ALTANA

Mareen Hufe

Geschäftsbereich:BYK Additives & Instruments       

  Kontakt
Gesellschaft:BYK-Chemie GmbH                                 
Funktion:Sales Controlling and Customer
Relationship Management
Standort:Wesel
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit: 09/2006

Was haben Sie gemacht, bevor Sie bei BYK-Chemie eingestiegen sind?

Nach dem Abitur 1997 in Wesel machte ich zuerst eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Rhein-Lippe. Anschließend absolvierte ich per Fernstudium eine Fortbildung zur Bankfachwirtin mit Schwerpunkt Firmenkundengeschäft. Dann studierte ich „European Business“ an der University of Portsmouth (GB) und der Fachhochschule Münster (D). Meine Diplomarbeit schrieb ich bei der BYK-Chemie in Wesel und schloss 2006 mit einem Doppeldiplom ab: BA (Honors) European Business (GB) und Diplom-Betriebswirt (D).Während Ausbildung und Studium machte ich mehrere Praktika: in Dublin bei der Bank of Ireland, in Santiago de Chile beim Automobilkonzern Indumotora Automotriz sowie in Frankfurt und Hongkong bei der Beratungsgesellschaft Brunswick Group LLP.

Neben Ihrem Beruf sind Sie noch Triathletin. Wie schaffen Sie es, Beruf und Sport miteinander in Einklang zu bringen?

ALTANA fordert seine Mitarbeiter, gibt ihnen zugleich aber durch Gleitzeit und Lebensarbeitszeitkonten ein hohes Maß an Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeit. Dies hat für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer Vorteile. Zum einen kann man Spitzen in der Arbeitsbelastung durch Mehrarbeit abfedern, zum anderen durch die Gleitzeit auch auf private Termine reagieren und so Beruf und Privatleben gut miteinander verbinden. Auch wird die Gesundheit der Mitarbeiter von der BYK gefördert. Angeboten werden z.B. Fitness und Kurse zu Entspannungstechniken. Ich persönlich nutze die vergünstigten Massagen und Schwimmangebote.

Wie bewerten Sie ALTANA als Arbeitgeber? Was gefällt Ihnen besonders?

ALTANA ist als internationaler Spezialchemiekonzern Marktführer auf seinen Absatzmärkten und ein finanziell sehr stabiles Unternehmen. Daher bietet es auch sicherere Arbeitsplätze. Wie wir das Krisenjahr 2010 gemeistert haben, war schon bewundernswert. ALTANA setzt auf Innovation und nachhaltige Wertschaffung. Die Mitgestaltung von Veränderungen und Verbesserungen wird begrüßt und gefördert – das betriebliche Vorschlagswesen ist hier ein Beispiel. Das Unternehmen bietet Erfolgsbeteiligungen für tarifliche und außertarifliche Mitarbeiter und fördert die Altersvorsorge.

Gut gefällt mir bei ALTANA auch das Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch und Umwelt. Wir haben hohe Umwelt- und Sicherheitsstandards und immer wieder Maßnahmen zur Unfallprävention. Ich bin stolz, Teil des ALTANA-Konzerns zu sein. Und die geringe Fluktuation im Konzern zeigt, dass nicht nur ich mich mit dem Unternehmen sehr verbunden fühle.

Was zeichnet die Personalentwicklung bei ALTANA aus?

ALTANA fördert die persönliche und berufliche Entwicklung engagierter und motivierter Mitarbeiter in besonderem Maße. Es gibt einen umfassenden Weiterbildungskatalog mit sehr vielfältigen Angeboten.

Durch ALTANA-Entwicklungsprogramme wie zum Beispiel das „Development Programme“, das ich durchlaufen habe, bereitet das Unternehmen Mitarbeiter intensiv auf weiterführende Aufgaben vor. Das Programm zu absolvieren ist keine Karrieregarantie, aber die Chancen auf neue Aufgaben und Herausforderungen sind hoch.

Was sind Ihre beruflichen Ziele?

BYK als Tochterunternehmen der ALTANA hat mir eine tolle Einstiegsmöglichkeit als Vertriebscontrollerin gegeben. Seitdem konnte ich mich in meiner Position kontinuierlich  weiterentwickeln und durch Projektarbeit mehr Verantwortung übernehmen. Momentan leite das Projekt CRM@BYK mit dem Ziel, unser Kundenbeziehungs-Management global zu optimieren. Das Projekt läuft noch bis 2012. Dann freue ich mich auf weitere interessante Herausforderungen und Projekte. Welche konkreten Ansätze es für mich in ein bis zwei Jahren geben wird, kann ich jetzt noch nicht absehen.

Ich bin durch meine Ausbildung und Berufserfahrung generalistisch aufgestellt und habe daher die Möglichkeit, mich in unterschiedliche Richtungen im Konzern zu entwickeln. Aber ich bin mir sicher, dass sich nach „CRM@BYK“ wieder Möglichkeiten ergeben, interessante und herausfordernde Aufgaben zu übernehmen. Dabei sehe ich meinen Schwerpunkt im vertriebsnahen Bereich und in der Zusammenarbeit mit internationalen Kollegen. Ich freue mich darauf, etwas für das Unternehmen zu bewegen und unsere Zukunft mitzugestalten.