ALTANA

Ausbildung und Schülerpraktikum

Die Sicherung von qualifiziertem Nachwuchs durch eine gute Ausbildung nimmt bei ALTANA einen hohen Stellenwert ein. Dies ist entscheidend, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern.

Wir bieten Ihnen schon als Schüler die Möglichkeit eines Schülerpraktikums, um Ihnen die Berufswahl zu erleichtern und den ersten Schritt in Ihren Berufsstart zu ermöglichen. Sie nutzen dieses Angebot, um einen Einblick in verschiedene Berufe und unser Unternehmen zu erhalten und sich zu orientieren. Um sich für ein Schülerpraktikum zu bewerben, senden Sie uns gerne eine Initiativbewerbung.

Allein an unseren Standorten in Deutschland halten wir derzeit über 100 Ausbildungsplätze für unterschiedliche Lehrberufe bereit. Derzeit liegt die Ausbildungsquote an unseren deutschen Standorten bei rund fünf Prozent.

Deshalb spielen die Auszubildenden bei ALTANA eine große Rolle: Direkt von Beginn an werden sie gemäß der Devise „Fordern und Fördern“ in den Berufsalltag eingebunden. Engagierte und erfahrene Ausbilder stehen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr rund um das Thema Ausbildung bei ALTANA.

Alle Informationen für Ihre Ausbildung

Nutzen Sie Ihre Ausbildungschancen!

Ob eine Ausbildung im Dualen System, ein Studium plus Praxis oder eine Ausbildung plus Studium, für Sie ist ganz bestimmt immer der richtige Ausbildungsweg dabei.

Sie sind interessiert, Ihre Ausbildung in einem zukunftsorientierten, innovativen Unternehmen mit angenehmem Betriebsklima zu absolvieren und gemeinsam mit uns Ziele zu erreichen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Gestalten Sie mit Energie und Leidenschaft in einem internationalen Team die Zukunft. Auf unserer Seite erwartet Sie eine spannende, praxisorientierte und abwechslungsreiche Ausbildung in einem leistungsstarken, offenen und unkomplizierten Team.

Wie bieten motivierten und qualifizierten Auszubildenden beste Bedingungen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Gemäß der Devise „Fordern und Fördern“ packen Sie vom ersten Tag an aktiv mit an. Engagierte Ausbilder setzen hochwertige Ausbildungsstandards und bereiten Sie nicht nur optimal auf Ihre Abschlussprüfung, sondern auch auf das spätere Berufsleben vor. Alle Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Sie so bei der Absolvierung Ihrer Berufsausbildung.

Unsere Ausbildungsberufe eröffnen vielfältige Spezialisierungs- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten, etwa zum Industriemeister oder zum Lack- oder Chemie-Ingenieur.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Die ACTEGA Rhenania GmbH mit Standort Grevenbroich ist Spezialist für Verpackungslacke. Als europäischer Marktführer im Bereich Lacke für flexible Verpackungen sind wir der einzige Anbieter, der die gesamte Produktpalette anbieten kann. Durch qualifizierte Beratung vor Ort und durch unsere Fachlabore liefern wir maßgeschneiderte Produkte und individuelle technische Kundenlösungen. Wir suchen zum regelmäßig einen Auszubildenden zum Chemikanten (m/w).


Ihre Aufgaben:

  • Entnehmen von Proben sowie Befüllen und Entleeren von Aggregaten
  • Messen von chemischen und physikalischen Eigenschaften
  • Warten von Arbeitsgeräten für eine einwandfreie Funktionsweise
  • Bedienen und Überwachen von Anlagen beim Herstellungsverfahren
  • Fehlerbehebung in Prozessen
  • Messen, Steuern und Regeln innerhalb von Produktionsprozessen
  • Qualitätskontrolle der Produkte
  • Testen von Neuentwicklungen im Technikum
  • Dokumentation von Arbeitsabläufen

 

Das bringen Sie mit:

Sie setzen sich in einem aufgeschlossenen internationalen Team für gemeinsam gesteckte Ziele ein und gestalten damit hochmotiviert Ihre und unsere Zukunft. Voraussetzung ist ein Hauptschulabschluss; Fachhochschul-(Mittlere) Reife ist erwünscht, jedoch nicht unbedingt notwendig.


Das bieten wir Ihnen:

  • Anspruchsvolle Aufgaben und berufliche Perspektiven
  • Einblick in die Führungstätigkeiten
  • Unterstützung während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork, Sicherheit und Umweltschutz wichtige Aspekte darstellen
  • Eine Ausbildungsvergütung nach den Tarifrichtlinien Chemie Nordrhein

 

Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten im September. Sie dauert dreieinhalb Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unserenProdukten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.


Ihre Aufgaben:

  • Großtechnische Herstellung von Additiven
  • Bedienung rechnergestützter Maschinen und Fertigungsstraßen
  • Einfüllung von Rohstoffen
  • Durchführung verfahrenstechnischer Grundoperationen wie Heizen, Kühlen oder Destillieren und Überwachung der Prozesse
  • Kontrolle und Dokumentation von Messwerten sowie Probenentnahme zur Überprüfung der Produktqualität
  • Kleinere Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Produktionsanlagen

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)


Das bringen Sie mit:

Kandidaten/-innen, die sich bei BYK-Chemie für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens die Mittlere Reife mitbringen. Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt sind bei der Verarbeitung von Chemikalien notwendig, da Vorschriften und Rezepturen genau eingehalten werden müssen. Chemikantinnen und Chemikanten brauchen zum Erfassen der Reaktionsabläufe gute Kenntnisse in Chemie, Mathematik und Physik. Die Komplexität der Produktionsanlagen erfordert zusätzlich ein gutes technisches Verständnis.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)


Das bieten wir Ihnen:

  • Intensive Ausbildung in der Produktion und in der Abfüllung
  • Zusätzlicher Einsatz für mehrere Wochen in der Produktion in Kempen
  • Einblicke in die Einheiten Betriebstechnik, Qualitätskontrolle, Produktionsplanung und Produktionstechnikum um die direkten Produktionsschnittstellen besser zu verstehen
  • Ausbildung im Verbund mit einem anderen Unternehmen, in welchem Sie rund 63 Wochen zusammen mit Azubis weiterer Chemie-Firmen lernen
  • Eigens für die Ausbildung eingerichtete Lernstätte zum Kennenlernen der Bereiche Technikum, Werkstatt und Labor im Ausbildungsverbund
  • Praktische Erfahrung durch ein Unternehmensplanspiel



Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zur Chemikantin bzw. zum Chemikanten dreieinhalb Jahre. Bei entsprechend guter Leistung kann die Ausbildung auf drei Jahre verkürzt werden. Ausbildungsbeginn ist sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird der erste September. Parallel zur Praxis besuchen die Auszubildenden die Berufsschule in Krefeld. Der Berufsschulunterricht erfolgt in Blockform, d.h., dass auf mehrere Wochen praktischer Ausbildung mehrere Wochen durchgängiger Unterricht an der Berufsschule folgen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Chemikant Flyer

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.


Ihre Aufgabenstruktur

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Anlagenbedienung sowie steuernde und überwachende Tätigkeiten. Sie unterstützen Teamleiter in verantwortungsvollen Tätigkeiten. Die Produktion von Metalleffektpigmenten ist ein komplexer Fertigungsprozess, daher gehört es zu Ihren Aufgaben während des Herstellungsprozesses regelmäßig Proben zu entnehmen um die Produktqualität sicher zu stellen. Sie protokollieren den Fertigungsverlauf und überwachen die Verpackung der fertigen Produkte.
Neben einer Vielzahl an Ausbildungsabteilungen im Bereich der Produktion beinhaltet Ihre Ausbildung eine Metallgrundausbildung, ein Basistraining in der Elektrowerkstatt, sowie Einsätze in verschiedenen Laboren und Technikumsbereichen.


Typische Lerninhalte sind:

  • Entnehmen von Proben
  • Befüllen und Entleeren von Aggregaten
  • Messen von chemischen und physikalischen Eigenschaften
  • Wartung von Arbeitsgeräten
  • Umgehen mit chemischen Stoffen
  • Bedienen und Überwachen von Anlagen
  • Fehlerbehebung in Prozessen
  • Messen, Steuern und Regeln innerhalb von Produktionsprozessen
  • Qualitätskontrolle der Produkte
  • Testen von Neuentwicklungen im Technikum
  • Dokumentation von Arbeitsabläufen



Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler



Ihre Erfolgsformel

Sie haben Spaß an naturwissenschaftlichen und technischen Themen und haben die Mittlere Reife? Dann ist eine Ausbildung zum Chemikanten (m/w) genau das Richtige für Sie! Wir bilden Sie in 3,5 Jahren aus.

Ausbildungsfilm Chemikant (m/w)

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unsere innovativen Spezialprodukte machen das Leben einfacher, komfortabler und sicherer. Wir sind Weltmarktführer in der Herstellung von Kunststoff-Verschlüssen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Darüber hinaus entwickeln und produzieren wir maßgeschneiderte Kunststofflösungen für medizinische Anwendungen. Für unseren Standort Bremen suchen wir regelmäßig einen Auszubildenden zum Chemielaborant (m/w).

 

Ihre Aufgaben:

  • Prüfung organischer und anorganischer Stoffe bzw. Produkte und Untersuchung chemischer Prozesse
  • Herstellung von Stoffgemischen und Entwicklung bzw. Optimierung des Syntheseverfahrens von Präparaten
  • Anwendung verschiedener chemischer und physikalischer Verfahren bei der Analyse von Stoffen
  • Immunologische, diagnostische oder biotechnische Untersuchungen
  • Durchführung, Protokollierung und Auswertung von Messungen

 

Das bringen Sie mit:

Bestens qualifiziert sind Sie mit einer Hochschulreife oder einem mittlerem Bildungsabschluss. Beim Umgang mit gefährlichen Chemikalien und Stoffen ist hohes Verantwortungsbewusstsein erforderlich, um sich und andere nicht zu gefährden. Auch Sorgfalt ist in diesem Beruf wichtig, z.B. beim Abmessen und Abwiegen von Chemikalien und beim Umgang mit empfindlichen Messgeräten. Beim konzentrierten Arbeiten an langwierigen Versuchsreihen sind Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit unerlässlich. Umfassende Kenntnisse in Chemie sind unabdingbar, denn bei der Analyse und Herstellung von Stoffen sowie bei der Dokumentation muss die chemische Formelsprache beherrscht werden. Beim Anlegen von Zellkulturen sind Kenntnisse in Biologie von Vorteil. Wissen aus der Physik ist Voraussetzung für den Versuchsaufbau und den Einsatz der notwendigen Geräte und Apparate. Mathematik braucht man beispielsweise für die Auswertung von Versuchen und für die Besprechung der prozentualen Zusammensetzung chemischer Verbindungen.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit,www.planet-beruf.de)

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Gemeinsam verfolgen wir anspruchsvolle Ziele und eröffnen berufliche Perspektiven
  • Wir gestalten Ihren erfolgreichen Einstieg in Ihre berufliche Zukunft und begleiten und unterstützen Sie während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Sie erhalten eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen

 

Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern in diesem Ausbildungsjahr angeboten zum August. Sie dauert dreieinhalb Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Prüfung und Analyse chemischer Produkte und Prozesse
  • Entwicklung von Stoffgemischen sowie organischen und anorganischen Präparaten
  • Anwendung verschiedener chemischer und physikalischer Verfahren bei der Analyse von Stoffen
  • Mitunter immunologische, diagnostische oder biotechnische Arbeiten
  • Selbstständige Erledigung von Versuchsreihen und messtechnische Aufgaben
  • Protokollierung und Auswertung der Versuchsabläufe am Rechner
  • Tätigkeiten in der organischen Synthese, der Verfahrensoptimierung und der instrumentellen Analytik

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit,www.planet-beruf.de)

 

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für die Ausbildung ist mindestens die mittlere Reife. Vor allem Sorgfalt ist in diesem Beruf wichtig, so zum Beispiel beim Abwiegen von Chemikalien. Hohes Verantwortungsbewusstsein ist beim Umgang mit den Chemikalien und Stoffen ebenfalls erforderlich. Beim konzentrierten Arbeiten an
langwierigen Versuchsreihen sind außerdem Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit gefragt. Umfassende Kenntnisse in Chemie sind unabdingbar, denn bei der Analyse und Herstellung von Stoffen müssen die chemische Formelsprache sowie die Stöchiometrie beherrscht werden. Basiswissen der Physik ist zum Verständnis vieler Geräte hilfreich. Letztlich ist zudem Mathematik zur Auswertung von Versuchen und für die Berechnung der Zusammensetzung chemischer Verbindungen notwendig.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit,www.planet-beruf.de)

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Ausbildung zum Chemielaborant bzw. zur Chemielaborantin bei BYK-Chemie in der Forschung & Entwicklung
  • Erlernen der Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie sowie der organischen und analytischen Chemie im Ausbildungslabor
  • Vertiefung der Kenntnisse der organischen Chemie und Kennenlernen der spezifischen Synthesemethoden und Stoffklassen der einzelnen Synthesen
  • Kennenlernen der Spektroskopie und Chromatografie in unserer Analytik
  • Ausbildung in Produkt- und Verfahrensoptimierung in unserer Verfahrensentwicklung
  • Erlernen der theoretischen Grundlagen bei BYK-Chemie im Werksunterricht; parallel dazu Besuch der Berufsschule in Mülheim

 

Rahmenbedingungen:

Die Ausbildungsdauer bei BYK-Chemie beträgt dreieinhalb Jahre. Bei entsprechend guter Leistung kann die Ausbildungszeit auf drei Jahre verkürzt werden. Der Berufsschulunterricht findet in Blockform statt, d. h. auf mehrere Wochen Praxis bei BYK-Chemie folgen mehrere Wochen durchgängiger Berufsschulunterricht. Der Ausbildungsbeginn ist sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird der erste August.

Weitere Informationen finden Sie hier: Chemielaborant Flyer

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Entnehmen von Proben
  • Prüfen der Qualität von Rohstoffen und Produkten
  • Durchführen chemischer und physikalischer Meßmethoden
  • Bedienen von komplexen Messgeräten
  • Messen von anwendungstechnischen Eigenschaften
  • Umgang mit Gefahrstoffen
  • Durchführung von Versuchsreihen
  • Testen von Neuentwicklungen im Labor
  • Auswertung von Ergebnissen
  • Dokumentation von Arbeitsabläufen

 

Das bringen Sie mit:

Mindestvoraussetzung für die Ausbildung zum Chemielaborant ist die Mittlere Reife mit guten Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie. Begeisterung für Naturwissenschaften sollte ebenso vorhanden sein wie Spaß am präzisen Arbeiten. Motivation, Teamgeist, Hilfsbereitschaft und Offenheit runden ihr Profil ab.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler

 

Rahmenbedingungen:

Bei ECKART dauert die Ausbildung zum Chemielaboranten dreieinhalb Jahre. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste September. Parallel dazu besuchen die Auszubildenden die Berufsschule Dir. 8 in Nürnberg im Teilzeitunterricht an eineinhalb Tagen in der Woche.

Ausbildungsfilm Chemielaborant (m/w)

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt. 


Ihre Aufgaben:

Ihr Aufgabengebiet umfasst alle Tätigkeiten im Bereich der Informationstechnologie. Sie entwickeln und programmieren Software nach Userwünschen, testen bestehende Anwendungen und passen diese neuen Anforderungen an. Für Ihre Arbeit nutzen Sie verschiedenen Programmiersprachen und Werkzeuge.
Ein weiterer Aufgabenbereich umfasst die Beratung von Usern sowie das Lösen von Anwendungsproblemen.


Typische Lerninhalte sind:

  • betriebliche Prozesse und Rahmenbedingungen beim internen Kunden analysieren
  • anforderungsgerechte Softwarelösungen konzipieren und vorschlagen
  • Fehler analysieren und Störungen beseitigen
  • bestehende Anwendungslösungen modifizieren
  • kundenspezifische Anwendungslösungen realisieren, testen und dokumentieren
  • Anwenderschulungen durchführen
  • Betreuung und Beratung der User



Ihre Erfolgsformel

Sie haben Interesse an Informations- und Telekommunikationstechnik und haben die Mittlere Reife?! Dann ist der Ausbildungsberuf Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w) das Richtige für Sie! Wir bilden Sie in 3 Jahren aus.


Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler



Rahmenbedingungen:

Die Ausbildung zum Fachinformatiker dauert drei Jahre und wird durch Blockunterricht in der Berufsschule III in Fürth begleitet (dreizehn Wochen/Jahr). Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste September.

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unser Ziel ist es, innovative Spezialprodukte, die das Leben einfacher, komfortabler und sicherer machen, zu produzieren. Unser IT-Team wollen wir um eine fachlich versierte, engagierte Persönlichkeit bereichern. Daher suchen wir regelmäßig einen Auszubildenden zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w).

 

Ihre Ausbildungsinhalte:

  • Konfiguration und Einführung von IT-Systemen
  • Anwendung von Lizenzmanagement
  • Erstellung und Durchführung von Testverfahren
  • Softwarepflege
  • Durchführung von First-and-Second-Level Support
  • Verwaltung des IT-Systems im eigenen Haus
  • Planung, Wartung und Instandhaltung von Netzwerken

 

Das bringen Sie mit:

Sie setzen sich in einem aufgeschlossenen internationalen Team für gemeinsam gesteckte Ziele ein und gestalten damit hochmotiviert Ihre und unsere Zukunft. Sie besitzen die Mittlere Reife, gerne auch die Hochschulreife. Außerdem haben Sie neben einem guten technischen Verständnis auch PC-Anwenderkenntnisse, die Sie während Ihrer Ausbildung noch vertiefen können. Überdies bringen Sie einen hohen Grad an Ehrgeiz, Eigeninitiative und Engagement mit, um Ihr Team bestmöglich unterstützen zu können.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Umfangreicher Einblick in alle Tätigkeiten für Fachinformatiker (m/w)
  • Anspruchsvolle Aufgaben und berufliche Perspektiven
  • Die Möglichkeit, bereits während Ihrer Ausbildung aktiv mit anzupacken - Nur so kann Lernen erfolgreich sein und richtig Spaß machen!
  • Unterstützung während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Zukunftsorientierung – Eine Ausbildung bei ACTEGA Colorchemie GmbH bereitet Sie nicht nur optimal auf Ihre Abschlussprüfung vor - Sie werden bei uns auch intensiv für das spätere Berufsleben qualifiziert
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork, Sicherheit und Umweltschutz wichtige Aspekte darstellen

 

Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung am Standort Büdingen beginnt zum September. Sie dauert drei Jahre und findet abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb statt.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unserenProdukten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in nahezu allen Wirtschaftsbereichen, vor allem in der IT-Branche
  • Planung und Konfiguration von IT-Systemen
  • Systemeinrichtung, Betrieb und Verwaltung entsprechend den Anforderungen als Dienstleister im eigenen Hause, ggf. auch beim Kunden
  • Fehlereingrenzung und -behebung bei auftretenden Störungen unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Beratung interner bzw. externer Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und Lösung von Anwendungs- und Systemproblemen
  • Erstellung von Systemdokumentationen und Durchführung von Schulungen für die Benutzer

 

Das bringen Sie mit:

Kandidaten/-innen, die sich bei BYK-Chemie für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens den schulischen Teil der Fachhochschulreife mitbringen. Durchhaltevermögen braucht man zum Beispiel dann, wenn sich Fehlersuchen als schwierig erweisen. Müssen komplexe Systeme eingerichtet werden, so sind vor allem Sorgfalt, Flexibilität und Serviceorientierung gefragt. Besonders wichtig sind die Schulfächer Mathematik und Informatik: Wer also logisches Verständnis und Programmierkenntnisse mitbringt, ist klar im Vorteil. Für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind zum Teil Sprachkenntnisse in Englisch erforderlich.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Fundierte Ausbildung in den Themenfeldern Netzwerke, Server, Client- und Medientechnik der Organisationseinheit IT
  • Teilweise Einbindung in standortübergreifende Projekte mit anderen ALTANA-Gesellschaften
  • Entwicklung eines tiefen Verständnisses der Anforderungen heterogener Systemlandschaften
  • Fähigkeit zur gewinnbringenden Einbindung dieser Systemlandschaften im Sinne des Unternehmens

 

Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker Systemintegration drei Jahre. Parallel zur Praxis erhalten die Auszubildenden theoretischen Unterricht an der Berufsschule.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer Fachinformatiker

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Software und Hardware testen und installieren
  • Fehler analysieren und Störungen beseitigen
  • Planung, Wartung und Instandhaltung von Netzwerken
  • Programmieren von Datenbanken
  • Entwerfen von verschiedenen Programmen
  • Erstellen von DV-Dokumentationen
  • Durchführen von Anwenderschulungen
  • Betreuung und Beratung der internen Kunden

 

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für die Ausbildung zum Fachinformatiker sind die Mittlere Reife oder das Abitur, wobei vor allem gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik, Englisch und Informatik wichtig sind. Begeisterung für Soft- und Hardwaretechnik und die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung sollten ebenso mitgebracht werden, wie ein ausgeprägtes technisches Verständnis, Motivation, Teamgeist, Hilfsbereitschaft und Organisationsvermögen.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler

 

Rahmenbedingungen:

Die Ausbildung zum Fachinformatiker dauert drei Jahre und wird durch Blockunterricht in der Berufsschule III in Fürth begleitet (dreizehn Wochen/Jahr). Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste September.

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unsere innovativen Spezialprodukte machen das Leben einfacher, komfortabler und sicherer. Wir sind Weltmarktführer in der Herstellung von Kunststoff-Verschlüssen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Darüber hinaus entwickeln und produzieren wir maßgeschneiderte Kunststofflösungen für medizinische Anwendungen. Für unseren Standort Bremen suchen wir zum 01.08.2015 einen Auszubildenden zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w).


Ihre Aufgaben:

  • Prüfung der Ware und der Papiere in der Warenannahme
  • Organisation der Entladung, die Entladung selbst und die fachgerechte Einlagerung der angelieferten Güter
  • Güterbeförderung mit dem Gabelstapler
  • Ausstellung und Bearbeitung nationaler oder internationaler Begleitpapiere, wie Lieferscheine oder Zollerklärungen, für die Auslagerungs- und Versandprozesse
  • Zusammenstellung von Lieferungen, Verpackung und Verladung der Waren auf LKWs oder Container

 

Das bringen Sie mit:

Sie haben einen Haupt- oder Realschulabschluss mit guten Leistungen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Neben dem Interesse an praktischen Tätigkeiten im Lager haben Sie auch organisatorisches Geschick und können dies bei Tourenplanungen sowie mit der Ermittlung der günstigsten Versandart unter Beweis stellen. Mathematisches Wissen ist von Vorteil bei der Berechnung der Versandkosten, des Frachtgewichtes und -volumens. Eigeninitiative wird gern gesehen, wenn es zum Beispiel um Optimierungsvorschläge des innerbetrieblichen Informations- und Warenflusses von der Beschaffung bis hin zur Verladung geht. Mit ein wenig Verhandlungsgeschick müssen neue Angebote für Waren eingeholt werden. Darüber hinaus verfügen Sie über ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein sowie eine umsichtige Handlungsweise und sind belastbar. Da viele Prozesse dokumentiert werden, sollten Sie gewisse EDV-Kenntnisse mitbringen.


Das bieten wir Ihnen:

  • Individuelle Unterstützung vom ersten Tag an und während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte Ausbilder vor Ort.
  • Fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen.
  • Beste Voraussetzungen, um Ihre Zukunft zu gestalten.
  • Spezialwissen, von dem Sie profitieren können.



Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten im August. Sie dauert drei Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.


Ihre Aufgaben:

  • Warenannahme
  • Prüfung von Menge und Beschaffenheit anhand der Begleitpapiere
  • Organisation der Entladung der Güter, Sortierung und sachgerechte Lagerung an vorher bereits eingeplanten Plätzen
  • Beachtung der optimalen Lagerbedingungen sowie Regulierung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Planung von Auslieferungstouren und Ermittlung der günstigsten Versandart
  • Zusammenstellung von Lieferungen, Verpackung der Ware und Erstellung der Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen
  • Bedienung von Gabelstaplern, Beladen von LKWs, Containern oder Eisenbahnwaggons und Sicherung der Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen
  • Optimierung des innerbetrieblichen Informations- und Materialflusses von der Beschaffung bis zum Absatz
  • Erkundung von Warenbezugsquellen, Erarbeiten von Angebotsvergleichen, Warenbestellung und -bezahlung

 

Das bringen Sie mit:

Kandidaten/-innen, die sich bei BYK-Chemie für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens den Hauptschulabschluss mitbringen. Verantwortungsbewusstsein ist z. B. erforderlich, wenn Gefahrstoffe vorschriftsmäßig einzulagern sind, um Mensch und Umwelt nicht zu schädigen. Das Führen von Gabelstaplern oder Hebebühnen und das Bedienen von Förder- und Sortieranlagen erfordert Umsicht. Beim Zusammenstellen von Lieferungen für den Versand sowie bei der Lagerung und Verpackung der Ware ist Sorgfalt gefragt. Um Lagerkennzahlen ermitteln und auswerten zu können, sind die Grundrechenarten und Grundlagen der Mathematik unabdingbar. Sicherheit in Rechtschreibung, Satzbau und Ausdruck in Deutsch sind wichtige Voraussetzungen zum Ausfüllen von Fracht-, Versand- und Lagerunterlagen. Zur Verständigung mit ausländischen Lieferanten und Fernfahrern sind Kenntnisse in Englisch erforderlich. EDV-Kenntnisse sind für den sicheren Umgang mit Geräten der Datenverarbeitungstechnik wichtig.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik schwerpunktmäßig im Versandlager
  • Erwerb von Kenntnissen zur Bearbeitung von Versand- und Begleitpapieren unter Beachtung außenwirtschaftlicher Vorschriften
  • Einsätze in unserem Rohstofflager und in unserer Produktion runden die Ausbildung ab
  • Erwerb von Kenntnissen zum gesamten Wege vom Rohstoff zum Endprodukt
  • Anspruchsvolle Aufgaben und berufliche Perspektiven
  • Unterstützung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort

 

Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik drei Jahre. Ausbildungsbeginn ist sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird der erste September. Parallel dazu besuchen die Auszubildenden die Berufsschule in Bocholt. Der Unterricht erfolgt in der Regel an zwei Tagen pro Woche.

Weitere Informationen finden Sie hier: Lagerlogistik Flyer

BYK-Gardner entwickelt Instrumente, die Glanz, Farbe und physikalische Oberflächeneigenschaften messen können. Unsere Geräte sind wie „objektive Augen”, die die optischen Eigenschaften von hochwertigen Oberflächen beurteilen. Sie werden hauptsächlich für die Qualitätskontrolle in der Lack- und Kunststoffindustrie, der Automobilindustrie und deren Zulieferern sowie der Kosmetikindustrie konstruiert. Somit helfen wir unseren Kunden, neuartigen Anforderungen gerecht zu werden.


Ihre Aufgabenstruktur

  • Unterstützung der Fachabteilung bei der Annahme der Güter
  • Kontrolle des Wareneingangs und sachgerechte Lagerung
  • Mitwirkung bei der Zusammenstellung von Lieferungen
  • Verladung und Versendung von Gütern
  • Mitwirkung bei der Optimierung logistischer Prozesse



Ihre Erfolgsformel

  • Mittel- oder Realschulabschluss
  • Interesse an Lagertätigkeiten
  • Interesse am Umgang mit dem PC
  • Gute Englischkenntnisse
  • Aufgeschlossenheit, Zuverlässigkeit, Lernbereitschaft, Engagement, Selbständigkeit und Sorgfalt

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.


Ihre Aufgaben:

Ihr Aufgabengebiet umfasst alle Tätigkeiten der Lagerlogistik, dies beinhaltet die Annahme und Kontrolle der Güter, deren Einlagerung, Bestandspflege, Kommissionierung, Verpackung sowie Versandfertigstellung von Lieferungen einschließlich der dazugehörigen Steuerung und Überwachung des Material- und Informationsflusses.


Typische Lerninhalte sind:

  • Güter auszeichnen, sortieren und verpacken
  • Güter handhaben, transportieren und lagern
  • Flurförderfahrzeuge bedienen
  • Ladungen sichern und kontrollieren
  • Ladelisten und Beladepläne erstellen
  • Versand- und Begleitpapiere bearbeiten
  • Lagerbestände ermitteln
  • Zoll- und Gefahrgutvorschriften beachten
  • Erstellung von Versanddokumenten
  • Frachtdisposition

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler

 

Ihre Erfolgsformel:

Wünschen Sie sich kaufmännische und logistische Tätigkeiten in einem Beruf kombiniert und haben Sie die Mittlere Reife? Dann ist die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) genau das Richtige für Sie! Wir bilden Sie in 3 Jahren aus.

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unser Ziel ist es, innovative Spezialprodukte, die das Leben einfacher, komfortabler und sicherer machen, zu produzieren. Unser IT-Team wollen wir um eine fachlich versierte, engagierte Persönlichkeit bereichern. Daher suchen wir regelmäßig einen Auszubildenden zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w).


Ihre Ausbildungsinhalte:

  • Kennenlernen der Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen
  • Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen
  • Umgang mit sozialrechtlichen Vorschriften und Bestimmungen
  • Beschaffen von Produkten und Dienstleistungen
  • Bearbeiten von Geschäftsvorgängen des Rechnungswesens
  • Erarbeiten von Kalkulationen
  • Beraten von Kunden

 

Das bringen Sie mit:

  • Mittlere Reife oder das (Fach-)Abitur mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch
  • Betriebswirtschaftliches Interesse
  • Flexibilität und Eigeninitiative
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse
  • Freude am Umgang mit Menschen 

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Umfangreicher Einblick in alle Tätigkeiten für Fachinformatiker (m/w)
  • Anspruchsvolle Aufgaben und berufliche Perspektiven
  • Die Möglichkeit, bereits während Ihrer Ausbildung aktiv mit anzupacken - Nur so kann Lernen erfolgreich sein und richtig Spaß machen!
  • Unterstützung während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Zukunftsorientierung – Eine Ausbildung bei ACTEGA Colorchemie GmbH bereitet Sie nicht nur optimal auf Ihre Abschlussprüfung vor - Sie werden bei uns auch intensiv für das spätere Berufsleben qualifiziert
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork, Sicherheit und Umweltschutz wichtige Aspekte darstellen



Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung am Standort Büdingen beginnt zum September. Die Ausbildung als Industriekaufmann (m/w) erfolgt in verschiedenen Fachbereichen wie z. B. Buchhaltung, IT, Einkauf, Vertrieb und Personalwesen. Wir bilden Sie in 3 Jahren aus.

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unsere innovativen Spezialprodukte machen das Leben einfacher, komfortabler und sicherer. Wir sind Weltmarktführer in der Herstellung von Kunststoff-Verschlüssen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Darüber hinaus entwickeln und produzieren wir maßgeschneiderte Kunststofflösungen für medizinische Anwendungen. Für unseren Standort Bremen suchen wir regelmäßig einen Auszubildenden zum Industriekaufmann (m/w).


Ihre Aufgaben:

  • Vergleichen von Angeboten, Verhandlungen mit Lieferanten und Betreuung der Warenannahme und -lagerung
  • Planung, Steuerung und Überwachung von Herstellungsprozessen und Dienstleistungen, sowie das Anfertigen von Auftragsbegleitpapieren
  • Erstellung von Kalkulationen und Preislisten sowie Verkaufsverhandlungen mit Kunden
  • Erarbeiten von gezielten Marketingstrategien
  • Ermittlung von Personalbedarf, Mitwirkung bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl



Das bringen Sie mit:

Bestens qualifiziert sind Sie mit einer allgemeinen Hochschulreife oder Fachhochschulreife.
Sie bringen Flexibilität mit, da in diesem Beruf teils schnell zwischen unterschiedlichen Tätigkeiten gewechselt und auf unterschiedliche Kundenwünsche reagiert werden muss. Kommunikationsfähigkeit ist bei der Kundenberatung ein Plus, Verhandlungsgeschick beim Einkauf von Materialien, Produktionsmitteln und Dienstleistungen.
Mathematische Kenntnisse sind u.a. für die Berechnung von Kosten für Fertigungsmaterialien, Gehältern und Mieten erforderlich. Für Verhandlungen mit Lieferanten werden wirtschaftliche Grundkenntnisse vorausgesetzt. Erfahrungen im Rechnungswesen sind nützlich, um Geschäftsvorgänge zu buchen. Bei internationalen Kunden- oder Lieferantenkontakten sind Englischkenntnisse hilfreich. Für die Bearbeitung von Personalunterlagen ist ein gutes Ausdrucksvermögen und Sprachgefühl in Deutsch von Vorteil. EDV-Kenntnisse helfen bei der Arbeit am Computer.


Das bieten wir Ihnen:

  • Anspruchsvolle Ziele und interessante berufliche Perspektiven
  • Begleitung und Unterstützung während der gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen
  • Die Möglichkeit, an Kursen und Lehrgängen teilzunehmen, um bestens für die Abschlussprüfung vorbereitet zu sein



Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten im August. Sie dauert drei Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Die ACTEGA Rhenania GmbH mit Standort Grevenbroich ist Spezialist für Verpackungslacke. Als Marktführer in Europa im Bereich Lacke für flexible Verpackungen sind wir der einzige Anbieter, der die gesamte Produktpalette inkl. Einbrennschutzlacken und sterilisierbaren Heißsiegellacken anbieten kann.
Durch qualifizierte Beratung vor Ort und durch unsere Fachlabore liefern wir maßgeschneiderte Produkte und individuelle technische Kundenlösungen. Wir suchen regelmäßig einen Auszubildenden zum Industriekaufmann (m/w).

 

Ihre Aufgaben:

  • Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen
  • Kaufmännische Auftragsbearbeitung
  • Steuerung und Überwachung der Produktionsplanung
  • Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen
  • Zeitwirtschaft, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personalbeschaffung
  • Bearbeitung von Geschäftsvorgängen des Rechnungswesens
  • Berichtwesen und Kostenrechnung
  • Allgemeine Büroarbeiten

 

Das bringen Sie mit:

Sie setzen sich in einem aufgeschlossenen internationalen Team für gemeinsam gesteckte Ziele ein und gestalten damit hochmotiviert Ihre und unsere Zukunft. Sie besitzen die Fachhochschulreife oder auch einen Abschluss der höheren Handelsschule.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Einführung in verschiedene Fachbereiche der Industrie, wie Materialwirtschaft, Logistik, Absatzwirtschaft, Personalwesen, Finanzbuchhaltung und Controlling
  • Anspruchsvolle Aufgaben und berufliche Perspektiven
  • Unterstützung während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork, Sicherheit und Umweltschutz wichtige Aspekte darstellen
  • Eine Ausbildungsvergütung nach den Tarifrichtlinien Chemie Nordrhein

 

Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten im September. Sie dauert dreieinhalb Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unserenProdukten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Steuerung betriebswirtschaftlicher Abläufe
  • Vergleich von Angeboten in der Materialwirtschaft
  • Versendung von Bestellungen
  • Betreuung der Warenannahme und -lagerung der eingekauften Waren
  • Organisation der Auslieferung unserer Produkte in Abstimmung mit den jeweiligen Spediteuren
  • Planung, Steuerung und Überwachung der Herstellung unserer Additive in der Produktionswirtschaft
  • Kaufmännische Bearbeitung eingehender Kundenaufträge sowie das Erstellen von Angeboten im Verkauf
  • Unterstützung der Vorbereitung und Durchführung von Messen wie der European Coatings Show
  • Kontierung und Buchung von Rechnungen
  • Mitwirkung bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)

 

Das bringen Sie mit:

Mindestvoraussetzung für die Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. zur Industriekauffrau ist der schulische Teil der Fachhochschulreife. Grundsätzlich verlangt die Ausbildung natürlich besondere Sorgfalt von den Azubis. Flexibilität erleichtert ein schnelles Einstellen auf die Anforderungen der unterschiedlichen Einsatzgebiete. Auch eine gute Kommunikationsfähigkeit ist gefragt, denn diese bildet das A und O im Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Kenntnisse in Mathematik helfen z. B. bei der Durchführung von Kalkulationen. Bei internationalen Kunden- oder Lieferantenkontakten sind Fremdsprachenkenntnisse in Englisch unerlässlich. Aber auch ein gutes Ausdrucksvermögen und ein sicheres Sprachgefühl im Deutschen sind von Vorteil. EDV-Kenntnisse helfen bei der Arbeit am Computer. Grundsätzliches Interesse an Büro- und Verwaltungsarbeiten wird vorausgesetzt.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Spezialwissen, z.B. in den Organisationseinheiten Betriebstechnik, Buchhaltung, Controlling, Einkauf, IT, Kundenservice, Logistik, Marketing, Personal, Produktionsplanung, Unternehmenskommunikation und Versandlager
  • Individuelle Unterstützung vom ersten Tag an und während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte Ausbilder vor Ort
  • Fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen
  • Beste Voraussetzungen, um Ihre Zukunft zu gestalten
  • Anspruchsvolle Ziele und berufliche Perspektiven

 

Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. zur Industriekauffrau zwei Jahre. Ausbildungsbeginn ist sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird der erste August. Parallel zur internen Ausbildung besuchen Sie die Berufsschule in Wesel an zwei Tagen die Woche.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer Industriekaufmann

BYK-Gardner entwickelt Instrumente, die Glanz, Farbe und physikalische Oberflächeneigenschaften messen können. Unsere Geräte sind wie „objektive Augen”, die die optischen Eigenschaften von hochwertigen Oberflächen beurteilen. Sie werden hauptsächlich für die Qualitätskontrolle in der Lack- und Kunststoffindustrie, der Automobilindustrie und deren Zulieferern sowie der Kosmetikindustrie konstruiert. Somit helfen wir unseren Kunden, neuartigen Anforderungen gerecht zu werden.


Ihre Aufgabenstruktur

  • Kennenlernen aller kaufmännischen Funktionsbereiche (Vertriebsinnendienst, Einkauf, Finanzbuchhaltung) eines Industriebetriebes
  • Einblick in Logistik, Marketing, Werbung und Technischen Kundendienst



Ihre Erfolgsformel

  • Realabschluss oder (Fach-)Abitur
  • Aufgeschlossenheit
  • Zuverlässigkeit
  • hohe Leistungs- und Lernbereitschaft
  • Engagement
  • Selbständigkeit und Sorgfalt
  • Begeistung für betriebswirtschaftliche Abläufe

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.

Ihre Aufgaben:

  • Unternehmensorganisation
  • Allgemeine Büroarbeiten
  • Beratung von Kunden
  • Berufsbezogenes Rechnen
  • Umgang mit sozialrechtlichen Vorschriften und Bestimmungen
  • Erledigung des Schriftverkehrs
  • Aneignen von Kenntnissen über für die Berufsausübung notwendiger Gesetze

 

Das bringen Sie mit:

Kandidaten, die sich zum Industriekaufmann (m/w) ausbilden lassen wollen, müssen mindestens die Mittlere Reife mitbringen - gute Leistungen sind vor allem in den Fächern Wirtschaft, Deutsch und Englisch gefragt. Neben Begeisterung an wirtschaftlichen Abläufen und am Umgang mit Menschen kommt es bei
dieser Ausbildung vor allem auf Motivation, Teamgeist, Hilfsbereitschaft, Kommmunikationsfähigkeit und Organisationsvermögen an.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler

 

Rahmenbedingungen:

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste September. Parallel dazu besuchen die Auszubildenden die Staatliche Berufsschule in Lauf in Teilzeitunterricht an eineinhalbTagen die Woche.

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unserenProdukten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.


Ihre Aufgaben:

  • Gewährleistung der Betriebsbereitschaft von Maschinen und Fertigungsanlagen
  • Herstellung von Geräteteilen, Maschinenbauteilen und -Gruppen sowie Montage von Maschinen und technischen Systemen
  • Einrichtung und Inbetriebnahme der Maschinen sowie Funktionsprüfungen
  • Wartung und Instandhaltung der Anlagen
  • Ermittlung von Störungsursachen
  • Bestellung oder Anfertigung passender Ersatzteile und Ausführung von Reparaturen
  • Einweisung von Kollegen oder Kunden in die Bedienung und Handhabung nach Abschluss von Montage- und Prüfarbeiten
  • Herstellung von Bauteilen aus Metall und Kunststoff, bei Einblick in die Fertigung von Maschinen und feinwerktechnischen Geräten
  • Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen des Materials, Schweißen oder Verschrauben der Bauteile, sowie Montage und Justierung

 

Das bringen Sie mit:

Kandidaten/-innen, die sich bei BYK-Chemie für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens den Hauptschulabschluss mitbringen. Vor allem Sorgfalt ist in diesem Beruf wichtig, z. B. beim Auswerten technischer Unterlagen, beim Warten und Instandsetzen von Maschinen und beim Durchführen von Qualitätskontrollen. Kenntnisse in Mathematik sollten vorhanden sein, da man z. B. Werte aus Tabellen umrechnen oder Längenmaße, Winkel oder Volumina für die Herstellung von Ersatzteilen berechnen muss. Wissen aus der Physik ist wichtig, um mit den unterschiedlichen Maschinen und Fertigungsanlagen umzugehen und die notwendigen Grundlagen der Elektro- und Steuerungstechnik zu verstehen. Informatikkenntnisse erleichtern den Einstieg in die Arbeit mit computergesteuerten Maschinen.


Das bieten wir Ihnen:

  • Ausbildung in der Betriebstechnik
  • Einsatz in der Produktion, den Laboren, der Qualitätskontrolle, dem Labortechnikum und in der Produktionsplanung, um die direkten betrieblichen Schnittstellen kennenzulernen
  • Ausbildung im Verbund mit einem anderen Unternehmen, in welchem unsere Azubis rund 75 Wochen zusammen mit Azubis weiterer Firmen geschult werden
  • Erwerb von Kenntnissen in einer eigens für die Ausbildung eingerichteten Lernstätte in den Bereichen der manuellen Metallbearbeitung sowie der mechanischen Metallbearbeitung nach Zeichnung
  • Vermittlung von Schweiß-/Lötkenntnissen sowie Pneumatik- und Hydraulikkenntnissen

 

Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zum Industriemechaniker dreieinhalb Jahre. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste September. Der Berufsschulunterricht in Wesel erfolgt an zwei Tagen in der Woche.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer Industriemechaniker

Ausbildungsfilm Industriemechaniker (m/w)

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unsere innovativen Spezialprodukte machen das Leben einfacher, komfortabler und sicherer. Wir sind Weltmarktführer in der Herstellung von Kunststoff-Verschlüssen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Darüber hinaus entwickeln und produzieren wir maßgeschneiderte Kunststofflösungen für medizinische Anwendungen. Für unseren Standort Bremen suchen wir regelmäßig einen Auszubildenden zum Informatikkaufmann.


Ihre Aufgaben:

  • Analyse der Problem- und Aufgabenstellungen durch den Einsatz von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen (IT-Systemen)
  • Ermittlung des Bedarfs an IT-Systemen, Erstellung entsprechender Anforderungskataloge oder anderer Ausschreibungsunterlagen sowie Beschaffung der benötigten Hard- und Software
  • Beratung und Unterstützung der einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen
  • Ansprechpartner für Hersteller und Anbieter von IT-Systemen sowie „Dolmetscher” zwischen den Anwendern und der Technik sein
  • Beteiligung an der Konzeption und Realisation individueller Lösungen

 

Das bringen Sie mit:

Verhandlungen beim Beschaffen von Hard- und Software verlangen Geschick und Durchsetzungsvermögen. Ein Informatikkaufmann bzw. eine Informatikkauffrau muss in der Lage sein, auch komplizierte Dinge einfach darzustellen und seine bzw. ihre Lösungsvorschläge überzeugend zu vermitteln. Für die Erstellung von Kalkulationen und für andere kaufmännische Aufgaben wird darüber hinaus ein gutes Verständnis in Mathematik benötigt. Ferner werden gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.
Die Arbeit mit den in der IT-Branche gängigen Systemen erfordert fundiertes Wissen in Informatik. Besonders qualifiziert sind Sie, wenn Sie eine Fachhochschulreife besitzen. Zudem kann betriebswirtschaftliches Grundverständnis hilfreich sein, um Geschäftsprozesse und Betriebsabläufe simulieren zu können. Des Weiteren beweisen Sie gern organisatorisches Können. Aufgeschlossenheit und Kommunikationsfreude sind wichtige Eigenschaften von Ihnen. Ihr strukturierter und äußerst selbstständiger Arbeitsstil ist absolut überzeugend. Sie sind stets hochmotiviert, ein begeisterter Teamplayer und äußerst zuverlässig.


Das bieten wir Ihnen:

  • Gemeinsame Verfolgung anspruchsvoller Ziele und Eröffnung beruflicher Perspektiven
  • Begleitung und Unterstützung während der gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen

 

Rahmenbedingungen:

Die Ausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angebeten im August. Sie dauert drei Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unserenProdukten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.


Ihre Aufgaben:

  • Analyse von Problem- und Aufgabenstellungen, die innerhalb eines Unternehmens durch den Einsatz von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen (IT-Systemen) gelöst werden
  • Ermittlung des Bedarfs an IT-Systemen und Erstellung entsprechender Anforderungskataloge oder anderer Ausschreibungsunterlagen
  • Beschaffung und Einführung der benötigten Hard- und Software
  • Schulung der Anwender und Betreuung über einen weiteren Zeitraum bei Fragen zur Anwendung
  • Beratung und Unterstützung der einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen
  • Ansprechpartner gegenüber Herstellern und Anbietern von IT-Systemen
  • „Dolmetscher“-Funktion zwischen Anwendern und Technik
  • Konzeption und Realisation individueller Lösungen, wenn es keine geeigneten Standardanwendungen gibt
  • Implementierung, Prüfung und Verwaltung von Anwendungssystemen
  • Sicherstellung der Nutzerfreundlichkeit und Beschaffung oder Erstellung von z.B. Schulungsunterlagen oder Hilfe-Programmen für die Anwender

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)


Das bringen Sie mit:

Voraussetzung ist mindestens der schulische Teil der Fachhochschulreife. Beim Ausarbeiten und Pflegen von Anwendungssystemen und Schnittstellen ist Sorgfalt gefragt. Kommunikationsfähigkeit sowie hohe Kunden- und Serviceorientierung erleichtern umfassende Kundenberatungen über die Einsatzmöglichkeiten von IT-Systemen. Verhandlungen beim Beschaffen von Hard- und Software verlangen Ihr Geschick und Durchsetzungsvermögen. Eine Informatikkauffrau bzw. ein Informatikkaufmann muss in der Lage sein, auch komplizierte Dinge einfach darzustellen und ihre bzw. seine Lösungsvorschläge überzeugend „zu verkaufen“. Für die Erstellung von Kalkulationen und für andere kaufmännische Aufgaben werden darüber hinaus gute Kenntnisse in Mathematik benötigt. Die Arbeit mit den in der IT-Branche gängigen Systemen erfordert fundierte Kenntnisse in Informatik. Basiswissen im Fachbereich Wirtschaft ist hilfreich, wenn Geschäftsprozesse und Betriebsabläufe simuliert werden. Kenntnisse in Deutsch und Englisch – und hier insbesondere auch eine gute Ausdrucksfähigkeit in beiden Sprachen – sind für Kundenkontakte und Vertragsverhandlungen wichtig.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)


Das bieten wir Ihnen:

  • Spezialwissen in der Organisationseinheit IT
  • Kennenlernen der Organisationseinheiten, Buchhaltung, Controlling, Einkauf, Kundenservice oder Personal mit dem Ziel, die Anforderungen kaufmännischer Organisationseinheiten an IT-Systeme verstehen und die Bedarfe besser analysieren zu können
  • Individuelle Unterstützung vom ersten Tag an und während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte Ausbilder vor Ort
  • Fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen
  • Beste Voraussetzungen, um Ihre Zukunft zu gestalten

 

Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zur Informatikkauffrau bzw. zum Informatikkaufmann drei Jahre. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste August.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer Informatikkaufmann

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Die ACTEGA Rhenania GmbH mit Standort Grevenbroich ist Spezialist für Verpackungslacke. Als Marktführer in Europa im Bereich Lacke für flexible Verpackungen sind wir der einzige Anbieter, der die gesamte Produktpalette inkl. Einbrennschutzlacken und sterilisierbaren Heißsiegellacken anbieten kann.
Durch qualifizierte Beratung vor Ort und durch unsere Fachlabore liefern wir maßgeschneiderte Produkte und individuelle technische Kundenlösungen. Zum 01.09.2015 bieten wir Ausbildungsplätze zum Lacklaborant (m/w) an.


Ihre Aufgaben:

  • Herstellung von Beschichtungsstoffen
  • Auswahl einzusetzender Arbeitstechniken und Geräte
  • Bestimmung beschichtungstechnologischer Kennzahlen
  • Prüfen der Beschichtungen gegenüber physikalischen und chemischen Beanspruchungen
  • Applizieren von Beschichtungsstoffen
  • Formulierung und Optimierung von Lackrezepturen
  • Herstellung und Beurteilung verschiedener Farbtöne
  • Beurteilung der Oberflächenbeschaffenheit von Untergründen und Beschichtungen
  • Prüfen von Rohstoffen und Halbfabrikaten mit Hilfe physikalischer und chemischer Methoden
  • Auswerten von Untersuchungs- und Messdaten, Ergebnisdokumentation



Das bringen Sie mit:

Sie setzen sich in einem aufgeschlossenen internationalen Team für gemeinsam gesteckte Ziele ein und gestalten damit hochmotiviert Ihre und unsere Zukunft. Als weitere Voraussetzung können Sie die Fachhochschul- (Mittlere) Reife oder Abitur vorweisen.


Das bieten wir Ihnen:

  • Anspruchsvolle Aufgaben und berufliche Perspektiven
  • Unterstützung während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte und kompetente Ausbilder vor Ort
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork, Sicherheit und Umweltschutz wichtige Aspekte darstellen
  • Eine Ausbildungsvergütung nach den Tarifrichtlinien Chemie Nordrhein



Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr Angebote im September. Sie dauert dreieinhalb Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Untersuchung der Eigenschaften von Farben und Lacken
  • Mitwirkung an der Entwicklung neuer Beschichtungsstoffe
  • Planung und Durchführung von Versuchen
  • Ergebnisdokumentation und Analyse am Rechner
  • Optimierung von Lacken und ähnlichen Beschichtungsstoffen für unterschiedliche Untergründe wie Holz, Beton, Metall oder Kunststoff
  • Beurteilung der Oberflächenbeschaffenheit von Untergründen und Lacken und Prüfung der Haltbarkeit von Beschichtungen
  • Kundenberatung kann ebenfalls zu Ihrem Tätigkeitsbereich gehören

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)

 

Das bringen Sie mit:

Sie sollten für diese Ausbildung mindestens über die Mittlere Reife verfügen. Ansonsten ist vor allem Sorgfalt in diesem Beruf immens wichtig – so z. B. beim Durchführen chemischer oder physikalischer Analysen von Lacken und Lackgrundstoffen. Hohes Verantwortungsbewusstsein ist beim Arbeiten mit Chemikalien und Stoffen ebenso unerlässlich, um Mensch und Umwelt nicht zu gefährden. Kenntnisse in Chemie und Physik sind unabdingbar, um etwa die Beständigkeit von Beschichtungen gegenüber physikalischen und chemischen Einflüssen prüfen zu können. Für Berechnungen von Materialeinsatz und -verbrauch für die Herstellung von Beschichtungsstoffen ist erweitertes Wissen in Mathematik nötig. Die Fähigkeit zu Präzisionsarbeit und handwerkliches Geschick werden gleichermaßen vorausgesetzt.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Kennenlernen unterschiedlicher anwendungstechnischer Labors nach ca. vier Monaten im Lackausbildungslabor
  • Kennenlernen verschiedener Produktgruppen wie Netz- und Dispergieradditive oder Nanotechnologie
  • Einblick in unsere Kunststoffadditive
  • Werksunterricht bei BYK zur Vermittlung theoretischer Ausbildungsgrundlagen
  • Praktika bei Lackherstellern zur Vermittlung wertvollen Wissens über die großindustrielle Lackherstellung
  • Austausch mit den Azubis aus dem Lackbereich einer anderen Konzerngesellschaft (ECKART)
  • Individuelle Unterstützung vom ersten Tag an und während Ihrer gesamten Ausbildung durch qualifizierte Ausbilder vor Ort
  • Fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen
  • Beste Voraussetzungen, um Ihre Zukunft zu gestalten

 

Rahmenbedingungen:

Bei BYK-Chemie dauert die Ausbildung zur Lacklaborantin bzw. zum Lacklaborant dreieinhalb Jahre. Bei entsprechend guter Leistung kann die Ausbildung auf drei Jahre verkürzt werden. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste August. Parallel dazu besuchen die auszubildenden Lacklaboranten (m/w) die Berufsschule in Wuppertal. Der Berufsschulunterricht erfolgt in Blockform, d.h., dass auf mehrere Wochen praktischer Ausbildung bei BYK mehrere Wochen durchgängiger Unterricht an der Berufsschule folgen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Lacklaborant Flyer

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Zusammensetzung von Pasten und Lackansätzen
  • Herstellen von Lackansätzen
  • Durchführung von Lackierungen
  • Qualitätskontrolle der Lacke und deren Bestandteile
  • Herstellen von Pulverlackbeschichtungen
  • Durchführen physikalischer und chemischer Messmethoden
  • Neuentwicklung von Lacken und Farben
  • Anwendungstechnische Beratung von Kunden

 

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für die Ausbildung zum Lacklaborant ist die Mittlere Reife. Neben guten Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Englisch ist eine generelle Begeisterung für Naturwissenschaften wichtig. Ein Blick für Farben ist ebenso notwendig, wie Spaß im Umgang mit (ausländischen) Kunden. Motivation, Teamgeist, Hilfsbereitschaft und Offenheit runden ihr Profil ab.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler

 

Rahmenbedingungen:

Bei ECKART dauert die Ausbildung zum Lacklaborant dreieinhalb Jahre. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird der erste September. Parallel dazu besuchen die Auszubildenden die Kerschensteiner Berufsschule in Stuttgart (Blockunterricht an dreizehn Wochen/Jahr).

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. Unsere innovativen Spezialprodukte machen das Leben einfacher, komfortabler und sicherer. Wir sind Weltmarktführer in der Herstellung von Kunststoff-Verschlüssen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Darüber hinaus entwickeln und produzieren wir maßgeschneiderte Kunststofflösungen für medizinische Anwendungen. Für unseren Standort Bremen suchen wir regelmäßig einen Auszubildenden zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w).


Ihre Aufgaben:

  • Einrichtung, Umrüstung und Bedienung von Anlagen und Maschinen
  • Überprüfung der Maschinen auf ihre Funktionalität und Vorbereitung von Arbeitsabläufen
  • Inbetriebnahme der Maschinen und Überwachung des Produktionsprozesses
  • Durchführung von Wartungsarbeiten
  • Beratung und Unterstützung der einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen



Das bringen Sie mit:

Sorgfältiges Arbeiten gehört zu Ihren Stärken? Dann sind Sie hier richtig. Produktionsmaschinen müssen exakt eingestellt und Maschinenläufe genau beobachtet werden, um eventuelle Funktionsstörungen frühzeitig erkennen zu können. Kenntnisse im Bereich Technik und Werken sind vorteilhaft bei der Kontrolle und Wartung der Maschinen und Anlagen. Ebenso sind Physik- und Mathekenntnisse unerlässlich für das Verständnis von Maschinenfunktionen, bei der Fehlersuche und der Anwendung verschiedener Prüfverfahren.

Sie verfügen über ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und umsichtige Handlungsweise, Interesse an praktischen Tätigkeiten und technischen Vorgängen, körperliche Belastbarkeit und eine sorgfältige Arbeitsweise.


Das bieten wir Ihnen:

  • Gemeinsam gestalten wir Ihren Einstieg in Ihre berufliche Zukunft
  • Individuelle Unterstützung vom ersten Tag an und während der gesamten Ausbildungszeit durch qualifizierte Ausbilder vor Ort
  • Eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen
  • Profitieren Sie von unserem Spezialwissen und bringen Sie Ihre eigenen Ideen kreativ mit ein



Rahmenbedingungen:

Die duale Berufsausbildung beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten im August. Sie dauert zwei Jahre und wird abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb stattfinden.

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Abwiegen von Rohstoffen
  • Umgehen mit chemischen Stoffen
  • Kennzeichnung und Lagerung von Arbeitsstoffen
  • Befüllen und Entleeren von Aggregaten
  • Bedienen und Überwachen von Produktionsanlagen
  • Entnehmen von Proben
  • Messen von chemischen und physikalischen Eigenschaften
  • Durchführen von installationstechnischen Arbeiten
  • Warten von Arbeitsgeräten

 

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für die Ausbildung zur Produktionsfachkraft (m/w) Chemie ist der Qualifizierte Hauptschulabschluss. Neben guten Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Englisch ist eine generelle Begeisterung für Naturwissenschaften wichtig. Ein Blick für Farben ist ebenso notwendig, wie Spaß im Umgang mit (ausländischen) Kunden. Motivation, Teamgeist, Hilfsbereitschaft
und Offenheit runden ihr Profil ab.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Eine Einführungswoche zum Start der Ausbildung (z. B. nach Wunsiedel, Bayrischzell, Berchtesgaden) mit Projekten, Freizeitevents und Kennenlernen
  • Vergünstigungen für Azubis in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Ein großes Weiterbildungsangebot speziell für Azubis
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Werksunterricht ergänzend zur Berufsschule
  • Austauschprogramme für Azubis zwischen verschiedenen Gesellschaften in Deutschland
  • Eine seit über zehn Jahren bestehende und sehr erfolgreiche Juniorenfirma (JuniorCompany), wo Azubis für drei bis sechs Monate ihr eigenes kleines Unternehmen führen können
  • Eine „soziale Woche für Azubis“ in einer sozialen Einrichtungen Ihrer Wahl
  • Einen Arbeitsplatz im „Grünen“ in der Hersbrucker Schweiz, einem Eldorado für Outdoorsportler

 

Rahmenbedingungen:

Bei ECKART dauert die Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie zwei Jahre. Ausbildungsbeginn ist, sofern die Ausbildung im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, der erste September. Parallel dazu besuchen die Auszubildenden die staatliche Berufsschule in Lauf (Blockunterricht an dreizehn Wochen/Jahr).

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Folgende Gesellschaften bieten diesen Ausbildungsberuf an:

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unserenProdukten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten.


Ihre Aufgabenstruktur

Im Ausbildungsverbund und in unserer Produktion lernen Sie den Umgang mit kunststoffverarbeitenden Maschinen und deren Peripherie, das Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen, Auslastungen und Optimierungen
Kennenlernen der Be- und Verarbeitungsverfahren von polymeren Werkstoffen, ebenso des verfahrensgerechten Zuordnens von Formmassen oder Halbzeugen und das Vorbereiten zur Verfahrensdurchführung
Im Prüflabor beschäftigen Sie sich mit mechanischen, physikalischen und chemischen Prüfmethoden
Wesentliche Ausbildungsschwerpunkte sind außerdem die Themen Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Berücksichtigung umweltschutztechnischer Belange und Qualitätsmanagement.


Ihre Erfolgsformel

  • Mindestens guter Realschulabschluss
  • Gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Chemie
  • Sorgfalt, Umsicht und Verantwortungsbewusstsein
  • Spaß an Teamarbeit



Rahmenbedingungen


Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt überwiegend am Produktionsstandort Schkopau. Verschiedene Ausbildungsschwerpunkte sollen partiell am Standort Wesel vermittelt werden.

Da wir nicht jedes Jahr alle Ausbildungsberufe anbieten, informieren Sie sich bitte in der Jobbörse über die Ausbildungsplätze im aktuellen Ausbildungsjahr.

Haben wir Ihr Interesse wecken können? Dann informieren Sie sich doch näher über unsere Ausbildungsberufe und –standorte. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ausbildung oder Studium – diese Entscheidung fällt den meisten Schulabgängern nicht leicht. Ihnen auch nicht? Dann entscheiden Sie sich doch für beides! Während des Studiums an einer Hochschule oder Berufsakademie wird gleichzeitig eine Ausbildung mit einem Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf absolviert und dabei praktische Erfahrungen im Ausbildungsunternehmen gesammelt.

Durch die Kombination von Ausbildung plus Studium ermöglichen wir unseren Azudenten, zwei staatlich anerkannte Abschlüsse innerhalb kurzer Zeit gleichzeitig zu erwerben. Auf der einen Seite lernen die Azudenten während des Studiums die theoretischen Hintergründe kennen. Auf der anderen Seite können sie ihr erworbenes Wissen innerhalb ihrer Ausbildung im Unternehmen in der Praxis anwenden.

Folgende Gesellschaften bieten eine Ausbildung plus Studium an:

Nächster Starttermin:

Bitte informieren Sie sich in der Jobbörse über die nächsten Starttermine.


Kurzbeschreibung:

Am Beginn der Ausbildung steht ein Ausbildungsvertrag zum Lacklaboranten für 2,5 Jahre. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten Sie einen Zusatzvertrag für den Rest des Studiums. Als Lackingenieur bei ACTEGA Rhenania entwickeln Sie neue Lacksysteme für  Verpackungsmaterialien aus Metall und Kunststoff. Sie begleiten die Produkte im Upscaling in der Produktion und führen die Produkte gemeinsam mit dem Außendienst bei unseren Kunden im In- und Ausland ein.


Typische Lerninhalte Ausbildung zum Lacklaborant:

  • Kennen lernen verschiedener Lacksysteme
  • Kenntnis der Zusammensetzung von Pasten und Lackansätzen
  • Herstellen von Lackansätzen
  • Durchführung von Lackierungen
  • Qualitätskontrolle der Lacke und deren Bestandteile 
  • Durchführen physikalischer und chemischer Messmethoden
  • Neuentwicklung von Lacken
  • Anwendungstechnische Beratung von Kunden

 

Studienfächer Grundstudium:

  • Mathematik, Physik, Datenverarbeitung
  • Allgemeine-, Anorganische-, und Physikalische Chemie

 

Studienfächer Hauptstudium Teil 1:

  • Verfahrenstechnik, Strömungs- und Wärmelehre, Werkstoffkunde, Regelungstechnik
  • Industrielle Chemie, Instrumentelle Analytik, Reaktionsmechanismen
  • BWL, Management und Recht, Technisches Englisch

 

Studienfächer Hauptstudium Teil 2:

  • Applikationsverfahren
  • Lackrohstoffe
  • Bindemittel
  • Projektmodul und Abschlussarbeit 

 

Ausbildungsdauer:
   
4 Jahre


Kooperationspartner:

Hochschule Niederrhein (Krefeld)


Voraussetzung:

Fachhochschulreife/Abitur

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten. Das duale Studium ist für Abiturienten/-innen entwickelt worden, die sich das praktische Wissen nicht nur durch ein Vor- oder Fachpraktikum, sondern durch eine komplette Berufsausbildung parallel zum Studium aneignen möchten. Wir ermöglichen durch das ausbildungsintegrierte Studium an der Hochschule Niederrhein (Krefeld) den Vorteil einer Doppelqualifikation: einen Abschluss im IHK-Ausbildungsberuf „Lacklaborant/-in“ sowie einen Bachelorabschluss.

 

Ihre Aufgaben:

  • Untersuchung der Eigenschaften von Farben und Lacken
  • Entwicklung neuer Beschichtungsstoffe
  • Planung und Durchführung von Versuchen
  • Ergebnisdokumentation und Analyse am Rechner
  • Optimierung von Lacken und ähnlichen Beschichtungsstoffen für unterschiedliche Untergründe wie Holz, Beton, Metall oder Kunststoff
  • Beurteilung der Oberflächenbeschaffenheit von Untergründen und Lacken
  • Prüfung der Haltbarkeit von Beschichtungen
  • Tätigkeiten in der Kundenberatung

 

Das bringen Sie mit:

Kandidaten/-innen, die sich bei BYK-Chemie für diesen Studiengang bewerben möchten, müssen das Abitur mitbringen. Das parallel zur Ausbildung verlaufende Studium erfordert von den Kandidaten und Kandidatinnen ein besonders hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Belastbarkeit, ebenso wie die Fähigkeit, eigenständig zu planen und zu organisieren. Auch Sorgfalt ist sehr wichtig, z.B. beim Durchführen chemischer oder physikalischer Analysen von Lacken und Lackgrundstoffen. Hohes Verantwortungsbewusstsein ist beim Arbeiten mit Chemikalien und Stoffen ebenso unerlässlich, um Mensch und Umwelt nicht zu gefährden. Kenntnisse in Chemie und Physik sind unabdingbar. Für Berechnungen von Materialeinsatz und -verbrauch für die Herstellung von Beschichtungsstoffen ist erweitertes Wissen in Mathematik nötig. Insbesondere das Studium stellt hohe Anforderungen an mathematische Kenntnisse, z. B. für die Berechnung chemischer Prozesse. Die Fähigkeit zu Präzisionsarbeit und handwerkliches Geschick werden gleichermaßen vorausgesetzt.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Mehrmonatige Grundausbildung in unserem Lackausbildungslabor
  • Durchlaufen unterschiedlicher anwendungstechnischer Labors im Lack- und Kunststoffbereich
  • Praxisorientiertes Kennenlernen unserer Produktgruppen auf dem Programm, z.B. der Netz- und Dispergieradditive oder der Nanotechnologie
  • Interner Werksunterricht zur Vermittlung der theoretischen Ausbildungsgrundlagen
  • Unterricht in den Fächern Mathematik, Physik, allgemeine Chemie, analytische Chemie, anorganische und organische Chemie, physikalische Chemie, industrielle Chemie, angewandte Chemie, Datenverarbeitung, technisches Englisch, chemische Verfahrenstechnik, Betriebswirtschaftslehre sowie Management und Recht

 

Rahmenbedingungen:

Das Studium dauert vier Jahre. Bei BYK-Chemie umfasst die parallel zum Studium verlaufende Ausbildung zum Lacklaborant bzw. zur Lacklaborantin dreieinhalb Jahre. Vom ersten bis zum vierten Semester erfolgt die betriebliche Ausbildung an drei Tagen/Woche. Parallel dazu besucht der „Azudent“ bzw. die „Azudentin“ an zwei Tagen/Woche die Hochschule. Vom fünften bis zum siebten Semester erfolgt die betriebliche Ausbildung an einem Tag/Woche und das Studium an vier Tagen/Woche. Im achten Semester erstellt der „Azudent“/die „Azudentin“ die Bachelorarbeit bei BYK-Chemie. Über den gesamten Zeitraum erfolgt während der vorlesungsfreien Zeit der Einsatz im Ausbildungsbetrieb. Der Berufsschulbesuch entfällt.

Bitte informieren Sie sich über die im aktuellen Ausbildungsjahr angebotenen Ausbildungen in der Jobbörse.

Neben dem Studium an einer Berufsakademie/Hochschule steht hier die praktische Ausbildung im Unternehmen im Vordergrund. Unternehmen und Berufsakademien/Hochschulen bilden die Studenten in partnerschaftlicher Kooperation aus. Ihre gemeinsame Aufgabe heißt: Die Studenten für die berufliche Tätigkeit zu qualifizieren.

Lernort PRAXIS (Unternehmen) und Lernort THEORIE (Berufsakademie/Hochschule) sind in diesem Bildungsgang gleichrangig und gleichwertig.

In jedem Semester wechseln sich Studienphasen und Praxisphasen ab. Studien- und Ausbildungspläne entstehen im kontinuierlichen Dialog zwischen Berufsakademie/Hochschule und Unternehmen. Sie sind aufeinander abgestimmt und aufbauend. Somit haben die theoretischen Lerninhalte immer auch die Erfordernisse der Berufspraxis im Visier. Nach dem Studium verfügen die Absolventen über die notwendigen theoretischen Kenntnisse ihres Fachbereichs, über grundlegende und vertiefte berufspraktische Erfahrungen sowie über wichtige Schlüsselqualifikationen, die in keinem anderen Studiengang in dieser spezifischen Form erworben werden können.

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt. Wir tragen mit unseren Produkten entscheidend zum Erfolg unserer Kunden bei. An unserem Standort in Wesel laden wir Sie ein, Ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Talenten. Sie werden begeistert sein, denn der IMBIT-Studiengang schlägt eine Brücke zwischen den Wirtschaftswissenschaften und den Informationstechnologien – mit internationaler Ausrichtung und methodischen Grundlagen.


Ihre Aufgaben:

  • Standortübergreifendes, zum Teil auch internationales Tages- und Projektgeschäft in der IT
  • Mithilfe bei der Lösung verschiedenster Supportanfragen und die Wartung der BYK IT-Systeme

 

Das bringen Sie mit:

Grundsätzlich ist das Abitur Grundvoraussetzung. Es können sich jedoch auch Schulabgänger/-innen mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife bewerben; ein Eignungstest an der Hochschule ist dann allerdings verpflichtend. Das IMBIT-Studium erfordert Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen im internationalen Umfeld, sowie - im informationstechnischen Teil - mathematisch-logische Kenntnisse. Ein ausgeprägtes Interesse an Fragen der modernen Informationstechnologie ist unabdingbar. Notwendig ist neben der Fähigkeit zu vernetztem Denken die Fähigkeit, in interkulturellen Teams zu arbeiten. Sehr gute Englischkenntnisse sind erforderlich, da ein Drittel der Vorlesungen auf Englisch gehalten werden. Auch die Bereitschaft, Studien-/Ausbildungszeiten im Ausland zu absolvieren, wird vorausgesetzt.
(Quelle: Duale Hochschule Baden-Württemberg, www.imbit.dhbw-mannheim.de)


Das bieten wir Ihnen:

  • Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen von 25 bis 35 Teilnehmern für eine effektive Lernatmosphäre
  • Intensive persönliche Betreuung durch Professoren und Dozenten für maximalen Studienerfolg
  • Ergänzung der Lerninhalte u. a. durch Unternehmensplanspiele, Einführung in Lern-, Präsentations- und Arbeitstechniken, internationale Seminare und eine Summer School an einer ausländischen Partnerhochschule
  • Optimale Ausbildung für komplexe Aufgabenstellungen im Umfeld betrieblicher Informationssysteme (SAP-Systeme)

(Quelle: Duale Hochschule Baden-Württemberg, www.imbit.dhbw-mannheim.de)


Rahmenbedingungen:

Die IMBIT-Ausbildung erfolgt bei BYK-Chemie in der IT. Da Internationalität in diesem Studiengang eine wesentliche Rolle spielt, wird etwa ein Drittel der Vorlesungen in englischer Sprache angeboten.

Anstelle des Berufsschulunterrichts besuchen IMBIT Studenten die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim. Der Wechsel zwischen Praxis bei BYK-Chemie und Theorie an der Hochschule erfolgt im Drei-Monats-Rhythmus. Das Studium bzw. die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre; Beginn ist, sofern das Programm im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten wird, im August.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: IMBIT Flyer

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische-, die Kunststoff-, die Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie.
Unser Produktprogramm umfasst heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Effektpigmenten für jeden Anspruch. Vor allem die Qualität unserer Produkte und die Professionalität unserer Dienstleistungen werden von unseren Kunden weltweit geschätzt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Einsatz und Entwicklung von Informations- und Kommunikationssystemen
  • Entwicklung von Computerprogrammen

 

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung ist die allgemeine, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife, bei der die Eignungsprüfung an der Dualen Hochschule erfolgt. Besonders wichtig sind gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik, Englisch und Informatik. Begeisterung für Soft- und Hardwaretechnik und die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung sollten ebenso mitgebracht werden, wie ein ausgeprägtes technisches Verständnis, Motivation, Teamgeist, Hilfsbereitschaft und Organisationsvermögen.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Ein breites Fundament in den Bereichen Informationstechnologie, Betriebswirtschaftslehre, System- und Anwendungsentwicklung und Projektmanagement
  • Unterstützung des Studiums mit einer angemessenen Vergütung während der gesamten Studiendauer
  • Flexible Arbeitszeit schon in der Ausbildung
  • Vergünstigungen in der Kantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Einen werksärztlichen Dienst
  • Kostenlose Werksbusnutzung
  • Fahrtkostenzuschüsse

 

Rahmenbedingungen:

Das Duale Studium dauert drei Jahre und beginnt sofern im aktuellen Ausbildungsjahr angeboten zum ersten Oktober. Während des Studiums wechseln sich die dreimonatigen Studien- und Praxisphasen gleichermaßen ab. Die theoretischen Lerninhalte sind auf die Erfordernisse der Berufspraxis abgestimmt. Grundlage der praktischen Ausbildung in Velden/Güntersthal ist ein mit der Dualen Hochschule Heidenheim abgestimmter Ausbildungsplan.

Bitte informieren Sie sich über unsere aktuellen Stellenausschreibungen in der Jobbörse.

Eine Juniorenfirma ist ein von Auszubildenden oder Schülern eigenverantwortlich geführtes Kleinunternehmen im Ausbildungsbetrieb oder der Schule, das mit realem Geschäftsbetrieb geführt wird. Sie dient hauptsächlich pädagogischen Zwecken und ist je nach Bedarf und Möglichkeiten unterschiedlich strukturiert.

Auszubildende aus unterschiedlichen Berufsgruppen betreiben diese Miniaturfirma in eigenen Geschäftsräumen. Zwar besitzt die Juniorenfirma keine eigene Rechtsfähigkeit, erwirtschaftet jedoch reale Umsätze und Gewinne mit dem Vertrieb von Handelswaren, eigenen Dienstleistungen und in der Lehrwerkstatt selbst hergestellten Produkten.

Aufgaben:
Die Junioren haben ein eigenes Produktions- und Absatzprogramm, legen die Preise selbst fest, planen Marketing-/ Werbemaßnahmen und gestalten alle Unternehmensprozesse einschließlich Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung in eigener Regie. Die Organisation und Teilnahme an Juniorenfirmenmessen wie auch die Erstellung eines umfassenden Geschäftsberichts gehören zum Aufgabenprogramm. Die Ausbilder stehen beratend zur Seite und greifen nur im Ausnahmefall aktiv ein.

Ziele:
Oberstes Ziel der JuniorCompany ist es unterschiedliche Schlüsselqualifikationen, wie beispielsweise Fach-, Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz innerhalb der Ausbildung zu vermitteln. Weiterhin wird den Auszubildenden der gesamte Ablauf im Unternehmen nahe gebracht. Während der normalen Ausbildung im Betrieb ist es oft nur möglich einzelne Abteilungen kennen zu lernen, wohingegen die Junioren selbstständig ein "komplettes Unternehmen" führen.

Flexibilität:
Über den Absatz von Handelswaren hinaus stellen Dienstleistungsaufträge die Haupteinnahmequelle der JuniorCompany dar. Die Leistungen der JuniorCompany können innerhalb der ECKART GmbH vielseitig genutzt werden.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit startet die JuniorCompany in Zusammenarbeit mit einem Lebkuchenhersteller eine Adventsaktion. Es werden vor Ort verschiedene Waren ausgewählt, die dann in einem Produktkatalog zusammengestellt werden. Anschließend übernimmt die JuniorCompany die vollständige Abwicklung aller eingehenden Bestellungen.

Zitate

Chemielaborantin:Man kann sich kreativ beteiligen und an einer Vielzahl von Projekten mitwirken.

Industriekaufmann:Hier bekam ich die Chance mein Schulwissen in der Praxis anzuwenden.

Elektroniker:Durch die JuniorCompany verlor ich meine Angst vor dem Telefonieren mit fremden Leuten.

Chemielaborwerkerin:  Durch den Einsatz von Azubis aus verschiedenen Berufsbereichen wird die Gemeinschaft gestärkt.

Haben wir Ihr Interesse wecken können? Dann informieren Sie sich doch näher über unsere Ausbildungsberufe und –standorte. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Eine starke Marke

ALTANA ist eine starke Marke. ALTANA ist nicht einfach ein Chemieunternehmen. Unser Name steht für den führenden Spezialisten unter den Spezialisten. Er repräsentiert einen internationalen Spezialchemiekonzern.

Unter dem Dach der Holding ALTANA AG agieren die vier operativen Geschäftsbereiche BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants. Diese vier spezialisierten Marken mit 49 operativen Gesellschaften, 50 Service- und Laborstandorten und über 6.000 überdurchschnittlich motivierten, engagierten und qualifizierten Mitarbeitern weltweit bilden die ALTANA Gruppe.

Konzentration auf Verpackungen

ACTEGA entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen und die Grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Metall, Papier, Karton oder Kunststoff nicht nur eine attraktive Oberfläche, sondern auch Funktionalitäten wie zum Beispiel chemische und physikalische Beständigkeit. Die fortlaufende Entwicklung nachhaltiger und kundenorientierter Produkte, Prozesse und Services ist für ACTEGA eine besondere Verpflichtung. Zur Erfüllung dieser Aufgabe steht eine weltweite Organisation mit zuverlässigen Mitarbeitern zur Verfügung.

Wasser als Basis

ACTEGA Colorchemie ist spezialisiert auf die Herstellung von wasserbasierenden Flexo-/ Tiefdruckfarben, denn Wasser ist wegen seiner chemischen Neutralität das ideale Lösungsmittel. Sogar das scheinbar Unmögliche hat unser Team möglich gemacht: Unsere Farben auf Wasserbasis drucken auch auf nicht saugenden Bedruckstoffen sowie auf Papier und Folie.

Beginnen Sie Ihre Karriere bei uns

Wir bieten unseren Auszubildenden gute Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten und dazu eine Unternehmenskultur, die geprägt ist von Offenheit und Ehrlichkeit, gegenseitigem Respekt, Kritikfähigkeit und Toleranz. Machen auch Sie das Unmögliche bei uns möglich und werden Sie Auszubildender bei ACTEGA Colorchemie.

Wir bieten folgende Ausbildungsplätze an

  • Fachinformatiker für Systemintegration (m/w)
  • Industriekaufmann (m/w)

Hochwertige Qualität - nicht nur bei unseren Produkten

ACTEGA DS ist weltweit führender Hersteller von Dichtungsmassen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie mit einem hohen Maß an innovativen Produkten. Darüber hinaus entwickeln und produzieren wir maßgeschneiderte Kunststoffgranulate für medizintechnische und pharmazeutische Anwendungen.

Ihr Platz bei uns

Wir sind innovativ, serviceorientiert und kompetent - auch in Sachen Ausbildung. Deshalb gestalten wir gemeinsam mit Ihnen den Einstieg in Ihre berufliche Zukunft. ACTEGA DS beschäftigt am Standort Bremen über 130 Mitarbeiter. Werden auch Sie Teil unseres Teams und arbeiten Sie mit an einer umfangreichen Produktpalette für die Verpackungsentwicklung und -herstellung.

Wir bieten folgende Ausbildungsplätze an

  • Chemielaborant (m/w)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
  • Industriekaufmann (m/w)
  • Informatikkaufmann (m/w)
  • Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

Traditionsunternehmen mit Zukunft

Speziallacke für flexible Verpackungen, starre Metallverpackungen und Kaschierklebstoffe.
Technische Kompetenz in Kombination mit umfassender Beratung und individueller Betreuung bilden die Grundlage unseres Erfolges.

Ihre Karriere bei uns

ACTEGA Rhenania ist als aktives Unternehmen ständig in Bewegung. Neue Entwicklungen erfordern neue Mitarbeiter, die gemeinsam unsere Unternehmensziele voranbringen.

Wir setzen auf gute Mitarbeiter und bieten in allen Bereichen Entwicklungschancen sowie die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften in einem transparenten System innerhalb der ALTANA Gruppe.
Wir sind davon überzeugt, dass wir nur durch regelmäßige Investition in Ausbildung und Einstellung von Fach- und Führungskräften auch weiterhin dem stetig wandelnden Marktumfeld gerecht werden. Ein großer Anteil der Mitarbeiter ist von Anfang an dabei und hat seine fundierten Kenntnissen im Unternehmen erworben.

Wir bieten folgende Ausbildungsplätze an

  • Chemikant (m/w)
  • Industriekaufmann (m/w)
  • Lacklaborant (m/w)

Pionier für Wasserlacke

ACTEGA Terra ist Pionier im Bereich der Überdrucklacke. In den 1970er Jahren hat ACTEGA Terra - zum damaligen Zeitpunkt noch unter dem Namen Joachim Dyes Lackfabrik - die ersten Dispersionslacke für die Druckindustrie entwickelt. Heute ist die ACTEGA Terra mit Sitz in Lehrte bei Hannover das führende Unternehmen für Überdrucklacke in Europa.

Unsere Mitarbeiter

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind das entscheidende Kapital für den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens. Daher fordern und fördern wir unsere 150 Mitarbeiter und schaffen sichere Arbeitsplätze sowie gute Arbeitsbedingungen. Wir erreichen dies durch kontinuierliche Schulung, Training, Information und durch die gelebte Vorbildfunktion unserer Führungskräfte.

Bitte informieren Sie sich über unsere im aktuellen Ausbildungsjahr ausgeschriebenen Ausbildungsplätze in der Jobbörse.

BYK forscht schon heute an den Produkten für morgen

BYK steht für den weltweit erfolgreichen Geschäftsbereich Additives & Instruments der ALTANA Gruppe. Dieser umfasst zum einen die Additive der BYK‑Chemie und zum anderen das Instrumentengeschäft der BYK-Gardner. Additive von BYK-Chemie sorgen auf der ganzen Welt dafür, dass Lacke, Druckfarben und Kunststoffe die gewünschten Eigenschaften und die richtige Qualität bekommen und verbessern zudem die Papieroberflächenveredelung.

BYK-Gardner bietet objektive Messlösungen für eine zuverlässige Qualitätskontrolle von Lacken, Kunststoffen und Papieroberflächen. Beide Teilbereiche nehmen in ihren Märkten ausgesprochene Spitzenpositionen ein.

Karriere mit Zukunft

Wir sind auf dem Gebiet der Additive und Instrumente einer der weltweit führenden Anbieter und haben uns für die Zukunft enorm viel vorgenommen. Deshalb suchen wir Kollegen, die wissen, in welche Richtung wir – und sie – wollen. Wenn Sie Dinge geradlinig angehen, lösungsorientiert denken und Ihre Überlegungen in die Tat umsetzen, dann bewerben Sie sich bei uns! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, bereits während Ihrer Ausbildung aktiv mit anzupacken. Nur so kann Lernen erfolgreich sein und richtig Spaß machen.

Unsere lokalen Ausbildungsgesellschaften:

Innovation in Additiven

Als Teil eines der innovativsten und wachstumsstärksten Spezialchemieunternehmen weltweit ist BYK führend bei Additiven. Diese werden in der Lack-, Kunststoff- und Druckfarbenindustrie sowie für Klebstoffe, Dichtungsmassen und Pflegemittel eingesetzt.
Mit unseren zwei Standorten sowie rund 850 Mitarbeitern ist die BYK-Chemie GmbH ein zuverlässiger Partner für Kunden weltweit. Finden auch Sie Ihren Platz in unserem Team in Wesel.

Zukunftsorientierung

Eine Ausbildung bei BYK-Chemie bereitet Sie nicht nur optimal auf Ihre Abschlussprüfung vor, sondern auch intensiv auf das spätere Berufsleben. Packen Sie während Ihrer Ausbildung aktiv mit an. So wird Lernen erfolgreich und macht richtig viel Spaß. Während eines dualen Studiums bekommen Sie wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt.

Wir bieten folgende Ausbildungsplätze an:

  • Bachelor of Science (m/w) - "International Management for Business Information Technology"
  • Chemielaborant (m/w)
  • Chemikant (m/w)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
  • Industriekaufmann (m/w)
  • Industriemechaniker (m/w)
  • Informatikkaufmann (m/w)
  • Lacklaborant (m/w)
  • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (m/w)

Einzigartige Messgeräte

BYK-Gardner entwickelt Instrumente, die Glanz, Farbe und physikalische Oberflächeneigenschaften messen können. Unsere Geräte sind wie „objektive Augen”, die die optischen Eigenschaften von hochwertigen Oberflächen beurteilen. Sie werden hauptsächlich für die Qualitätskontrolle in der Lack- und Kunststoffindustrie, der Automobilindustrie und deren Zulieferern sowie der Kosmetikindustrie konstruiert. Somit helfen wir unseren Kunden, neuartigen Anforderungen gerecht zu werden.

Ihre Karriere bei uns

Sie interessieren sich für die Entwicklung hochwertiger und sensibler Messgeräte? Dann ist eine Ausbildung bei BYK-Gardner genau das richtige für Sie. Bringen Sie sich aktiv in die täglichen Herausforderungen und in die Konstruktion neuartiger Geräte ein. Dabei profitieren Sie von dem jahrelangen Know-how Ihrer Ausbilder.

Wir bieten folgende Ausbildungsplätze an:

  • Industriekaufmann (m/w)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Bitte informieren Sie sich über unsere im aktuellen Ausbildungsjahr ausgeschriebenen Ausbildungsplätze in der Jobbörse.

Akzente setzen

ECKART ist der weltweit führende Hersteller von Metallic- und Perlglanz-Pigmenten für die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische, Kunststoff-, Porenbeton- sowie die Kosmetikindustrie. Unser Produktprogramm enthält heute Metalleffektpigmente in verschiedenster Form bis hin zu fertigen Metallic-Druckfarben. Der Geschäftsbereich mit Stammsitz in Hartenstein umfasst weltweit rund 1.800 Mitarbeiter.

Erfolgreich ins Berufsleben starten

Alle Mitarbeiter sollen eigenverantwortlich handeln und sich mit ECKART identifizieren können und wollen. Bringen auch Sie sich mit Ihren Ideen ein und starten Sie Ihre Karriere bei uns. Gemeinsam gestalten wir erfolgreich im Team das Spezielle für unsere Kunden.

Unsere lokalen Ausbildungsgesellschaften:

Der Experte in Pulver, Pasten und Druckfarben

ECKART hat ein komplettes Sortiment an Metallpigmenten und Metalleffektpigmenten für die Lack- und Farbenindustrie. Mithilfe dieser hochwertigen Pigmente lassen sich seit Jahren Markenprodukte in der Grafischen und in der Kunststoffindustrie von ECKART erfolgreich bedrucken und veredeln.

Zukunft gestalten

Profitieren auch Sie von der jahrelangen Erfahrung. Sie erhalten eine fundierte Ausbildung in einem zukunftsorientierten, verlässlichen Unternehmen, in dem gegenseitige Wertschätzung, Teamwork sowie Sicherheit wichtige Aspekte darstellen. Bringen Sie sich kreativ ein und beginnen Sie Ihre Ausbildung bzw. Ihr duales Studium bei ECKART in Hartenstein.

Wir bieten folgende Ausbildungsplätze an:

  • Bachelor of Science (m/w) - Wirtschaftsinformatik
  • Chemikant (m/w)
  • Chemielaborant (m/w)
  • Fachinformatiker für Systemintegration (m/w)
  • Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
  • Industriekaufmann (m/w)
  • Lacklaborant (m/w)
  • Produktionsfachkraft Chemie (m/w)

Bitte informieren Sie sich über unsere im aktuellen Ausbildungsjahr ausgeschriebenen Ausbildungsplätze in der Jobbörse.

Technische Höchstleistungen

ELANTAS Electrical Insulation produziert Isolierstoffe für die Elektroindustrie.
Dank konsequenter Forschung und Entwicklung, ständiger Weiterentwicklung der Isoliermittel und Prozesse sowie weltweiter Produktionsstandorte hat sich ELANTAS eine international führende Position erarbeitet. Mit unseren 956 Mitarbeitern weltweit sind wir einer der wegweisenden Hersteller auf dem Gebiet der Drahtlacke und der Tränk- und Gießmittel. Das macht den Geschäftsbereich zum Vorzugslieferanten für die Elektroisolationsindustrie und zum Hauptlieferanten großer internationaler Kunden.

Ihr Start in die berufliche Zukunft

Wir bieten unseren Auszubildenden gute Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten und dazu eine Unternehmenskultur, die geprägt ist von Offenheit und Ehrlichkeit, gegenseitigem Respekt, Kritikfähigkeit und Toleranz. Überzeugen auch Sie sich von unserem Geschäftsbereich und werden Sie Teil unseres Teams.

Unsere lokalen Ausbildungsgesellschaften:

Kompetenz in Elektroisolation

Innovation gehört bei ELANTAS Beck in Hamburg zur Tradition. Unsere Leitlinie lautet: Produkte herstellen, die die Technik zuverlässiger und das Leben sicherer machen. Dieses Prinzip gilt seit mehr als 100 Jahren. Und mit dieser Erfahrung entwickeln wir die Elektroisoliersysteme der Zukunft. Dadurch wurde ELANTAS Beck zu einem der führenden Hersteller im Segment der flüssigen Tränkharze und -lacke.

Zuverlässige Mitarbeiter für mehr Kundenzufriedenheit

Die Entwicklung unserer Märkte und die Zufriedenheit unserer Kunden stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Dafür benötigen wir zuverlässige Mitarbeiter, die uns mit ihrer Leistung überzeugen. Unterstützen Sie unser Team mit Ihren Fähigkeiten und werden Sie Auszubildender bei ELANTAS Beck.

Bitte informieren Sie sich über unsere im aktuellen Ausbildungsjahr ausgeschriebenen Ausbildungsplätze in der Jobbörse.

Erfahrungen aus erster Hand.

Hier finden Sie Erfahrungsberichte einiger unserer Azubis. Sie erzählen von ihrem Alltag, aber informieren auch über wissenswerte Aspekte ihrer Ausbildung.

Darunter können Sie unseren Azubi-Film finden, den unsere Auszubildenden 2014 drehten, um sich selbst und ihre Ausbildung vorzustellen.

Erfahrungsberichte Azubis

Ausbildungsdauer:
Bei BYK dauert die Ausbildung zur Chemikantin bzw. zum Chemikantendreieinhalb Jahre. Bei entsprechend guter Leistung kann die Ausbildung aufdrei Jahre verkürzt werden.

Voraussetzungen:
Kandidaten, die sich bei BYK für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten,
müssen mindestens die mittlere Reife mitbringen.

Wo werden die Chemikanten bei BYK ausgebildet?
Die Ausbildung zur Chemikantin bzw. zum Chemikanten erfolgt bei BYK in
der Produktion und in der Abfüllung. Zusätzlich werden die Auszubildenden
vier Wochen in der Produktion in Kempen eingesetzt. Um die direkten
Produktionsschnittstellen besser zu verstehen, erhalten die Auszubildenden
außerdem Einblicke in die Einheiten Betriebstechnik, Qualitätskontrolle,
Produktionsplanung und Produktionstechnikum.
BYK bildet im Ausbildungsverbund mit der Firma Hexion Specialty Chemicals
GmbH in Duisburg aus, wo unsere Azubis rund 63 Wochen zusammen
mit den Hexion-Azubis und Azubis weiterer Chemie-Firmen ausgebildet
werden. Durch diesen Zusammenschluss können unsere Auszubildenden
in einer eigens für die Ausbildung eingerichteten Lernstätte die Bereiche
Technikum, Werkstatt und Labor praktisch und frei von Produktionseinflüssen
erleben. Auch ein Unternehmensplanspiel gehört zur Ausbildung bei
Hexion.
Parallel dazu besuchen die auszubildenden Chemikantinnen und Chemikanten
die Berufsschule in Krefeld. Der Berufsschulunterricht erfolgt in
Blockform, d. h., dass auf mehrere Wochen praktischer Ausbildung bei BYK
bzw. Hexion mehrere Wochen ununterbrochener Unterricht an der Berufsschule
folgen.

Was macht man in diesem Ausbildungsberuf?
Bei BYK stellen die Chemikantinnen und Chemikanten großtechnisch
unsere Additive her. In anderen Branchen produzieren sie im Allgemeinen
aus organischen und anorganischen Rohstoffen chemische Erzeugnisse wie
Farben, Pflanzenschutzmittel, Waschmittel oder Kosmetika. Dazu bedienen
sie rechnergestützte Maschinen und Fertigungsstraßen. Sie füllen die
Rohstoffe in Behältnisse ein, führen verfahrenstechnische Grundoperationen
wie Heizen, Kühlen oder Destillieren durch und überwachen die Prozesse.
Wahrend der Herstellung kontrollieren und dokumentieren Chemikantinnen
und Chemikanten regelmäßig Messwerte und entnehmen Proben, um die
Produktqualität zu überprüfen. Darüber hinaus werden kleinere Wartungs- und
Reparaturarbeiten an den Produktionsanlagen durchgeführt.

Worauf kommt es an?
Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt sind bei der Verarbeitung von
Chemikalien notwendig, da Vorschriften und Rezepturen genau eingehalten
werden müssen. Chemikantinnen und Chemikanten brauchen zum Erfassen
der Reaktionsabläufe gute Kenntnisse in Chemie, Mathematik und Physik.
Die Komplexität der Produktionsanlagen erfordert zusätzlich ein gutes
technisches Verständnis.

Zitat eines Auszubildenden:
„An meinem Beruf gefallen mir der direkte Bezug zur Technik innerhalb der Anlage sowie das Handling mit Chemikalien in großem Stil. Durch die Ausbildung habe ich Einblicke in verfahrenstechnische Prozesse wie zum Beispiel das Destillieren eines Produktes unter Vakuum oder das Mischen von Stoffsystemen
erhalten. Das Einfüllen von Rohstoffen und das Ziehen von Proben gehören dabei zur Tagesordnung. Häufig müssen auch kleinere Reparatur- und Reinigungsarbeiten wie das Wechseln einer Dichtung an einem Filtergehäuse oder das Reinigen einer Probenahmestelle selbst durchgeführt werden.“

Ausbildungsdauer:
Bei BYK dauert die Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaboranten dreieinhalb Jahre.

Voraussetzungen:
Kandidaten, die sich bei BYK für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens die mittlere Reife mitbringen.

Wo werden die Chemielaboranten/-innen bei BYK ausgebildet?
Die Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaboranten erfolgt bei BYK in der „Forschung & Entwicklung“. Im ersten Ausbildungsjahr lernen die Azubis im Ausbildungslabor die Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie sowie der organischen und analytischen Chemie. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr durchlaufen die Auszubildenden dann die fünf Synthesen, in denen sie ihre Kenntnisse der organischen Chemie vertiefen und die spezifischen Synthesemethoden und Stoffklassen der einzelnen Synthesen kennenlernen. In der Analytik liegen die Schwerpunkte der Ausbildung auf der Spektroskopie und der Chromatografie. Einen weiteren Ausbildungsschwerpunkt bildet die Produkt- und Verfahrensoptimierung in der Organisationseinheit Verfahrensentwicklung. Die theoretischen Grundlagen erlernen die Auszubildenden bei BYK im Werksunterricht. Parallel dazu besuchen die auszubildenden Chemielaboranten die Berufsschule in Mülheim. Der Unterricht in der Berufsschule erfolgt in Blockform, d. h., dass auf mehrere Wochen Praxis bei BYK mehrere Wochen ununterbrochener Berufsschulunterricht folgen. Auch ein Austausch mit den Chemielaboranten-Azubis von ECKART ist vorgesehen.

Was macht man in diesem Ausbildungsberuf?
Im Allgemeinen prüfen und analysieren Chemielaborantinnen und Chemielaboranten chemische Produkte und Prozesse. Zudem entwickeln sie Stoffgemische sowie organische und anorganische Präparate. Bei der Analyse von Stoffen wenden sie verschiedene chemische und physikalische Verfahren an. Mitunter (je nach Arbeitgeber) zählen auch immunologische, diagnostische oder biotechnische Arbeiten zu ihrem Tätigkeitsbereich. Versuchsreihen und messtechnische Aufgaben erledigen sie weitgehend selbstständig. Die Versuchsabläufe protokollieren sie und werten sie am Rechner aus. Bei BYK liegen die Schwerpunkte in der organischen Synthese, der Verfahrensoptimierung und der instrumentellen Analytik – entsprechend unseren spezifischen Anforderungen.

Worauf kommt es an?
Vor allem Sorgfalt ist in diesem Beruf wichtig, so zum Beispiel beim Abwiegen von Chemikalien. Hohes Verantwortungsbewusstsein ist beim Umgang mit den teilweise auch gefährlichen Chemikalien und Stoffen ebenfalls erforderlich. Beim konzentrierten Arbeiten an langwierigen Versuchsreihen sind außerdem Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit gefragt. Umfassende Kenntnisse in Chemie sind unabdingbar, denn bei der Analyse und Herstellung von Stoffen müssen die chemische Formelsprache sowie die Stöchiometrie beherrscht werden. Basiswissen der Physik ist zum Verständnis vieler Geräte hilfreich. Und letztlich ist Mathematik zur Auswertung von Versuchen und für die Berechnung der Zusammensetzung chemischer Verbindungen notwendig.

Zitat eines Auszubildenden:
„Da ich mich schon immer für die Naturwissenschaften interessiert habe, wählte ich den Ausbildungsberuf des Chemielaboranten. Denn so lerne ich beim praktischen Arbeiten im Labor, naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.“

Ausbildungsdauer:
Bei BYK dauert die Ausbildung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker Systemintegration drei Jahre.

Voraussetzungen:
Kandidaten, die sich bei BYK für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens den schulischen Teil der Fachhochschulreife mitbringen.

Wo werden die Fachinformatiker/-innen bei BYK ausgebildet?
Bei BYK werden die Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker Systemintegration hauptsächlich in den Themenfeldern Netzwerke, Server, Client- und Medientechnik der Organisationseinheit IT ausgebildet. Teilweise werden unsere auszubildenden Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker auch in standortübergreifende Projekte mit anderen ALTANA-Gesellschaften eingebunden. Zielsetzung ist, dass die angehenden Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker die Anforderungen heterogener Systemlandschaften verstehen und diese im Sinne des Unternehmens gewinnbringend einzubinden wissen.

Was macht man in diesem Ausbildungsberuf?
Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, vor allem in der IT-Branche. Sie planen und konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Hause – sowie je nach Arbeitgeber ggf. auch beim Kunden – richten sie diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben. Sie beraten interne bzw. externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.

Worauf kommt es an?
Durchhaltevermögen braucht man zum Beispiel dann, wenn sich Fehlersuchen als schwierig erweisen. Müssen komplexe Systeme eingerichtet erden, so sind vor allem Sorgfalt, Flexibilität und Serviceorientierung gefragt. Besonders wichtig sind die Schulfächer Mathematik und Informatik: Wer also logisches Verständnis und Programmierkenntnisse mitbringt, ist klar im Vorteil. Für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind zum Teil Sprachkenntnisse in Englisch erforderlich.

Zitat eines ehemaligen Auszubildenden:
„Während meiner Ausbildungszeit hatte ich die Gelegenheit, die breit gefächerten Aufgaben der Organisationseinheit IT bei BYK kennenzulernen und dort in den Bereichen Netzwerke, Rechenzentren und Administration wertvolle Praxiserfahrungen für künftige Tätigkeiten zu sammeln.“

Ausbildungsdauer:
Bei BYK dauert die Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann zwei Jahre.
 
Voraussetzungen:
Kandidaten, die sich bei BYK für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens den schulischen Teil der Fachhochschulreife mitbringen.
 
Wo werden die Industriekaufleute bei BYK ausgebildet?
Zu Beginn der Ausbildung wird für jede/-n auszubildende/-n Industriekauffrau/-mann ein Durchlaufplan erstellt, in dem der zeitliche Einsatz durch die folgenden Organisationseinheiten festgelegt wird: Betriebstechnik, Buchhaltung, Controlling, Einkauf, IT, Kundenservice, Logistik, Marketing, Personal, Produktionsplanung, Unternehmenskommunikation, Versandlager. Dabei lernen sie auch Einheiten der ALTANA kennen. Parallel dazu besuchen die Azubis an zwei Tagen pro Woche die Berufsschule in Wesel.
 
Was macht man in diesem Ausbildungsberuf?
Im Allgemeinen steuern Industriekaufleute betriebswirtschaftliche Abläufe. Die Auszubildenden werden schrittweise an die folgenden Aufgaben herangeführt: In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, versenden Bestellungen und erleben, wie man mit Lieferanten Vertragsverhandlungen führt. Sie betreuen die Warenannahme und -lagerung der von uns eingekauften Waren. Bezogen auf unsere Endprodukte organisieren sie die Auslieferung an unsere Kunden in Abstimmung mit den jeweiligen Spediteuren. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen auszubildende Industriekaufleute die Herstellung unserer Additive. Die kaufmännische Bearbeitung eingehender Kundenaufträge sowie das Erstellen von Angeboten gehören im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Im Rahmen des Einsatzes im Marketing unterstützen die Auszubildenden unter anderem die Vorbereitung und Durchführung von Messen wie der European Coatings Show. Sie sind in der Finanzbuchhaltung tätig, kontieren und buchen sie beispielsweise Rechnungen. Im Personalwesen wirken sie unter anderem bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit.
 
Worauf kommt es an?
Grundsätzlich verlangt die Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann natürlich besondere Sorgfalt von den Azubis. Flexibilität erleichtert ein schnelles Einstellen auf die Anforderungen der unterschiedlichen Einsatzgebiete. Auch eine gute Kommunikationsfähigkeit ist gefragt, denn diese bildet das A und O im Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Erweiterte Kenntnisse in Mathematik helfen z. B. bei der Durchführung von Kalkulationen. Bei internationalen Kunden- oder
Lieferantenkontakten sind Fremdsprachenkenntnisse in Englisch unerlässlich. Aber auch ein gutes Ausdrucksvermögen und ein sicheres Sprachgefühl im Deutschen sind von Vorteil. EDV-Kenntnisse helfen bei der Arbeit am Computer. Grundsätzliches Interesse an Büro- und Verwaltungsarbeiten wird vorausgesetzt.

Ausbildungsdauer:
Bei BYK dauert die Ausbildung zur Informatikkauffrau bzw. zum Informatikkaufmann drei Jahre.


Voraussetzungen:
Kandidaten, die sich bei BYK für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, mussten mindestens den schulischen Teil der Fachhochschulreife mitbringen.


Wo werden die Informatikkaufleute bei BYK ausgebildet?
Die Informatikkaufleute werden hauptsachlich in allen Bereichen der Organisationseinheit IT ausgebildet. Ergänzend dazu durchlaufen auszubildende Informatikkaufleute kaufmännische Organisationseinheiten wie Buchhaltung, Controlling, Einkauf, Kundenservice oder Personal. Zielsetzung ist es, dass die angehenden Informatikkaufleute die Anforderungen kaufmännischer Organisationseinheiten an IT-Systeme verstehen und die Bedarfe besser analysieren können.


Was macht man in diesem Ausbildungsberuf?
Informatikkaufleute analysieren Problem- und Aufgabenstellungen, die innerhalb eines Unternehmens durch den Einsatz von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen (IT-Systemen) gelost werden sollen. Hierfür ermitteln sie den Bedarf an IT-Systemen, erstellen entsprechende Anforderungskataloge oder andere Ausschreibungsunterlagen und beschaffen die benötigte Hard- und Software, um diese schließlich im Unternehmen einzuführen. Die Anwender werden von den Informatikkaufleuten geschult und über einen weiteren Zeitraum bei Fragen zur Anwendung betreut. Sie beraten und unterstutzen die einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen und sind Ansprechpartner gegenüber Herstellern und Anbietern von IT-Systemen. Hierbei fungieren Informatikkaufleute oft als „Dolmetscher“ zwischen den Anwendern und der Technik. Gibt es keine geeigneten Standardanwendungen, beteiligen sie sich an der Konzeption und Realisation individueller Losungen. Sie implementieren, prüfen und verwalten Anwendungssysteme. Zudem stellen sie eine hohe Nutzerfreundlichkeit sicher und beschaffen oder erstellen z. B. Schulungsunterlagen oder Hilfe-Programme fur die Anwender.


Worauf kommt es an?
Beim Ausarbeiten und Pflegen von Anwendungssystemen und Schnittstellen ist Sorgfalt gefragt. Kommunikationsfähigkeit sowie hohe Kunden und Serviceorientierung erleichtern umfassende Kundenberatungen über die Einsatzmöglichkeiten von IT-Systemen. Verhandlungen beim Beschaffen von Hard- und Software verlangen Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Eine Informatikkauffrau bzw. ein Informatikkaufmann muss in der Lage sein, auch komplizierte Dinge einfach darzustellen und ihre bzw. seine Losungsvorschlage überzeugend „zu verkaufen“. Für die Erstellung von Kalkulationen und für andere kaufmännische Aufgaben werden darüber hinaus gute Kenntnisse in Mathematik benötigt. Die Arbeit mit den in der IT-Branche gängigen Systemen erfordert fundierte Kenntnisse in Informatik. Wissen im Fachbereich Wirtschaft ist hilfreich, wenn Geschäftsprozesse und Betriebsablaufe simuliert werden. Kenntnisse in Deutsch und Englisch – und hier insbesondere auch eine gute Ausdrucksfähigkeit – sind für Kundenkontakte und Vertragsverhandlungen wichtig.


Zitat eines Auszubildenden:
„Nach mehreren Praktika in der BYK-Organisationseinheit IT war mir klar, dass für mich auch nur eine Ausbildung bei BYK infrage kommt. Die Ausbildung zum Informatikkaufmann bietet mir eine gute Mischung aus kaufmännischen und technischen Tätigkeiten. Dies wiederum eröffnet mir zwei Perspektiven: zum einen, zu lernen, wie eine Software (z. B. SAP) technisch funktioniert, zum anderen – und dies ist mir ebenfalls sehr wichtig – nachzuvollziehen, wie der Anwender damit arbeitet.“

Ausbildungsdauer
Bei BYK dauert die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/in 3,5 Jahre.


Voraussetzungen
Bewerber, die sich bei BYK für diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten, müssen mindestens den Hauptschulabschluss mitbringen.


Wo werden Industriemechaniker/innen bei BYK ausgebildet?
Bei BYK werden Industriemechaniker/innen in der Betriebstechnik ausgebildet. Zusätzlich werden die Industriemechaniker/innen in der Produktion, den Laboren, der Qualitätskontrolle, dem Labortechnikum und in der Produktionsplanung eingesetzt um die direkten betrieblichen Schnittstellen kennen zu lernen.

Die BYK bildet Industriemechaniker/innen im Ausbildungsverbund mit der Firma Voerdal in Voerde aus, wo unsere Azubis rund 75 Wochen zusammen mit den Voerdal-Azubis und Azubis weiterer Firmen ausgebildet werden. Durch diesen Zusammenschluss können unsere Auszubildenden in einer eigens für die Ausbildung eingerichteten Lernstätte Kenntnisse in den Bereichen der manuellen Metallbearbeitung sowie der mechanischen Metallbearbeitung nach Zeichnung erlangen. Zusätzlich werden Schweiß-/Lötkenntnisse sowie Pneumatik- und Hydraulikkenntnisse vermittelt.

Parallel dazu besuchen die auszubildenden Industriemechaniker/innen die Berufsschule in Wesel. Der Berufsschulunterricht erfolgt an zwei Tagen in der Woche.


Was macht man in diesem Ausbildungsberuf?
Industriemechaniker/innen sorgen dafür, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Sie stellen Geräteteile, Maschinenbauteile und ‑gruppen her und montieren diese zu Maschinen und technischen Systemen. Anschließend richten sie diese ein, nehmen sie in Betrieb und prüfen ihre Funktionen. Zu ihren Aufgaben gehört außerdem die Wartung und Instandhaltung der Anlagen. Sie ermitteln Störungsursachen, bestellen passende Ersatzteile oder fertigen diese selbst an und führen Reparaturen aus. Nach Abschluss von Montage- und Prüfarbeiten weisen sie Kollegen oder Kunden in die Bedienung und Handhabung ein. Wenn sie in der Fertigung von Maschinen und feinwerktechnischen Geräten arbeiten, stellen Industriemechaniker/innen vor allem Bauteile aus Metall und Kunststoff her. Sie drehen, fräsen, bohren und schleifen das Material, schweißen oder verschrauben die Bauteile und montieren und justieren sie.


Worauf kommt es an?
Vor allem Sorgfalt ist in diesem Beruf wichtig, z.B. beim Auswerten technischer Unterlagen, beim Warten und Instandsetzen von Maschinen und beim Durchführen von Qualitätskontrollen. Kenntnisse in Mathematik sollten vorhanden sein, da man z.B. Werte aus Tabellen umrechnet oder Längenmaße, Winkel oder Volumina für die Herstellung von Ersatzteilen berechnet. Wissen aus der Physik ist wichtig, um mit den unterschiedlichen Maschinen und Fertigungsanlagen umzugehen und die notwendigen Grundlagen der Elektro- und Steuerungstechnik zu verstehen. Informatikkenntnisse erleichtern den Einstieg in die Arbeit mit computergesteuerten Maschinen.


Zitat eines Auszubildenden: 
Nachdem ich in der Schule Grundkenntnisse in der mechanischen Bearbeitung von

Werkstücken erlangen konnte und diese in mehreren Praktika erweitern konnte stand für mich fest, dass ich den Beruf des Industriemechanikers erlernen wollte.

Denn als Industriemechaniker bzw. Industriemechanikerin ist man nach der Ausbildung vielfältig einsetzbar und übernimmt anspruchsvolle technische und handwerkliche Aufgaben.

ALTANA Ausbildungsfilm 2014