ALTANA

Spezialanwendung Windkrafträder

Ein Windturbinengenerator wandelt mechanische Energie in elektrische Energie um. Noch vor einiger Zeit waren derartige Generatoren im Vergleich mit anderen Generatorkonzepten, die in der Elektrizitätsversorgung eingesetzt werden, eher die Ausnahme. Ein Grund dafür ist die Energiequelle, mit der der Generator arbeitet, nämlich der Wind, der auf den Windturbinenrotor wirkt, dessen mechanische Leistung (Drehmoment) naturgemäß schwankt.

Windturbinen werden im Wesentlichen nach drei Kategorien unterschieden:

  • Windkraftanlagen: große Turbinen, die normalerweise in Windparks aufgestellt werden, erzeugen bis zu zwei Megawatt elektrische Energie zur Einspeisung in das Stromnetz.

  • Windgeneratoren: mittelgroße Turbinen, die oft in Kopplung mit anderen Energiequellen eingesetzt werden und bis zu 250 Kilowatt meist für den lokalen Bedarf erzeugen.

  • Private Generatoren: kleine Turbinen mit bis zu 50 Kilowatt Leistung, die Strom für kleinere elektrische Verbraucher erzeugen. Diese Generatoren sind nicht nur mit lackierten Drähten gewickelt, sondern benötigen auch eine Sekundärisolierung der Wicklung. In den letzten zehn Jahren hat sich ELANTAS aufgrund seines Know-hows im Bereich der Imprägnierharze zu einem Lösungsanbieter für die dynamische Windkraftanlagenindustrie entwickelt.

Die Größe und Bauweise der Turbinen bestimmt die Wahl des jeweiligen Harzes. Innerhalb des großen Drehzahlbandes der Rotoren (75-3.000 U/min) ändern sich die Bedingungen in einem Windgenerator erheblich, was Schwingungen, Temperatur und Belüftung angeht. Je nach Art der Windturbine müssen Imprägnierharze für die Generatoren unterschiedliche Eigenschaften in Bezug auf Elastizität, elektrische Imprägnierung und Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Chemikalien aufweisen, letzteres vor allem in Umgebungen mit stark salzhaltiger, feuchter Luft, wie sie in Offshore-Windparks anzutreffen ist.

Leistungssteigerung durch ELANTAS

Als globaler Technologieführer bei Imprägnierharzen beliefert ELANTAS heute weltweit Hersteller von Windkraftgeneratoren. Durch Einsatz eines unserer Systeme war ein Kunde in der Lage, die Leistung seiner Windturbine von 5,5 auf 7,0 Megawatt zu steigern (mit weiterem Steigerungspotenzial). Hierbei überzeugen nicht nur die technischen Vorzüge in Bezug auf die eigentliche elektrische Isolierung, sondern auch die Eigenschaften mit Blick auf Verarbeitung, Gesundheit, Sicherheit und Umweltverträglichkeit des Produktspektrums von ELANTAS.

Die Zukunft der Windindustrie

Die Windturbinenindustrie ist in den vergangenen 10 bis 15 Jahren dynamisch gewachsen. Heute stehen internationale Unternehmen weltweit auf den Energiemärkten im Wettbewerb. Die Branche wächst weiterhin im globalen Maßstab und entwickelt ein umfassendes Spektrum von Windturbinen mit immer höheren Wirkungsgraden.

Fachleute sind übereinstimmend der Meinung, dass die Branche ihren Wachstumskurs beibehalten wird. In den 80er und 90er Jahren war sie die Energiequelle mit dem höchsten Wachstum. Damit gilt als sicher, dass sich die Zahl und der Wirkungsgrad der Windturbinen in den kommenden Jahren weiter steigern wird.