel dazu beobachte ich den Markt und Wettbewerb und beschäftige mich mit der Analyse von neuen Märkten mit möglichen neuen Verkaufsstrategien. Hierbei arbeite ich intensiv mit verschiedenen Abteilungen des Unternehmens zusammen und verbringe auch einen Teil meiner Arbeitszeit vor Ort beim Kunden.

Des Weiteren gehören zu meinen Aufgaben klassische Marketingaktivitäten (z. B. Gestaltung von Informationsbroschüren für Zielmärkte, Internetpräsenz, Servicematerial für den Außendienst) als auch Training/Support des Außendienstes und Unterstützung bei Messeauftritten.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Stephanie Arzt durch.

Berufseinsteigerin

Geschäftsbereich:ACTEGA Coatings & Sealants
Gesellschaft:ACTEGA Colorchemie GmbH                                                    
Funktion:Marketing
Standort:Büdingen
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:09/2010


Im Bereich Marketing sind die täglichen Aufgaben zum Beispiel:

  • Anzeigenschaltung: Von Gestaltung bis Kontakt zu den Fachmagazinen
  • Gestaltung verkaufsfördernder Mittel und Kommunikationsmaterialien wie Broschüren, Werbematerialien, Homepage, Firmenpräsentationen, Newsletter etc.
  • Informationsaustausch mit Firmen der ACTEGA Division und Förderung des Austausches zwischen den ACTEGA Colorchemie Standorten
  • Organisation von Kundenevents und Messen
  • Verfolgung der Marktentwicklungen und Kommunikation dieser an Vertriebsmitarbeiter
  • Aufarbeitung von Marktdaten für den Strategieprozess

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Katharina Gehring durch.

Berufserfahrene

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments 
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                                     
Funktion:Innovation, F&E, Technical Service 
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:08/2007


Ich arbeite im Can & Coil Labor. Dort bin ich zuständig für Kundenbearbeitungen, Reklamationen, Chargenprüfungen, Labortrainings und Projekte, deren Ziel es ist, neue Additive auf den Markt zu bringen. Die Zuordnung der Aufgaben wird auslastungsbedingt zugeteilt. Dadurch ergibt sich eine sehr abwechslungsreiche Arbeit, die eine breitbandige Expertise unseres Tätigkeitsfeldes erfordert. Gleichzeitig erfordert dies eine gute Teamfähigkeit, damit kurzfristige Kundenanfragen schnell gelöst werden.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Jennifer Janßen durch.

Berufserfahrener

Geschäftsbereich:Konzernholding
Gesellschaft:ACTEGA Terra                                                    
Funktion:F&E
Standort:Lehrte
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:09/2007


Mein typischer Arbeitstag besteht hauptsächlich daraus, neue Kenntnisse für meine Projekte zu erarbeiten, die entweder zu neuen und innovativen Produkten führen oder als Know-How-Aufbau, für neue oder andere Projekte, dienen. Zu dem kommen weitere Aufgaben, wie kundenspezifische Aufgaben zu bearbeiten, Unterstützung der Produktion zur Optimierung der Herstellverfahren und Sicherstellung der Qualität.

Lesen Sie sich hier den Erfahrungsbericht von Marcel Altenburg durch.